• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blasenbeschwerden in der SS

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blasenbeschwerden in der SS

    Hallo,

    Ich hatte schon immer eine wie man so schön sagt Micky Maus Blase aber aktuell macht mir meine Blase Sorgen. Ich bin in der 22. ssw und und seit drei Wochen habe ich verstärkten Harndrang obwohl die Blase nicht voll ist und kaum etwas rauskommt, eher muss ich mich anstrengen beim entleeren der Blase, kein brennen.
    Begleitet von Stress-Inkontinenz. Ebenso habe ich manchmal beim sitzen ein Tampon Gefühl und beim nach vorne beugen auch ein komisches Druckgefühl und Wiederstandsgefühl im Unterleib und manchmal das Gefühl das Gewicht der Blase zu spüren. Vereinzelt am Tag Stiche im Unterleib.
    Letztes Wochenende ergab eine Urinuntersuchung dann auch eine Blasenentzündung.
    Ultraschall aber alles in Ordnung. Muttermund geschlossen und Gebärmutterhals 4,5 cm. Ich bekam ein Antibiotikum Pulver. 2 Tage später wurde der Harndrang auch etwas besser. Das Gefühl beim sitzen und beugen und schweregefühl jedoch blieb.
    Der Harndrang wurde seit gestern aber dann wieder stärker. Ebenso bleibt weiterhin manchmal beim sitzen ein Tampon Gefühl und beim nach vorne beugen auch ein komisches Druckgefühl und Wiederstandsgefühl im Unterleib und manchmal das Gefühl das Gewicht der Blase zu spüren. Eine erneute Untersuchung gestern ergab diesmal aber keine neue Blasenentzündung und weiterhin Muttermund geschlossen und Gebärmutterhals 4,5 cm.

    Haben sie noch eine Idee für die Ursache von verstärktem Harndrang und das Widerstands-Gefühl beim sitzen, beugen und schweregefühl der Blase, stressinkontinenz und vereinzelte Stiche im Unterleib?

    Es scheint ja nichts zu sein was die Schwangerschaft gefährdet, nur störend ist...?
    2 verschiedene Frauen-Ärzte konnten keine Ursache finden.

    Danke!


  • Re: Blasenbeschwerden in der SS

    Hallo squirrel078,
    da eine erneute Blasenentzündung nicht die Ursache ist und eine körperliche Untersuchung keine weitere Erklärung gebracht hat, so können Sie davon ausgehen, dass die rasch wachsende Gebärmutter verantwortlich ist. Die Gebärmutter liegt dicht bei der Harnblase und wird mechanisch beeinflusst. Es gefährdet aber nicht die Schwangerschaft.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar