• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mann unzufrieden in der Ehe

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mann unzufrieden in der Ehe

    Hallo, ich bin 36 Jahre alt und seit 5 Jahren verheiratet.
    Bis heute dachte ich glücklich verheiratet, aber anscheinend nicht.
    Mein Mann ist berufstätig und ist unter der Woche von 6 bis 19.30 außer Haus, ich bin zuhause bei unseren 2 Kindern,kümmer mich um die beiden, das Haus, die Tiere, Finanzen alles.
    Mein Mann kommt gegen 19.30 nach Hause und ich bringe die Kids ins Bett und bin dann auch mal froh Feierabend zu haben, schaue meine Sendung im Fernsehen und mein schläft ein und das war es dann für denn Abend.
    Am Wochenende stürzen sich die Kids auf den Papa, der endlich mal zuhause ist.
    Heute kam der Vorwurf, unsere Ehe wäre dahin und wir leben aneinander vorbei, da ich ja abends meine Sendung schaue anstatt mit ihm die 45 Minuten zu kuscheln und Geschlechtsverkehr zu haben, bevor er schlafen geht.
    Ich gebe zu, das ich am Wochenende gegen 22 Uhr schlafen gehe, da meistens die Nacht recht früh vorbei ist, aufgrund der Kids.
    Mein Mann zockt dann bis 3 Uhr und schläft natürlich länger als Ich.
    Für ihn müsste ich ja total entspannt sein, da ich ja zuhause bin und mich nur um die Kids kümmere.
    Mein Tag fängt aber auch um 6 an und zieht sich bis abends durch, der Herr bekommt schon nach 2 Tagen nur Kindern die Krise, weil sie streiten, laut sind und ab und an frech.
    Ab morgen geht die Kleine wieder in die Kita, davor war sie 3 Monate krankheitsbedingt zuhause.
    Und Wehe es gibt Samstags keinen Sex, das ist aber schon alles vorbei hier und ich darf mir Vorwürfe anhören.
    Ja ich bin müde abends und froh mal Zeit zu haben wo ich machen kann was ich will.
    Die letzten Monate waren nicht leicht, mein Sohn krank, finanzielle Probleme, die ja meistens ich gelöst habe in meiner Freizeit, die ich nachmittags habe.
    Mich haben diese ganze Sorgen immer sehr belastet und ich kann dann nicht abschalten und Spaß haben, er schon, ihn lenkt das ab.
    Ich weiß nicht was ich ändern soll,mein Sohn schläft mal woanders, meine Tochter nicht, da sie total auf uns bezogen ist, was er eigentlich immer ganz toll fand, jetzt macht er mir das auch zum Vorwurf.
    Ich überlege was ich anders machen könnte, um die Ehe zu retten.
    Habt ihr Ideen?


  • Re: Mann unzufrieden in der Ehe

    Ich glaube es müsste ein grundsätzliches Verständnis für deine Arbeitsleistung her und das du dann natürlich auch kaputt sein darfst.
    Eigentlich wäre es nur gerecht, wenn ihr das WE die Arbeit zuhause aufteilt, so dass jeder mal einen Tag/Nacht für sich hat und dass ihr Wege findet euch als Paar wieder zu finden, was aber nicht über Sex funktioniert, sondern über gegenseitiges Verständnis, Nähe, Unternehmungen usw.

    Solange dein Mann deine Arbeit als Freizeitbeschäftigung und Erholung einstuft, solange wird er kein Verständnis dafür entwickeln dass du abends kaputt bist, vor allem wenn er den Wert seiner Selbst daran misst dass er das Geld heim bringt und derjenige ist der Arbeitet.

    Er wird Sex auch mehr zur Entspannung, Zerstreuung und Entlastung nutzen, während bei dir Sex nur erstrebenswert ist wenn es rundherum passt und diese Diskrepanz haben viele Paare, können auch oft nicht nachvollziehen dass die Sexualität des anderen eben nicht identisch ist mit der eigenen und dies auch keinem bösen Willen sondern biologischen Begebenheiten geschuldet ist.

    Er muss halt verstehen dass du mindestens soviel leistest wie er und dass er genauso die Adresse für Kritik bei der Kindererziehung ist wie du, nur dass er da anscheinend seiner Pflicht nicht so recht nachkommt und dann alles an dir hängen bleibt, er sogar Kritik die Kinder betreffend, alleinig dir zu misst und sie sogar selber bei dir anbringt.
    Dabei hat er genauso gut die Verantwortung dafür wie die Kinder erzogen werden und an dem was vielleicht nicht so gut läuft.

    Hast du denn schon mal mit ihm darüber gesprochen, ihm klar gesagt was alles an dir hängt und wie du dich dabei fühlst?
    Denn mir scheint das eigentliche Problem ist das mangelnde Verständnis seinerseits, deinem Job und dessen Auswirkungen/Belastungen gegenüber.

    Kommentar


    • Re: Mann unzufrieden in der Ehe

      Hallo RoRo

      Er wird sich blöd vorkommen, nur Arbeit, dann heimkommen, sich Bilder betrachten, wie andere haben, nur er micht ( ich kann mir vorstellen, dass er statt Zocken auch "Liebesfilme für Männer" anschaut). Das wird nicht nur an dir liegen, ganz bestimmt ist er insgesamt nicht recht froh mit dem ganzen Werdegang- weißt eh, Familie schluckt alles, Geld, Kraft, Ruhe, Erholung und man braucht da aber- du natürlich ebenso, nicht nur er.

