• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Urinschnelltest bei Hausarzt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Urinschnelltest bei Hausarzt

    Hallo Frau Dr. Schönenberg,

    aufgrund meiner Probleme die ich hatte, hat mein Hausarzt nochmal ein großes Blutbild veranlasst. Hier wurde festgestellt, das mein Kreatinin Wert bei 0,97 liegt (normal >0,90 laut Labor) im Internet findet man ja viele Werte sogar bis 1,5, dieser war bereits im November bei 0,93. Auch mein Alpha 1 und Alpha 2 Globuline waren minimal
    (Alpha 1 bei 5,0 und Alpha 2 bei 11,3 ) erhöht. Der Calziumwert lag bei 2,53, das Labor gab 2 Werte an, > 2,5 und > 2,55.

    Es wurde auch ein Urin Schnelltest gemacht. Dieser wurde eine Woche später mit mir besprochen und laut Arzt o.B.
    Aufgrund des Kreatinin Wertes hat er aber nochmal eine Urin Kultur anlegen lassen. Hier wurde nun festgestellt, das 2 verschiedene Bakterien im Urin sind. Der Arzt hat mir Monuril 3000 verordnet.

    Wie kann es sein, das der Schnelltest keinerlei hinweise gezeigt hat, weder Bakterien noch sonst irgendetwas? Aber bei der Kultur wurden dann Bakterien nachgewiesen? Der Arzt meinte auch, diese Bakterien wären auch nicht erst seit gestern da? Wie kann er das wissen wie lange die schon da sind?

    Können die oben beschriebenen Blutwerte auf etwas anderes hindeuten?
    Der Entzündungswert lag bei 2,1 und der BSG bei 30/28 ? Kann das stimmen? Alle anderen Werte waren gut.

    Ich würde mich über Ihre Antwort freuen


  • Re: Urinschnelltest bei Hausarzt

    Ich hab nochmal nachgeschaut, BSG bei 30/52

    Kommentar


    • Re: Urinschnelltest bei Hausarzt

      Ohne genaue Kenntnis der Bakterienbefunde kann man keine wirkliche Einschätzung vornehmen. Die eingeleitete Behandlung scheint sinnvoll, die Laborwerte sind nicht besorgniserregend. MfG Dr.E.S.

      Kommentar


      • Re: Urinschnelltest bei Hausarzt

        Hallo Frau Dr. Schönenberg,

        es waren wohl unter anderem E Coli Bakterien. Meine Blutwerte sind auch wieder im lot. Außer der Kalziumspiegel. Ich war im Krankenhaus. Dort wurde nochmals ein erhöhter Kalziumspiegel von 2,62 (Norm 2,5) festgestellt. Dort wurde mir 2 x Kochsalzlösung verabreicht, dann lag der Kalziumwert wieder bei 2,49.
        Wie kann man das einschätzen, im November war der Wert bei 2,55 (Norm 2,5)
        Im Dezember bei 2,43 (Norm 2,55)
        Im Januar bei 2,53 (Norm 1x 2,55 und 1x 2,5)
        und jetzt im Krankenhaus diese beiden Werte.
        Die Eiweißwerte sind auch wieder I.O.
        An was kann das liegen?
        Könnte das die Nebenschildrüse sein oder würde der Kalziumspiegel dann nicht runter und hoch gehen? Könnte hier etwas ernsteres dahinter stecken? Ich wurde gründlich auf den Kopf gestellt...

        Kommentar



        • Re: Urinschnelltest bei Hausarzt

          Noch eine kurze Frage,
          ich hatte ein MRT vom Kopf und der HWS. Hätte man hier Veränderungen der Schilddrüse gesehen?

          Kommentar


          • Re: Urinschnelltest bei Hausarzt

            Die Calziumwerte sind ja jeweils nur minimal erhöht gewesen, daraus lässt sich kein Problem ableiten. Bei Nebenschilddrüsenüberfunktion sind die Werte deutlich erhöht !! Die Frage nach der Schilddrüsendarstellung im MRT kann ich nicht beantworten, dies hängt von der individuellen Ausspielung der Aufnahmen ab.
            MfG
            Dr. E. S.

            Kommentar


            • Re: Urinschnelltest bei Hausarzt

              Danke für die Antwort. Alles stellt diese Erhöhung eher kein Problem dar? Ich habe mich wohl unnötig verrückt gemacht... Sollte man die Werte erst mal beobachten oder kommt das häufiger vor?

              Kommentar



              • Re: Urinschnelltest bei Hausarzt

                Hallo Frau Dr. Schöneberg, Ich wollte mich nochmal bedanken für Ihre Antwort. Was mich jedoch immer noch nachdenklich macht sind die kalziumwerte. Ich habe überall gelesen Krebs oder Schilddrüse... Bei meinem Arzt wurde nochmal alles kontrolliert, also BSK und komplette elektrophorese. Kalziumwert möchte er erst wieder in einem halben Jahr machen. Die Werte waren alles wieder ok. Wie kann denn eine Erhöhung von kalzium noch zu Stande kommen? Ich hab vor der ersten blutentnahme schüssler Salze Kalium, Ferrim und kalzium genommen, vor der 2 dritten Entnahme hatte mir mein Frauenarzt viramintsbletten gegen Müdigkeit gegeben. Kann das auch daran liegen? Vor der letzten Abnahme hatte ich ein kleines Glas mich getrunken ... Danke nochmal

                Kommentar


                • Re: Urinschnelltest bei Hausarzt

                  Machen Sie sich nicht so viele Sorgen, die Werte waren doch wieder gut ! Solche Grenzbefunde ergeben sich immer wieder, ohne daß man daraus eine echten Krankheitswert ableiten kann.
                  MfG
                  Dr. E. S.

                  Kommentar


                  • Re: Urinschnelltest bei Hausarzt

                    Hallo,

                    vielen dank. Ja, die Werte waren alle wieder gut. Auch das Kalzium, aber nur weil mir Infusionen verabreicht wurden. Muss ich jetzt auf mein essen achten? Also weniger kalziumreiche Nahrung zu mir nehmen? Oder kann ich ganz normal weiteressen und diese Kalziumwerte sind nicht aussagekräftig in dieser Höhe?

                    Kommentar



                    • Re: Urinschnelltest bei Hausarzt

                      Essen Sie einfach ganz normal....
                      Dr. E. S.

                      Kommentar