• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sexunlust

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sexunlust

    Hallo,

    Ich habe seit einem Jahr absolut keine Lust mehr auf Sex. Nicht mal mehr auf Selbstbefriedigung einfach nichts. Ich bin seit 3 Jahren in einer Beziehung die sehr gut läuft und wie ihr merkt habe ich auch einen sehr verständnisvollen Freund. Unser Sex war/ist super, darum stört mich mich dies auch. Probiere es nun mal mit einem Pillenwechsel von der Diane zur Yasmin. Bin solangsam verzweifelt. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen?

  • RE: Sexunlust


    Was sagt der Frauenarzt? Ist meistens ein hormonelles Problem...die Partnerschaft läuft ja?

    Kommentar


    • RE: Sexunlust


      Hallo,
      meine Partnerin(30) hat das gleiche Problem. Seit einem Jahr hat sie keinerlei Lust mehr auf irgend eine Art von Sexualität. Sie verhütet mit der Hormonspritze. Obwohl sie mir sagt, dass sie mich liebt und auch attraktiv findet, bekomme ich nur ca. alle 6 Wochen einmal die Gelegenheit. Reine Pflichterfüllung! Sie mag auch nicht mit einem Arzt darüber reden. Ich soll es akzeptieren, oder mir eine andere Frau suchen. Mittlerweile habe ich sie schon öfter mal heimlich mit einer Bekannten betrogen. Ich hasse mich aber dafür, denn ich liebe meine Partnerin, kann aber auf Dauer nicht auf Zärtlichkeiten verzichten.
      Da meine Partnerin, wie sie selber sagt "orgasmusfähig" ist, glaube ich nicht so recht an eine Hormonelle Ursache. Ich denke eher, das einige Frauen, wenn der Alltag in die Beziehung einzieht, den erotischen Kick verlieren. Eine neue Liebe/Flirt würde das Problem vielleicht beheben. Aber wer will so etwas schon eingestehen? Gerade dem eigenen Partner gegenüber. Erfahrungsgemäß fährt man mit der Wahrheit ja meistens schlechter.
      Fazit: Ich werde noch einmal bei passender Gelegenheit und unter angenehmer Atmosphäre versuchen, sie zu motivieren, mit mir einen Ausweg aus ihrer Lustlosigkeit zu finden. Sollte ich auf taube Ohren stoßen, bleibt praktisch nur noch die Trennung. Oder hat noch iemand eine bessere Idee? Es ist so schwierig, da mein Schatz täglich ihre Meinung ändert und abstreitet, gestern noch eben eine andere Meinung gehabt zu haben. Wie soll man da ein Problem lösen können!

      mfG, Mike

      Kommentar


      • RE: Sexunlust


        Er hat mir mal geraten die Pille zu wechseln, da dieses Problem mit der Diane sehr häufig vorkomme. Und ja unsere Partnerschaft ist sehr gut.

        Kommentar



        • RE: Sexunlust


          Hallo, ich hatte das gleiche Problem mit der Diane. Habe gewechselt und das Problem hat sich somit erledigt!!)

          Kommentar


          • RE: Sexunlust


            Mike, Deine Partnerin sagt doch tatsächlich: akzeptieren oder trennen - und DU darfst entscheiden.

            Sie scheint nicht viel von dir zu wollen.

            Kommentar


            • RE: Sexunlust


              Bei Joya scheint sich das Problem eventuelle durch den Wechsel von Diane zu Yasmin (oder vielleicht mal ein anderes Produkt - nicht aus dem SCHERING-Konzern - probieren?) lösen zu lassen.

              Bei Mikes Freundin sieht es aber eher nach der Abnutzung der sexuellen Attraktion in der Beziehung aus. Alle 6 Wochen und dann als reine Pflichtübung klingt wahrhaft ziemlich dünn.

              Hast Du das Fremdgehen schon gebeichtet? Manchmal wirkt das ja Wunder. Die F. merkt dass es da auch noch andere Frauen auf der Welt gibt, und die Beziehung mit wenig Sex kein selbstverständlicher, sicherer Normalzustand ist. Aber beim Beichten bitte keine verletzenden Äußerungen wie z.B. was blieb mir anderes übrig, wenn DU so selten willst. Denn dann geht diese Beichte mit Sicherheit nach hinten los. Geht sie eigentlich auch fremd? Wäre ja nicht ganz ausgeschlossen, bei diesem Stand der Beziehung.

              Kommentar



              • RE: Sexunlust


                Hallo,


                hab mit großem Interesse eure Meinungen gelesen.
                Ich bin männlich, 23 Jahre und meine Freundin die ich seit 12/05 habe ist 21.

                Bei uns ist es nur umgekehrt. Ich fang einfach mal an.

                Am Anfang war natürlich alles super, jeder hat sich von seiner Schokoladenseite gezeigt. Nach ca. 5 Monaten hat man dann gemerkt, wie sein Partner wirklich tickt.
                Mal allem vorweg, wir sind heute noch total in einander verliebt, bis auf kleine, eher seltene Streitigkeiten ist alles io.
                Bis auf den Sex!
                Am Anfang kam sie von ganz alleine an und hatte sehr große Lust drauf. (sie hatte vor mir glaube 13 Männer und ich aber nur 3 Frauen) Sie hat immer gesagt, das es der beste Sex war, den sie hatte. – soll ich das jetzt glauben? Mmh? Na ja, länger als 6 Monate hat sie es ja auch nie mit jemanden ausgehalten. Ich bin da immer etwas skeptisch eingestellt, weil, warum sollte ausgerechnet ich, derjenige sein, mit dem sie den besten Sex hatte. Naja, egal.

                Seit dem Sommer, ca. August, wurde der Sex immer weniger – bis dahin hatten wir 2-3 mal die Woche – von mir aus auch jeden Tag, aber das wollte sie nicht, weil wenn wir länger als ne halbe Stunde Sex hatten, trat bei ihr die Reibung auf und es tat weh. Deshalb auch immer 1-2 Tage Ruhepause! Naja!

                Seit August wurde es wie gesagt immer weniger, das letzte mal hatte ich Silvester 2005, seitdem nix.

                Ich versteh das nicht, wenn ich doch so toll sein soll im Bett, dann hat man doch darauf auch Lust, oder nicht??! Sie ist auch nicht mehr so wild beim Sex, manchmal nur eine Stellung indem sie unten liegt. Dann kann ich mir das eigentlich auch sparen! Und dann darf es aber auch nicht allzu lange gehen, weil sie nicht auf langen Sex steht, hat sie mir mal erzählt, na ja, also war Silvester nach 15 min. schluss – besser als nichts.

                Hab auch schon mit ihr darüber gesprochen! Sie meinte, das sie mich versteht, wie scheisse das für mich sein muss, aber sie zur Zeit überhaupt keine Lust auch Sex hätte und sie es selber nicht verstehen kann, weiß auch nicht an was es liegen könnte.

                Ich muss noch dazu sagen, das sie seit 08/05 ihr Abi an der Fachoberschule nachholt und dazu noch Praktikum hat. Sie ist immer total müde und fertig abends. Gut, dachte ich mir, sie muss sich dran gewöhnen. Aber nun ist Januar. ??!! Es hat sich aber nichts geändert! Selbst an Wochenenden kellnert sie ab und zu noch bis in die Morgenstunde in einer Kneipe um sich Gel zu verdienen. Also kann man diese Wochenenden auch vergessen, weil sie total fertig ist.
                Aber wenn wir mal Zeit für uns haben, was unternehmen, selbst dann nicht. Ins Kino gehen, danach ist sie zu müde??!

                Unsere Beziehung ansich ist super. Sind immer noch sehr verliebt in einander. Sehen uns allerdings jeden Tag, was jeder von uns beiden aber auch will. Wohnen noch nicht zusammen.
                Beziehungsmäßig gibt es überhaupt keine Probleme, sind wirklich richtig glücklich.

                Deswegen versteh ich ja erst recht nicht, warum sie keine Lust mehr auf Sex hat. Entschuldigt sich ja sogar schon dafür. Meinte auch das es ja auch nichts bringt, wenn sie mir damit einen Gefallen tun will, weil dann brauch ich auch keinen Sex, wenn sie es nicht möchte und nur mir eine Freude bereiten will.

                Ich denke mir nur immer, man, du bist 23 und hast Sexprobleme wie nen 40 jähriger.
                Ist das normal?
                Ich denke langsam wirklich das es nur an ihrem Alltagsstreß liegt und nicht an mir, weil ja gerade der Rest 100%ig passt.

                Sie redet ja auch nicht um den heißen Brei drumherum, sondern sagt ja selber das es sie ankotzt das sie keine Lust mehr hat.
                Würde sie auch gern mal wieder in Reizwäsche sehen, am Anfang ging das natürlich alles, aber heute hat sie einfach keine Lust drauf, wenn ich sie frage.

                Sie meinte auch mal, das sie auch absolut keine Lust auch andere Männer hat, sie findet den Gedanken eher abstoßénd. Glaub ich ihr auch, weil sie ein von grund auf sehr ehrlicher Mensch ist, erzählt mir sofort und von alleine, wenn sie angegraben wurde etc. Sie wird doch nicht die Ufer gewechselt haben – Ne Nacht mit ner Frau wollte sie ja immer schon mal verbringen – bis heute aber nicht passiert, hab ihr auch gesagt, das ich damit kein Problem hab – nur nen Dreier will sie nicht.

                Und auf die Frage, ob wir mal was neues ausprobieren wollen, worauf sie vielliecht Lust hätte – nein – keine Lust, oder gar keine Anwort.
                Sie hat mal zu mir gesagt, das, wenn ich nicht solche Geduld damit hätte, sie bestimmt schon schluss gemacht hätte. Sie ständig unter Druck zu setzen ist ja auch nicht was ich will.
                Gerade weil alles sonst so super funktioniert, ist das für mich ein riesengroßes Rätsel.

                So ihr Frauen... ihr denkt ja fast alle gleich…
                An was könnte es denn liegen.
                Habt ihr Ratschläge für mich – wird sich das überhaupt mal noch ändern – über 2 x die Woche Sex würd ich mich ja schon rießig freuen.

                Na ja, dank euch!

                Kommentar


                • RE: Sexunlust


                  Sei froh, daß Du Deine Freundin noch liebst und sie wohl auch dich...Gedanken würde ich mir machen, wenn sie ohne Nebenkriegsschauplatz wie Kneipe und Schule dich alleine onanieren lassen würde.

                  Gib ihr Zeit - oder setz dich ab.

                  Kommentar


                  • RE: Sexunlust


                    danke für antwort! also hab ich ein problem, weil ich ihr offen sage, das ich onaniere, fast jeden Tag. sie findet es in Ordnung. sagt aber auch, das wenn ich fremdgehe, sie schluss macht?!

                    Kommentar



                    • RE: Sexunlust


                      Solange sie abends schlaff nach Hause kommst, heißt das ja nicht, daß dein Kleiner auch schlaff in der Hose hängen muß. Erkläre ihr das Fremdgehen. Sie wird es verstehen.

                      Kommentar


                      • RE: Sexunlust


                        wenn sie abends nach Hause kommt, ist wirklich nur sie schlapp, und ich muss mich jedesmal zusammenreißen vor Lust. Weil, sie muss sich ja auch unbedingt vor mir ausziehen :-) Stört mich ja nicht :-)

                        naja fremdgegangen bin ich ja noch nicht. das problem ist nur, selbst wenn sie mir es erlauben würde, habe ich gar nicht so die ambitionen mit anderen zu schlafen.
                        klar denkt man ab und zu dran, aber viel lieber würd ich mit ihr Sex haben!

                        In einer vor ihr, 4 jährigen Beziehung, hatte ich auch wenig Sex, aber das lag daran das wir uns ständig gestritten hatten, und sie deshalb keine Lust mehr hatte.

                        Jetzt macht man(n) alles richtig, aber daran hängst wieder. Das problem ist nur, das ich diese frau über alles liebe und sogar das seit langem in kauf nehme. ich hätte schon längst schluss gemacht, wenn diese gefühle nicht da wären!

                        hab ja auch immer gedacht, das für sie vielleicht der kick fehlt, sieht mich ja jeden tag, aber selbst auf die frage, ob sie an anderen männern interesse hätte, verneinte sie ja. und nen dreier mit nem mann möchte sie auch nicht.

                        was wollt ihr dann? - maoam, nee das war was anderes :-)

                        Kommentar


                        • RE: Sexunlust


                          Pillenwechsel kann gut sein, muss aber auch gar nichts bewirken. Nehme seit acht Jahren die Diane und kam immer gut damit zurecht. Nur seit mein Sohn (2Jh) auf der Welt ist hab ich`s auch nicht mehr so mit der Lust. Könnte nun Diane bei mir anders wirken und die Lust dämmen?! Kann sein, doch kann mir bezüglich meiner Haut und Hormone nur die Diane helfen, bei anderen Pillen bekomme ich starke Akne.
                          Weiß leider keinen Rat.

                          Kommentar


                          • RE: Sexunlust


                            Pillenwechsel kann gut sein, muss aber auch gar nichts bewirken. Nehme seit acht Jahren die Diane und kam immer gut damit zurecht. Nur seit mein Sohn (2Jh) auf der Welt ist hab ich`s auch nicht mehr so mit der Lust. Könnte nun Diane bei mir anders wirken und die Lust dämmen?! Kann sein, doch kann mir bezüglich meiner Haut und Hormone nur die Diane helfen, bei anderen Pillen bekomme ich starke Akne.
                            Weiß leider keinen Rat.

                            Bernd F. :
                            -------------------------------
                            Bei Joya scheint sich das Problem eventuelle durch den Wechsel von Diane zu Yasmin (oder vielleicht mal ein anderes Produkt - nicht aus dem SCHERING-Konzern - probieren?) lösen zu lassen.

                            Bei Mikes Freundin sieht es aber eher nach der Abnutzung der sexuellen Attraktion in der Beziehung aus. Alle 6 Wochen und dann als reine Pflichtübung klingt wahrhaft ziemlich dünn.

                            Hast Du das Fremdgehen schon gebeichtet? Manchmal wirkt das ja Wunder. Die F. merkt dass es da auch noch andere Frauen auf der Welt gibt, und die Beziehung mit wenig Sex kein selbstverständlicher, sicherer Normalzustand ist. Aber beim Beichten bitte keine verletzenden Äußerungen wie z.B. was blieb mir anderes übrig, wenn DU so selten willst. Denn dann geht diese Beichte mit Sicherheit nach hinten los. Geht sie eigentlich auch fremd? Wäre ja nicht ganz ausgeschlossen, bei diesem Stand der Beziehung.

                            Kommentar


                            • RE: Sexunlust


                              Pillenwechsel kann gut sein, muss aber auch gar nichts bewirken. Nehme seit acht Jahren die Diane und kam immer gut damit zurecht. Nur seit mein Sohn (2Jh) auf der Welt ist hab ich`s auch nicht mehr so mit der Lust. Könnte nun Diane bei mir anders wirken und die Lust dämmen?! Kann sein, doch kann mir bezüglich meiner Haut und Hormone nur die Diane helfen, bei anderen Pillen bekomme ich starke Akne.
                              Weiß leider keinen Rat.

                              Bernd F. :
                              -------------------------------
                              Bei Joya scheint sich das Problem eventuelle durch den Wechsel von Diane zu Yasmin (oder vielleicht mal ein anderes Produkt - nicht aus dem SCHERING-Konzern - probieren?) lösen zu lassen.

                              Bei Mikes Freundin sieht es aber eher nach der Abnutzung der sexuellen Attraktion in der Beziehung aus. Alle 6 Wochen und dann als reine Pflichtübung klingt wahrhaft ziemlich dünn.

                              Hast Du das Fremdgehen schon gebeichtet? Manchmal wirkt das ja Wunder. Die F. merkt dass es da auch noch andere Frauen auf der Welt gibt, und die Beziehung mit wenig Sex kein selbstverständlicher, sicherer Normalzustand ist. Aber beim Beichten bitte keine verletzenden Äußerungen wie z.B. was blieb mir anderes übrig, wenn DU so selten willst. Denn dann geht diese Beichte mit Sicherheit nach hinten los. Geht sie eigentlich auch fremd? Wäre ja nicht ganz ausgeschlossen, bei diesem Stand der Beziehung.

                              Kommentar


                              • RE: Sexunlust


                                Na ein Glück der VW-Fahrer nimmt es noch mit Humor.

                                Aber das Problem ist wohl bei ihr diese Geschichte mit dem Sexualtrieb, der bei ihr nur im Zustand des Verliebt-Seins so richtig aktiv war, und jetzt nicht mehr. Es tut ihr ja nach gewisser Zeit weh wegen der Reibung, also geil ist sie eben nicht drauf, sonst würde es ja auch nass und so.

                                Und dieses Jobben bis zum Umfallen um sich Geld dazu zu verdienen, ist das jetzt Notwendigkeit oder Flucht?

