• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wenig Schwangerschaftsanzeichen - Schlechtes Zeichen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wenig Schwangerschaftsanzeichen - Schlechtes Zeichen?

    Sehr geehrte Frau Mittmann,

    ich befinde mich in Schwangerschaftswoche 9+2 und mache mir Sorgen bezüglich meiner Schwangerschaft, da ich sehr wenige typische Anzeichen einer Schwangerschaft habe.

    Ich habe kein Gewicht zugenommen, mir ist nicht schlecht, ich muss nicht ständig auf Toilette, auch bin ich nicht immer müde. Am Anfang hatte ich noch starke Schmerzen in den Brüsten, meine Verdauung war unregelmäßig, aber jetzt haben diese Anzeichen auch sehr abgenommen. Mein Mann versteht meine Sorgen nicht und sagt, ich soll doch froh sein, dass es mir so gut geht. Aber ich habe gelesene, dass diese Symptome auch oft durch HCG und Progesteron ausgelöst werden, welche ja für ein Fortbestehen der Schwangerschaft wichtig sind.

    Meinen nächsten Termin zur Vorsorge habe ich erst in 2 Wochen. Was meinen Sie, besteht die Gefahr, dass ich eine FG hatte, ohne es zu merken. Und wenn ja, wie lange dauert es im allgemeinen nach einer FG bis die Symptome einer Schwangerschaft nachlassen (HCG, Schmerzen etc.).

    Vielleicht bin ich auch nur etwas überempfindlich, aber da man noch nichts sieht von der Schwangerschaft, ich kein Gewicht zu- sondern eher abgenommen habe, mache ich mir große Sorgen und würde mich über eine schnelle Antwort freuen.

    Vielen Dank
    Allesistsicher


  • Re: Wenig Schwangerschaftsanzeichen - Schlechtes Zeichen?

    Hi,
    dein Mann hat recht, sei froh dass du kaum Beschwerden hast umso mehr kannst du die Schwangerschaft genießen.

    Außerdem gehören die sogenannten Schwangerschaftssymptome nicht von Anfang bis Ende zum einer Schwangerschaft dazu.
    Einige sind der Hormonumstellung geschuldet, treten also auch ohne Schwangerschaft auf und nicht jeder Körper hat so große Probleme damit dass es zu Übelkeit oder ähnlichem kommt,

    In den ersten drei Monaten ist eine Gewichtsabnahme auch nicht selten, genauso wie viele erst gegen Ende der Schwangerschaft müde sind, oder gar nicht und häufig auf die Toilette muss Frau auch eher wenn das Kind auf die Blase drückt, was ja noch gar nicht der Fall sein kann.
    Das Nachlassen von Problemen wie Schmerzen in der Brust, zeigt nur dass sich dein Körper momentan gut auf die Hormone eingestellt hat.

    Mach dir nicht so viele Gedanken, die sogenannten Schwangerschaftssymptome gehören nicht zwangsläufig dazu und sind Hormonschwankungen geschuldet, die aber nicht permanent spürbar sein müssen.

    Kommentar