      Kommentar


      • Re: Mann unzufrieden in der Ehe

        Ich würde an deiner Stelle vorgehen, wie mit einem Kind, das weint, weil so viel Schulstoff ist und es lieber spielen würde.

        Hör nicht auf, ihn gern zu haben, hör nicht auf, glücklich mit ihm die Ehe weiter zu betreiben, zieh dich keinesfalls beleidigt zurück. Er weiß ja, dass es schief und unausgewogen zugeht gerade, er weiß bestimmt auch, dass das im Moment kaum zu ändern ist, was er aber nicht weiß, das ist- es kommen nach solchen Regenzeiten auch wieder Sonnentage. Deine Aufgabe wär eigentlich, zuhören, wie er Frust ablässt und beruhigend auf ihn einwirken- ihn also weiter lieben, dich deshalb, weil er motzt, nicht nervös werden. Spätestens wenn er sich mal wieder erholen durfte und ausgiebig Sex und Kuscheleinheiten haben durfte ist er wieder im grünen Bereich und die Ehe bestimmt auch. Spätestens wenn ein Kind Ferien hat, dann hat es vergessen, wie hart Schule manchmal ist. Da müssen wir durch.
        Sag ihm immer wieder, das ist eine Momentaufnahme, es wird wieder anders.

        Schau doch bei dir selbst- du bist auch verschluckt vom Alltag- da musst du ansetzen, das geht nicht, dass du alles so wichtig nimmst, was daheim an Pflichten anfällt. Teile deine Zeit auf- ein paar Einheiten MÜSSEN euch als Mann und Frau wichtig sein, nicht bloß als Kinderverwöhner und Haus und Berufs-Angestellte. Das ist doch logisch, dass bei Einseitigkeit etwas verloren geht.
        Sei bewusst mal nur Frau und lass ihn halt Mann sein, der begehrt ist, verwöhnt und toll für dich als Frau. Zugleich ist das auch für dich Balsam, wenn deine Weiblichkeit wieder herausgeholt wird. Genieße es, dich genüsslich und erotisch zu geben und dieses feeling wieder aufleben zu lassen. Das ist doch was Schönes, mit seinem Mann verliebt zu sein, mit seiner Aufgabe als Mutter, mit allem, was man so hat. Das baut auch bei dir Stress ab, wenn du das Verliebtsein in dir aktiv hältst. Nicht nur in deinen Mann, ins Leben an sich, in alles, was da ist. Stecke deinen Mann damit an, du wirst sehen, er wird sich wieder fühlen, wie ein König, wenn du mit ihm auf: wir sind ein Liebespaar machst, also ein Paar, das lieber liebt, als Kummer hat.

        Kommentar



        • Re: Mann unzufrieden in der Ehe

          Hallo

          Wie sieht es denn aus bei dir, hast du dich informiert bzw mit deinem Mann gesprochen was man da machen kann ?
          Ich meine, wenn man sich schlau macht dann kann man verschiedene Methoden finden um die Ehe zum Beispiel zu retten bzw neuen Schwung in die Kiste zu bringen.

          Sicherlich ist es auch so, dass ich mich umgesehen habe und auch bei https://www.casualdating.rocks/spanking-leicht-gemacht/ etwas zum Spanking gefunden habe.

          Man muss auch mal neue Sachen versuchen damit es alles spannend bleibt

          Dir alles Gute.
          Na du bist mir eine, du schlägst BDSM vor, wo nicht mal der Ansatz mehr da ist für Blümchensex!

          Hier gehts nicht nur um Sex, hier gehts darum, dass die Frau sagt, was willst du Mann, ich habe was ich brauche. MEINE Ehe ist glücklich. Er sagt: ich sehe das nicht so.

          Kommentar


          • Re: Mann unzufrieden in der Ehe

            So wie es aussieht, haben wir unterschiedliche Dopaminquellen. Die Lieblingssendung am Abend anschauen, früh schlafen gehen, bei den Kindern sein und wissen, der Papa ist immer da, das reicht hier für eine Hälfte, um sich glücklich zu fühlen und zu behaupten, wir haben es nett, ich bin satt.
            Die andere Hälfte sagt, nein, ich habe Hunger, für mich fühlt es sich nicht richtig an.
            Das Ehepaar besteht aber aus zwei Hälften und alle sollten zufrieden sein, nicht nur ein Teil. Wenns nicht mehr braucht, als liebevoll und kuschelig zu sein auch für den Mann und nicht nur für die Kinder, dann passts doch wieder.

            Kommentar


            • Re: Mann unzufrieden in der Ehe


              Na du bist mir eine, du schlägst BDSM vor, wo nicht mal der Ansatz mehr da ist für Blümchensex!

              Hier gehts nicht nur um Sex, hier gehts darum, dass die Frau sagt, was willst du Mann, ich habe was ich brauche. MEINE Ehe ist glücklich. Er sagt: ich sehe das nicht so.
              Ist egal worum es hier geht, bei Labelo geht es nur darum einen Werbelink einzufügen, das Geschreibe dient nur dazu dass es nicht auffällt und gleich wieder gelöscht wird.

              Kommentar