                                Komisch, zumindest wenn Du offen über das Thema onanieren sprichst, und es eventuell ja auch neben ihr praktizierst, wenn sie 'keine Lust' hat, wundert schon ein wenig, daß sie das nicht zumindest anmacht.

                                Klar, wenn sie es Dir zuliebe nur über sich ergehen läßt, dann bringt es Dir den schalen Beigeschmack danach und ihr gar nichts (außer womöglich neuen Schmerzen da unten).

                                So müßtet ihr euch eben ein oder 2 mal die Woche wenigstens eine Stunde nehmen, in der Zärtlichkeiten ausgetauscht werden und man es mal versucht, locker angehen zu lassen. Wenn ihr Sexualtrieb dann nicht erwacht, machst Du es Dir eben selber, aber - wenn sie dich wirklich liebt, dann vielleicht in ihren Armen? Um den Sexualtrieb doch noch erwachen zu sehen? Sie soll auch mal ganz offen über ihre sexuellen Wünsche reden, da gibt es doch bestimmt etwas was sie WILL (gibt's bei jeder Frau) und was Du mit ihr - gemeinsam - erleben könntest?

                                Klar, vielleicht zieht es sie ja auch eher zu Frauen hin, aber das merkt eine Frau recht genau - zumindest mit 21 - dann steht eben eure Beziehung sexuell auf den falschen Füßen. Was dagegen spricht sind die 13 Männer vor Dir, und die wiederum sind auch ein Anzeichen dass es bei ihr, wenn der Reiz des Neuen vepufft ist, wohl mit der allgemeinen Begeisterung für Sex nicht so weit her ist.

                                Das entwickelt sich bei den Frauen (leider) oft erst über die Jahre, mit 30 oder 35 sieht es bei ihr möglicherweise ganz anders aus. Oder die Pille ist schuld, war ja hier schon diskutiert worden.

                                Immerhin kannst Du mit ihr scheinbar offen über Sex reden, und da könnte sich ja im Gespräch schon einiges klären lassen. Fremdgehen ist bestimmt keine kreative Lösung, dann schon besser Trennung (wenn keine Besserung in Sicht ist und die Liebe auch nachläßt).

                                Und beklag Dich nicht, daß der letzte Sex mit ihr schon so furchtbar lange her ist (Sylvester) denn 20 Tage sind nicht furchtbar lang. Furchtbar lang sind 10 Jahre. Na gut, das ist dann wieder das Problem der über-40-Jährigen ;-)

                                Kommentar


                                • RE: Sexunlust


                                  Hallo Bernd. F. - danke für die ausführliche Antwort!

                                  Problem Sexualtrieb -> ich mein mal so, sie sagt immer, das ich ihre erste große Liebe bin. Sie hatte vorher nie längere Beziehungen als 6 Monate. Meint, das sie sich ausgelebt hat und froh darüber ist, das sie das Bedürfnis jetzt nicht mehr hat.
                                  Na klar, am Anfang ist alles schön, neu, faszinierend - jetzt kennt sie mich - dann ist es für sie vielleicht nicht mehr so aufregend sexuell mit mir, weil es ja nichts neues mehr ist.

                                  Was die Reibung betrifft - ich mein mal so, beim Vorspiel etc. ist sie immer sehr feucht, dann beim Sex fängt es ja dann erst an zu reiben, sie ist vorher schon ausreichend geil und wenn es mal zum Sex kommt, macht es ihr ja auch Spaß, ist wild etc. - das sie nicht geil ist würde ich nicht sagen - aber wer weiß das schon!

                                  Das Jobben hat sie schon vor mir gemacht - ist notwendig. Verdient am Abend wenns gut läuft inkl. Trinkgeld ca. 70 Euro - ich meine mal, das man das mitnehmen kann.
                                  Das läuft dann immer so, das ich sie Freitags und Samstagsnachmittag um fünf dorthin fahre (Nachbarort - hat noch kein Führerschein - will sich diesen übrigens dadurch finanzieren) und nächsten morgen wenn der letzte raus ist, oft gegen fünf, abhole. Das sie dann halb tot ist, ist ja klar! Hab ich ja auch Verständnis für.
                                  Sie hat letztens gesagt, das sie überlegt, das nicht mehr zu machen, weil es ihr echt zu stressig ist, eventuell was anderes. Aber das Geld benötigt sie halt. Bin auch öfter mal dort, weil sie es möchte. Denke Flucht fällt da völlig raus! sie ist ja auch froh, wenn sie mal nen Tag am Wochenende nicht arbeiten muss und wir was unternehmen können.

                                  Zum Thema onanieren -> das mach ich nicht neben ihr. Das wird in einsamen Stunden bewerkstelligt :-) Es gab auch schon Situationen wo ich sie gefragt habe, ob ich es neben ihr machen kann, nachdem ich einen Korb betreffs Sex bekommen hab, aber dann am gleich der nächste, das sie das nicht möchte.
                                  Letztens gab es zwar keinen Sex, aber auch geil, da meinte sie, das sie keine Lust auf Sex hat, sie aber den passiven Part und ich den aktiven Part übernehme. Durft sie überall berühren, lecken etc. und dabei Onanieren (aber "reinstecken" war tabu) und zu guterletzt auf ihrer Muschi (darf ich das eigentlich hier schreiben?) kommen!
                                  Fand ich ziemlich geil, diese Situation.

                                  Und was die 13 Männer vor mir und die allgemeine Abflachung des sexuellen Bedürfnisses nach ner Weile betrifft - wir sprechen sehr offen über Sex und wenn sie mir sagt, das sie auch kein Interesse an anderen Männern hat, was sie, wenn es so wär, durchaus zugeben würde, - dann glaub ich das auch!
                                  Denke nicht das eher auf Frauen steht. Sie mir gegenüber nur mal den Wunsch geäußert, mal ne Nacht mit einer Frau zu verbringen, sich zu küssen etc. einfach mal ausprobieren! Hätte ich doch kein Problem mit. Aber bei nem Dreier blockt sie gleich ab, "ich teile nicht gern" heißt es dann - naja :-) das ist ja auch nicht mein primäres Missionsziel der Operation !

                                  Sie mient auch genau wie du, das Frauen ab 30 ihre sexuelle Höchsphase haben, das ist meistens ihre Erklärung für sowas und das es bei Männern eben in meinem Alter ist! Und natürlich - die Ausrede überhaupt - >>> "bei anderen ist das genauso" <<< super! nur weil in der "bild dir deine Meinung Zeitung" steht, das in deutschen Beziehungen der größte Teil nur 1 x die Woche Sex hat, muss es doch nicht genauso bei mir sein. Moment, :-) ist es ja auch nicht, is ja viel seltener! Spaß bei Seite!
                                  Man kann sich seine Meinung ja auch immer so zurechtlegen, wie es einem immer am besten passt.
                                  Ihre beste Freundin hat mich letztens gefragt, ob sie krank sei (die beste Freundin) - weil sie mit ihrem neuen Freund jeden Tag Sex hat! Was soll ich wohl auf so eine - noch mehr erniedrigendere Frage antworten? "Natürlich bist du nicht krank" war alles was ich dazu gesagt habe! Eigentlich ist es ja normal. Aber egal!! :-)

                                  Thema Pille! Hab ich doch gleich mal gestern abend geschau, welche sie da zu sich nimmt - Beleara oder so ähnlich! Der Hammer ist ja, das sie sich vor nem Monat ne neue Pillen Packung gekauft hat und mich gefragt hat, ob ich was dazu gebe, weil ich ja auch was davon habe! ich natürlich schön meinen Anteil auf den Tisch gelegt, aber nun, - ich wurde um mein Geld betrogen :-)))
                                  ich weiß ja nicht obs was bringt wenn sie diese Yasmin Pille nimmt, soll ja anscheinend mehr sexuelle Lust fördern.

                                  Gruß

                                  der vw-fahrer *grins*















                                  Kommentar


                                  • RE: Sexunlust


                                    Mal ernsthaft überlegt, ob nicht vielleicht Du der Abtörner bist? Ich meine als VW-Fahrer (Polo Kombi?) hat man nicht immer den Anschein von Sex gepachtet? Das war jetzt mehrdimensional gedacht...

                                    Im Ernst - mal darüber nachgedacht? Vielleicht sitzen in ihrer Kneipe nacht für nacht einige supergestylte Latinlover, die es ihr zumindest in ihren Gedanken jeden Abend ordenlich besorgen. Und du bist zwar jetzt und realistisch für sie greifbar, aber irgendwie dann doch nur für den Abwasch zuständig?

                                    Kommentar


                                    • RE: Sexunlust


                                      also ich weiß jetzt nicht ganz was das mit dem Auto zu tun hat!? Meine Freundin ist nicht auf materielle Dinge eingestellt. Bin auch keiner der an seinem Auto rumbastelt und mit dreckigen KfZ Händen nach Hause kommt. Soll nicht aragont klingen, aber ein Abtörner bin ich absolut nicht.

                                      Und eins kann ich auch 100%ig versichern - auch eher mit einem lächeln - und zwar, das dort in der kneipe bestimmt keine Latinlover rumlaufen. Hallo? es ist ne Kneipe und keine Cocktailbar oder änhliches! Solche Typen laufen dort ganz sicher nicht rum!

                                      Es gab mal einen Typen, der ihr gesagt hat das er sich in sie verknallt hat, aber das hat sie mir schon alles erzählt, weil ich bin keiner der anfängt jeden Abend sie auszuquetzschen wer da alles da war - weil übertriebene Eifersucht ist nix für mich.
                                      Solche Dinge erzählt sie mir von alleine. Jetzt spricht sie nur noch von ihm, weil er sie in Ruhe lässt und sie nicht mehr so recht mag, weil sie ihm mehrmals klargemacht hat, das er keine Chance hat.

                                      Kommentar


                                      • RE: Sexunlust


                                        Dann ist sie vielleicht wirklich nur wegen ihrer Nebenjobs angepisst. Oder wegen ihrem ganzen Leben auf dem Dorfe? Hat sie dir schon mal erzählt, am liebsten auf einer einsamen Insel zu wohnen? Meist ein Zeichen von gewolltem Wechsel des Lebenstils/Umgebung...Veränderung, Neuanfang...!

                                        Fahr mit ihr mal ein WE weg....irgendwelche Billigflieger Flughäfen in der Nähe? Ab nach Mailand, Paris, Rom, Salzgitter-Lebenstedt.

                                        Kommentar


                                        • RE: Sexunlust


                                          Schätze ich halt auch wegen dem Nebenjob. Das "Dorfleben" eher nicht, naja, nicht Dorf, Kleinstadt immerhin 20000 Einw. - weil sie gar nicht in ne große Stadt ziehen will.

                                          Salzgitter-Lebenstedt ? :-)

                                          Die idee hat ich auch schon, war sie auch begeistert von, werden wir bestimmt bald mal machen, wenn es wieder wärmer wird, dann kommen vielleicht auch ein paar Frühlingsgefühle...

                                          Kommentar


                                          • RE: Sexunlust


                                            Hallo vw-fahrer, ich kann nur sagen ich verstehe Deine Freundin total.
                                            Mir geht es ähnlich. Nur das es bei mir noch viel länger andauert und seit unser Sohn, 8 Monate, auf der Welt ist, ist es noch viel schlimmer geworden. Ich möchte selber gern wissen woran es liegt. Und ich liebe meinen Mann sehr. Und die Situation kotzt mich selber total an.

                                            Kommentar


                                            • RE: Sexunlust


                                              hallo,
                                              also hier geht es immer nur um sexunlust bei frauen... bei mir und meinem freund ist es genau umgekehrt... er ist total frustriert, dass er keine lust auf sex hat... ihm würde onarnieren reichen.... er liebt mich, und das spüre ich auch... er sagt, dass ihn eine frau sexuell nur am anfang reize... es ist total verzwickt... wir geniesen es beide total nackt und ganz eng miteinander einzuschlafen, aber sex ist nicht oft drin.. ch glaube auch, dass er sich unter druck gesetzt fühlt... durch mich und meinen "anspruch", aber auch durch sich selbst und sein wille, geil werden zu wollen....
                                              hat hier irgendein mann seufz ähnlich erfahrungen und was macht man da???? ansonsten verstehen wir uns total super..

                                              Kommentar


                                              • RE: Sexunlust


                                                Bei mir und meinem Ex war das auch so. Ich konnte das damals nicht verstehen warum er keinen Sex mehr mit mir wollte. Wir hatten dann noch ein paar andere Probleme. Und er hat das alles nicht eingesehen, er meinte wir hätten keine Sex-Probleme. Ich hab mich dann von ihm getrennt und meinen Mann kennengelernt.
                                                Und jetzt hab ich diese schreckliche Unlust!! Grausam!!! Kann mir wohl keiner helfen.
                                                Und Trennung bringt ja wohl auch nix, wie man an mir sieht.

                                                Kommentar