• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Clomifen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Clomifen

    Hallo,

    ich befinde mich im ersten Zyklus mit Clomifen u. habe dies bislang auch recht gut vertragen (lediglich am Anfang Benommenheit, etwas Schwindel etc.). Bin nun beim 20. ZT u. bemerke seit ca. 2-3 Tagen ein ständiges Ziehen im Unterbauch (mal nur ein-, dann wieder beidseitig). Es ist anders als das Ziehen, wenn sich die Mens ankündigt.
    Kann das Ziehen noch durch das Clomifen bedingt sein oder könnte es sein, dass es "geklappt" hat? Wäre zu schön, um wahr zu sein! Ich möchte allerdings nicht zu früh, in etwas hineinsteigern. Weitere "Symtome" habe ich übrigens nicht.
    Hat jemadn von Euch ähnliche Erfahrungen mit Clomi gemacht? Bin für jede Antwort dankbar!

    Anna-Lena


  • RE: Clomifen


    Hallo Anna-Lena
    Bei mir ist es jetzt grad ein Jahr her, als ich Clomid genommen hab.
    Erst dachte ich auch, ich vertrag es ganz gut, hatte dann aber ziemliche Probleme, mich zu konzentrieren.
    Das Ziehen könnte deinen Eisprung ankündigen. Oder weisst du, wann du ihn hattest?
    Oder aber könnte es auch sein, dass du wirklich schwanger bist,sich die Gebärmutter jetzt ausdehnt und nun die Mutterbänder (mit denen die GM im Bauch "befestigt" ist) dehnen sich. Natürlich ist die Gebärmutter am Anfang noch nicht viel grösser als sonst, aber manche spühren bereits das.

    LG, Nadine (mit Lars, 18 Wochen jung)

    Kommentar


    • RE: Clomifen


      Hallo Nadine,

      lt. meiner FÄ müßte der Eisprung heute ca. 5-7 Tage zurückliegen (sie wollte sich nach dem Ultraschall nicht ganz festlegen, da mein Eisprung immer etwas später ist). Habe das Clomifen bekommen, da ich einen total unregelmäßigen Zyklus und eine Gelbkörperschwäche habe.
      Dieses Ziehen ist schon merkwürdig; ich habe gelesen, dass manche Frauen mit Clomi Probleme aufgrund von Überstimulierung bekommen. Meine FÄ sagte mir aber, dass bei mir nur ein Follikel zu sehen sei.
      Wäre zu schön, um wahr zu sein, wenn es geklappt hätte. Will mich aber nicht zu früh freuen!
      Wie lange hat es denn bei Dir mit Clomi gedauert?

      LG
      Anna-Lena

      Kommentar


      • RE: Clomifen


        Hallo Anna-Lena

        Mein Zyklus hatte am 5.7.03 begonnen, und ich glaub, ich hab die Clomi vom 5.-9. ZT genommen.
        Dank meiner Temperaturkurve weiss ich, dass ich am 25. Juli mein Eisprung war.
        Dann gingen wir in die Ferien. Ich weiss, dass ich einmal auch ein Ziehen hatte.

        Vielleicht hast du die Einnistung gespührt? Die ist etwa in der Zeit nach dem Eisprung )
        Bei manchen gibts in den Tagen auch eine leichte Schmierblutung, nichts tragisches!

        Ich drück dir die Daumen, dass es geklappt hat und die blöde Mens nicht kommt!

        LG, Nadine (mit Lars, 18 Wochen jung)

        Kommentar



        • RE: Clomifen


          Hallo Nadine,

          dann hat es ja bei Dir direkt im ersten Zyklus mit Clomi geklappt! Du Glückliche! *g*
          Meine FÄ meinte, das sei eher selten u. würde meistens längern dauern.
          Ich will mich auch nicht zu viel hineinsteigern, dann ist die Enttäuschung nachher wieder um so größer...
          Was waren denn Deine ernsten Schwangerschaftsanzeichen bzw. ab wann hast Du gemerkt, dass Du schwanger bist? Manche Frauen sagen ja, sie hätten es sofort gewußt.
          Also außer diesem Ziehen, das jetzt übrigens komischerweise nachgelassen hat, habe ich noch nichts bemerkt. Aber heute ist ja auch erst der 21. ZT.

          LG
          Anna-Lena

          Kommentar


          • RE: Clomifen


            hallo Anna-Lena
            Das einzige, was mich hoffen lies, waren die "dicken" Brüste. Wir waren ja zu der Zeit in den Camping-Ferien, den ganzen Tag im Bikini, der irgendwie immer "kleiner" wurde und auf der Luftmatraze drückten die "Buckel" der Matraze immer so doll, was sie sonst nie machten.
            Sonstige Anzeichen hatte ich nicht.
            Hihi, ab dem Zeitpunkt, als der Test Positiv zeigte war mir übel. Was aber eher einbildung war, als wirkliche Übelkeit, denn diese heftige Übelkeit, wie sie immer vorausgesagt wird, hatte ich die ganze Ss über nie.
            Ich hab ein kleines Ss-Tagebuch im Netz, falls du mal lesen möchtest.
            www.tassli.ch.vu unter "über mich"-"schwanger"

            Ich war übrigens sehr froh, dass es gleich beim ersten Versuch geklappt hat. Im Nachhinein muss ich sagen, dass die Nebenwirkungen doch heftiger waren, als ich es damals sah. Aber wir haben es überlebt ;o)

            Liebs Grüessli, Nadine

            Kommentar


            • RE: Clomifen


              Hallo Nadine,

              habe gestern mal auf Deine Homepage gestöbert. Dein Kleiner ist ja total süß, richtig zum Klauen! *g*
              Also Brustspannen (was ja anscheinend die meisten Frauen haben) kann ich bei mir nicht feststellen, nur eben dieses Ziehen, mal mehr, mal weniger. Ich will mich auch nicht zu sehr reinsteigern, sonst bin ich nachher nur wieder enttäuschter!
              Warum ist Dir denn Clomifen verschrieben worden. Bei mir ist es eine Gelbkörperschwäche.

              LG
              Anna-Lena

              Kommentar



              • RE: Clomifen


                Hallo Anna-Lena

                Ich weiss gar nicht, was es war. Ich hab ein halbes Jahr Temp. gemessen, dabei hat sich nie ein Eisprung gezeigt (obschon ich manchmal das Gefühl hatte, dass einer da war).
                Jedenfalls hat's damit geklappt und ich bin super froh darüber.

                schreibst du, wenn du getestet hast? Würd mich interessieren, ob's geklappt hat.

                LG, Nadine

                Kommentar


                • RE: Clomifen


                  Hallo Anna Lena,
                  ich habe im Internet gestöbert und bin dann auf deine Briefe gestoßen und habe festgestellt, dass es noch mehr Fragende gibt auf dieser Erde. Ich habe meinen ersten Behandlungzyklus hinter mir und genau wie du das Ziehen verpürt. Ich habe mich auch schon gefreut und mich gebremst, die Enttäuschung.... Gerade habe ich einen Test gemacht, leider negativ. Wie sieht es bei dir aus, warst du erfolgreich?
                  LG Anne

                  Kommentar


                  • RE: Clomifen


                    Hallo Anne,

                    ich kann Dich ja so gut verstehen, bei mir war es das gleiche...
                    Das Ziehen war tagelang da und ich meinte auch, mich "anders" zu fühlen, aber heute - am 27. ZT - kam dann die Mens. Bin total enttäuscht und traurig...
                    Ich habe allerdings jetzt schon mehrfach gelesen, dass Clomifen meistens im 2-3 Zyklus zum Erfolg führt, da dürfen wir ja dann nächsten Monat doppelt hoffen!
                    Wäre schön, wenn Du mich auf dem laufenden halten würdest; gemeinsam wartet es sich leichter!
                    Mißt Duch auch Temperatur etc.?

                    LG
                    Anna-Lena

                    Kommentar



                    • RE: Clomifen


                      Hallo Anna-Lena,
                      was ist Clomifen????? Ich versuche schon seit über einem halben Jahr schwanger zu werden mit dem Clear-blue Ovulationstest stelle ich jeden Monat meine Eisprung-Phase fest, aber nix passiert. Dieses mal war ich sogar 4 Tage über der Zeit und ein Schwangerschaftstest ist "leicht" positiv ausgefallen, aber jetzt habe ich doch meine Periode bekommen. Ich bin 34 und du? Weshalb hast Du dieses Clomifen bekommen?

                      L.G. sbinchen69

                      Kommentar


                      • RE: Clomifen


                        Hallo sbinchen,

                        die Ovulationstests habe ich auch benutzt. Ohne Erfolg.
                        Ich habe dann meine FÄ bei der Vorsorgeuntersuchung auf meinen Kinderwunsch angesprochen und sie hat vorgeschlagen, einen Bluttest zu machen, um die Hormonwerte zu bestimmen. Es wurde festgestellt, dass bei mir ein Hormonwert zu niedrig ist (Gelbkörperschwäche). Aus diesem Grunde habe ich das Clomifen (auch Clomhexal) bekommen. Du nimmst es vom 5-9 ZT und gehst dann zwei Tage später zum Ultraschall. Clomifen unterstützt die Eizellreifung und bei der Untersuchung kann die FÄ dann sehen, wann es günstig ist für's "üben" bzw. den Tag des Eisprungs ziemlich genau festlegen.
                        Nachteile des Clomifens sind seine Nebenwirkungen (Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Müdigkeit etc.) und das Risiko von Mehrlingsschwangerschaften. Letzteres kann man aber mittels des Ultraschalls überwachen.
                        Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiter helfen.
                        Ich bin übrigens 35 Jahre alt.

