• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unterleibsschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unterleibsschmerzen

    Hallo!
    Ich hoffe, dass mir hier vorerst geholfen werden kann.
    Also ich nehme die Pille seit letztem Jahr. Einnahmeuhrzeit bei mir ist 21 Uhr. Öfter nehme ich sie aber erst um 22 - 00 Uhr, das dürfte ja aber eigentlich nichts aussmachen. Ich habe einen Reizdarm. Ich weiß auch nicht wann ich das letzte Mal deshalb Durchfall hatte und ob es mal direkt nach der Pilleneinnahme kam.. Ich denke ich solchen Situationen leider nicht an die Wirkung der Pille.
    Seit gestern habe ich Schmerzen im Unterleib die den Schmerzen gleichen, die ich habe, wenn ich meine Regel habe. Jedoch hab ich zurzeit meine Regel nicht und die nächste kommt erst am 09.03. die letzte war am 10.02. Vor ca 3 Tagen hab ich auch eine leicht Schmierblutung (?) gehabt. Also kein Blut sondern bräunlicher Schleim. Es war nicht viel sondern nur ganz wenig.
    Ich weiß auch, dass es unwahrscheinlicher ist trotz der Pille schwanger zu werden, jedoch hab ich eben diesen Reizdarm und keine Ahnung ob die Pille deshalb mal nicht gewirkt haben könnte. Ich wollte mal nachfragen was ich jetzt machen soll. Wann könnte ich frühstens einen Schwangerschaftstest machen? Habe eben noch 7 Pillen einzunehmen.
    Mein Problem vor allem ist, dass ich am 03.03. einen Termin beim Orthopäden habe und aufgrund meiner Skoliose geröngt werde. Also wäre mir wichtig zu wissen wann ich einen Test machen könnte, weil ohne Sicherheit nicht schwanger zu sein werde ich mich nicht röntgen lassen.

    Freundliche Grüße, Sabrina


  • Re: Unterleibsschmerzen

    Hallo sabrinabtnr,
    machen Sie einfach am Morgen Ihres Orthopäden Termins einen Schwangerschaftstest. Wenn der negativ ist, so können Sie sich bedenkenlos röntgen lassen.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar