• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaftsdiabetes

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaftsdiabetes

    Hallo,
    ich bin in der 34. SSW und in der 29. SSW wurde Schwangerschaftsdiabetes festgestellt. Meine Werte liegen zw. 85 und 95 nüchtern und 100-125 eine Stunde nach dem Essen. Nun soll ich ab heute vor jeder Hauptmahlzeit 4 Einheiten Insulin spritzen und habe noch ein paar Fragen:
    - Die Diabetologin selbst sagt, die Werte seien nur grenzwertig. Aber wie gefährlich ist das wirklich schon für mein Baby?
    - Beim Spritzen habe ich kaum etwas gespürt - ich habe schon Sorgen, ob ich das Insulin überhaupt wirklich unter die Haut gespritzt habe und werde das morgen vor dem Spiegel machen. Mich würde aber einmal interessieren, ob es normal ist, dass man so gut wie nichts spürt, was ja sehr schön wäre?
    - Es fällt mir sehr schwer, auf Süßes zu verzichten. Ich messe aber immer hinterher meinen BZ. Sind die Sünden trotzdem sehr schädlich für mein Baby, wenn der BZ-Wert eine Stunde danach unter 140 liegen?
    Viele Grüße
    Susanne


  • Re: Schwangerschaftsdiabetes


    Hallo Susanne,
    ein Diabetes in der Schwangerschaft ist ernst zu nehmen. Kinder erreichen ein erhöhtes Geburtsgewicht bei mangelnder Reife. Dies kann die Geburt komplizieren. Nach der Geburt kann das Kind unterzuckern, was aber gut beherrschbar sein würde.
    Im Vordergrund steht bei einem Schwangerschaftsdiabetes die Ernährungsumstellung- doch kann ein gelegentlicher Ausrutscher bestimmt nicht zu gravierenden Schäden führen.
    Wenn die Applikation des Insulins schmerzfrei war, so freuen Sie sich darüber- Sorgen muss das nicht verursachen.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar