• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

CT?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CT?

    Sehr geehrter Herr Dr. Hennesser,

    ich leide seit ca 6 Wochen unter Übelkeit und habe in dieser Zeit ca 4 kg abgenommen.
    Es wurde eine Magen und Darmspiegelung gemacht. Ohne Befund.

    Seit zwei Wochen habe ich nun Schmerzen im Brustraum, das Gefühl nicht genügend Luft zu bekommen und Hustenreiz.
    Es folgten Blutuntersuchungen und ein Thorax Röntgen. Beides war in Ordnung.
    Ich habe nie geraucht, aber in den neunziger Jahren für fast 10 Jahre in einer Wohnung mit Asbesthaltigen Nachtspeicherheizungen gelebt.
    Ob und in wie weit eine Asbestkontamination stattgefunden hat weiß ich nicht.
    Die Ärzte halten trotz meiner Beschwerden ein CT der Lunge nicht für nötig.

    Darf ich Sie um Ihre Einschätzung bitten?!
    Soll ich auf ein CT bestehen, oder reichen die vorgenommen Untersuchungen zum Ausschluss von ernsthaften Erkrankungen der Lunge?

    Vielen Dank im voraus.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Nina

  • Re: CT?

    Dr. Hennesser ist hier leider nicht mehr tätig.
    Sie sollten auf die Einschätzung Ihrer Ärzte hören.Ein Lungenkarzinom macht erst in sehr späten Stadien Beschwerden und dann würde man es im Röntgenbild sehen.Nur als Vorsorgeuntersuchung ist ein normales Röntgenbild nicht aussagekräftig.Nehmen Sie irgedwelche Medikamente ein?Als Ursache Iher Beschwerden gibt es mehrere Möglichkeiten.Vom BWS Syndrom über Verspannungen bis hin zu psychosomatischen Erkrankungen.Auch wäre eine Altersangabe immer sinnvoll.Ein CT ist auch immer mit einer hohen Strahlenbelastung verbunden und sollte wirklich nur gemacht werden wenn ein berechtigter Verdacht im Raum steht(Auffälligkeiten im Röntgenbild bzw. lange anhaltende Beschwerden über 6 Wochen,Bluthusten,Nachtschweiss!)Vertrauen Sie Ihren Ärzten.Alles Gute,J.

    Kommentar


    • Re: CT?

      Vielen Dank für Ihre Antwort.
      Ich bin 42 Jahre. Medikamente nehme ich keine.
      Sie würden also nicht auf ein CT bestehen?

      Kommentar


      • Re: CT?

        Vielen Dank für Ihre Antwort.
        Ich bin 42 Jahre. Medikamente nehme ich keine.
        Sie würden also nicht auf ein CT bestehen?
        Nein,würde ich an Ihrer Stelle nicht machen.Solange Sie keine sonstigen Symptome wie starke Müdigkeit,Leistungsknick,erhöhte Temperatur und Nachtschweiss haben würde ich jetzt abwarten.Zwei Wochen Brustbeschwerden sind noch keine lange Zeit.Es könnte sich möglicherweise auch um einen "stillen Reflux" handeln,sowas kann auch mit Brustschmerzen und Hustenreiz einhergehen.Lassen Sie beim HNO ihren Kehlkopf spiegeln um dies auszuschliessen.Und auch orthopädische/muskuläre Probleme könnten ursächlich sein wie schon gesagt.Wurde das Herz schon untersucht?(EKG,Echokardiografie?).Falls sich die Lage nicht bessert wäre ein Pneumologe der richtige Ansprechpartner.Dort werden verschiedene Untersuchungen gemacht um den Beschwerden auf die Spur zu kommen. Alles Gute,J.

        Kommentar