                        LG
                        Anna-Lena

                        Kommentar


                        • RE: Clomifen


                          Hallo Anna-Lena,
                          vieeelen Dank für Deine schnelle Antwort. Blut hat man mir bereits am Freitag genommen, bin mal gespannt, was dabei rauskommt. Ich lasse es Dich auf jeden Fall wissen:-)

                          Eigentlich dachte ich, dass es dieses mal geklappt hat und dann habe ich doch meine Periode bekommen, 4 Tage zu spät!:-(( kommt normalerweise immer nach 28 Tagen. Hatte sogar einen positiven Schwangerschaftstest.Naja, war nur ein schwacher Strich, aber irgendetwas muss ja passiert sein.
                          Andere sagen immer man soll sich nicht verrückt machen, aber das ist leichter gesagt, als getan. Bis zum Eisprung ist alles i.O. und ab dann geht das Warten wieder los:-)

                          Bis dann!
                          L.G.
                          Sabine

                          Kommentar


                          • RE: Clomifen


                            Hallo Sabine,

                            mir geht's genauso, diese elende Warterei!
                            Ich habe mir das auch "einfacher" vorgestellt. Wir "üben" jetzt seit 5 Monaten, und ich werde immer ungeduldiger. Es sagt sich so leicht, dass man abschalten und nicht immer dran denken soll. Wenn das mal so einfach wäre... Durch das Clomifen bist Du automatisch ständig damit beschäftigt: Vom 5-9 ZT Tablette nehmen, 2 Tage warten, Ultraschall, dann wieder "üben" und endlos warten...
                            Ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall in ein paar Tagen noch mal einen Test machen. Viele Frauen haben ja zu Beginn der Schwangerschaft noch ihre Periode. Wer weiß, vielleicht hat es ja doch geklappt!
                            Würde mich freuen, wieder von Dir zu hören!

                            LG
                            Anna-Lena

                            Kommentar


                            • RE: Clomifen


                              Hallo Anna-Lena,
                              so, heute morgen war ich beim Arzt. Der Bluttest war negativ, er meinte aber, er geht davon aus, dass ich schwanger war, weil die Test`s aus der Apotheke heut zu tage fast 100% zuverlässig sind, na super. Er meinte er könne erst in 4 Wochen einen Hormonspiegel machen, da durch die "Schwangerschaft" die Werte durcheinander geraten sind. Mönchspfeffer hat er mir empfohlen, das solle ich mal vorbeugend nehmen. Dann habe ich Ihm erzählt, dass wir schon den 7. Versuch starten und er meinte dann wieder, dass "deutsche Paare im Durchschnitt 8 Monate benötigen, bis es klappt". Also heute hat er mir nicht wirklich weitergeholfen. Jetzt muss ich auch darauf noch einen Monat warten, bis ich erfahre, was los ist;:-)
                              Nimmst Du noch immer den Ovulationstest? Das hat bei mir die ganze Zeit gut geklappt und ich habe meistens nur 2 oder 3 Stäbchen benötigt, aber durch meine verspätete Regel weis ich jetzt nicht, ob das noch in der selben Zeitspanne liegt (ca. am 12 Tag) wie vorher. Also muss ich wieder die Dinger kaufen und auch wieder warten:-))) Irgendwie finde ich dieses Forum richtig gut, jetzt kann ich Dir den Kopf voll heulen und Du verstehst es auch noch.

                              Freue mich wieder von Dir zu Hören.
                              L.G.
                              Sabine

                              Kommentar


                              • RE: Clomifen


                                Hallo Sabine,

                                wenn Du magst, können wir uns ja per Mail schreiben, dann muß es nicht immer für das Forum laufen. Was meinst Du dazu? Vielleicht können wir uns ja gegenseitig ein bißchen Mut machen, bis es klappt? *g*

                                LG
                                Anna-Lena* (übrigens nicht mein "richtiger Name" *g*)

                                Kommentar


                                • RE: Clomifen


                                  Hallo "Anna-Lena",
                                  klar, können wir gerne machen, würde mich echt freuen.
                                  Aber wie machen wir das jetzt mit der E-Mail Adresse?
                                  Bei mir steht dummerweise mein kompletter Name drin un den würde dann ja jeder sehen? Was meinst Du?

                                  L.G.
                                  Sabine

                                  Kommentar


                                  • RE: Clomifen


                                    Hi Sabine,

                                    hmh, ist bei mir nicht anders...
                                    Wenn Du magst, schreib mir unter SabineAxel@t-online.de.
                                    Das wäre wohl am besten.

                                    LG
                                    "Anna-Lena"

                                    Kommentar


                                    • RE: Clomifen


                                      Finde eure Beiträge echt interessant,. was ist den dieses Clomifen?

                                      Kommentar