• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rechtseitige Oberbauch beschwerden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rechtseitige Oberbauch beschwerden

    Guten Tag ,

    Ich Männlich 32 Jahre , hatte im November 2020 meine Letzte magen- Darm Spiegelung aus der der Befund ging das ich an einer leichten Gastritis Typ A im Abdomen leide, durch stätigen Reflux, da ich an einer axial Hernie leide und einer Reflux Krankheit . Mittlerweile habe ich durch Gewichtsreduktion und Ernährungsumstellung eigentlich gut meinen Reflux in den griff bekommen , so das ich selten nur noch an diesen besagten Reflux litt. Jedoch habe ich nach wie vor immer noch rechtseitig , knapp unter dem Rippenbogen verlaufend Oberbauchschmerzen. Diese Äußern sich meistens durch bestimmte bewegungsmuster , und zumeist im stehen. Im Sitzen und liegen habe ich diese weniger. Der Schmerz ist eher dumpf und strahlte teilweise auch in den hinteren rücken aus..

    Jetzt zu meinen fragen, wie schnell kann sich ein Magenkarzinom bilden? Und wie schnell dieses fortschreiten ? Da ich zb glaube das bei mir ebenfalls die virchow drüse bzw Lymphknoten tastbar ist , an der linken schulterseite über dem Schlüsselbein. Wobei ich hier aber nicht sicher bin, da ich die 100% genaue Lage davon nicht kenne , und der HNO sich leider bei der Untersuchung nicht genug zeit genommen hat dafür .Ich nehme jezt seit ca 5 Wochen wieder Pantoprazohl 20mg pro tag 1 in 24 Stunden Zyklus ,da es sich dabei ja ebenfalls um ein Magengeschwür handeln könnte oder 12 Fingerdarm. Neuer Termin zur Magenspiegelung ist auch bereits gemacht , jedoch habe ich ein frühsten Termin erst für September 2021 bekommen. Daher würde ich gerne wissen wie schnell entwickelt sich eigentlich Magenkrebs ? Ist das möglich in der kurzen Zeit von November 2020 bis Mai 2021?

    Ps. der Schmerz nimmt einseitig zu wenn ich im stehen bei ausgestreckten Bauch mit den Fingerspitzen klopfe am unteren Rippenbogen entlang bis zur Mitte des Oberbauch hin - leicht bis Mittelstark .

    Ich wäre dankbar für jede Information weil mich das warten auf mein Arzt Termin in den Wahnsinn treibt.

    Lg


  • Re: Rechtseitige Oberbauch beschwerden

    Du scheinst viel dazu zu googlen?
    Das solltest du lassen.
    Bis sich ein Krebs entwickelt ist es meist ein relativ langer Prozess, mit Vorstufen usw. bei Befunden wo sich irgendwann was entwickeln könnte werden meist Kontrollen alle drei bis vier Jahre gemacht.
    Nun war dein befund ja nahezu negativ und ist auch nicht lange her, also entspannen und mal schauen ob es an was anderem liegen könnte.
    Stress, Unverträglichkeiten, Blähungen, Magensäure (manchmal reichen 20mg Säureblocker nicht aus).....
    Neben Karzinomen gibt es noch viele und wahrscheinlichere Möglichkeiten.

    Kommentar


    • Re: Rechtseitige Oberbauch beschwerden

      Ja da haben Sie wohl recht , das sollte ich wirklich lassen - leider lässt mir das oft meistens keine ruhe.! Daher bin ich um Erfahrungen von anderen und so immer dankbar. Magensäure probleme habe ich derzeit keine mehr die 20mg reichen wirklich für 24 Stunden locker aus, ich kam ja so auch ohne jetzt gut klar . Meine Hausärztin riet es mir nur an sie mal 8 wochen durchzunehmen falls es sich dabei um ein Geschwür zb handelt . Daher wollte ich auch direkt abklären durch Erfahrungen wie schnell sich so etwas überhaupt bilden kann im Magen oder Zwölffingerdarm.

      Kommentar


      • Re: Rechtseitige Oberbauch beschwerden

        Nach meinen Erfahrungen nicht schnell, habe schon seit Jahrzehnten extrem mit Reflux, Magenschleimhautentzündung, Magenschmerzen zu tun und bisher kein Geschwür gehabt, Kontrolle wird meist im drei, vier Jahresrhythmus gemacht, also auch von medizinischer Seite wohl eher selten dass sich da was in kürzerer Zeit bedrohlich entwickelt.
        Vielleicht mal diese Angst angehen?

        Kommentar



        • Re: Rechtseitige Oberbauch beschwerden

          Wie das ? Außer mir Klarheit zu schaffen durch mein Arzttermin ,der aber leider erst im September ist .

          Kommentar


          • Re: Rechtseitige Oberbauch beschwerden

            Und danke für die ganzen Antworten ,erstmal das hillft mir schon mal etwas.

            Kommentar


            • Re: Rechtseitige Oberbauch beschwerden

              Naja, deine Angst scheint ja schon etwas intensiver als normal, sicher auch durch das Googlen.
              Vertrau darauf dass da nichts schlimmes ist, mach Sport, lenk dich ab und führe mal ein Ernährungstagebuch wo du alles einträgst, auch was du so machst und wie es dir geht.
              Möglicherweise fallen dir dann Zusammenhänge auf.

              Kommentar