• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Osteoporose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Osteoporose

    Ich bin 22 und bei mir wurde Osteoporose diagnostiziert. Ist diese heilbar oder nur "aufhaltbar ? Was stimmt und was wird je nachdem was stimmt unternommen?
    Danke schon mal

  • Re: Osteoporose

    Osteoporose ist eine Erkrankung im Alter.Schätzungsweise 30-40 Prozent aller Frauen (über 60) und 20-30 Prozent aller Männer erkranken an Osteoporose.Mit 22 ist das ungewöhnlich und ich habe das in der Praxis nie erlebt.Heilbar ist das leider nicht.Mit entsprechender Ernährung,Bewegung und Gaben von Vitamin D sowie Calcium lässt sich das Voranschreiten etwas verzögern.Lassen Sie sich vom Arzt der das angeblich diagnostiziert hat ,beraten.Alles Gute,J.

    Kommentar


    • Re: Osteoporose

      Ja bei mir ist das weil ich schon sehr lange an Anorexie mit starkem Untergewicht leide. Der Osteologe sagte irgendwas von Medikamenten die die Knochensubstanz wieder aufbauen können..

      Kommentar


      • Re: Osteoporose

        Ja bei mir ist das weil ich schon sehr lange an Anorexie mit starkem Untergewicht leide. Der Osteologe sagte irgendwas von Medikamenten die die Knochensubstanz wieder aufbauen können..
        Durch diese "Magersucht" kann es in der Tat zu einem Nährstoffmangel und zum Knochenabbau kommen!Mit einer bestimmten Nährstofftherapie(Kalzium,Magnesium,Vitamin D,Vitamin K,Folsäure und Vitamine der B-Gruppe) kann der Schaden begrenzt werden.Allerdings kommt verlorene Knochensubstanz nicht zurück.Achten Sie auf Ihren Säure-Basen Haushalt!Gute Ernährung mit viel Obst und Gemüse sowie den wichtigen Omega Fetten wirken unterstützend,genauso wie leichtes Kraftsporttraining.Dazu wird Ihnen Ihr Arzt Anleitungen geben können.Alles Gute,J.

        Kommentar



        • Re: Osteoporose

          Ich glaube nicht an die Calcium Gaben. Wie soll das gehen?Oben Calcium rein und ab in die Knochen?Wichtig ist eine entsprechende Ernährung mit mehr Milch- Eiweiß Produkten und auch ein Glas BioMilch pro Tag. Für mich unverständlich, dass Milch ja plötzlich wieder von vielen "verteufelt" wird. Ich persönlich glaube mehr an Magnesium bei Osteoporose, dann aber das richtige und zwar als Magnesiumorotat.

          Kommentar


          • Re: Osteoporose

            Sie dürfen gerne glauben was Sie möchten..der behandelnde Arzt wird das entscheiden!Und Eiweiß,Milchprodukte usw. wirken säurebildend und sind kontraproduktiv! Im Übrigen: Wie soll das Kalzium aus Ihren genannten Milchprodukten in die Knochenmasse dringen? Auf einem anderen Weg oder was?Und was das Magnesium angeht hatte ich das doch mit aufgelistet.Es ist die Gesamtheit der speziellen Mineralienzufuhr im Zusammenspiel mit entsprechender Bewegungstherapie die so eine Behandlung ausmachen. .Was wollen Sie eigentlich mit Ihrem Beitrag rüberbringen?Ich denke dass der Patient den Anweisungen des Osteologen Folge leisten sollte.LG J.

            Kommentar


            • Re: Osteoporose

              Warum ist Osteoporose nicht heilbar, wenn es doch Medikamente gibt die den Knochenabbau hemmen und den Aufbau fördern?

              Kommentar



              • Re: Osteoporose

                Warum ist Osteoporose nicht heilbar, wenn es doch Medikamente gibt die den Knochenabbau hemmen und den Aufbau fördern?
                Leider gilt heute immer noch der Grundsatz, dass die Osteoporose bisher nicht heilbar ist, jedenfalls nicht im Sinne einer völligen „Wiederherstellung“ der ursprünglich gesunden vorherigen Situation. Vor allem ist es bis heute nicht möglich, die einmal verlorene Knochensubstanz wieder vollständig aufzubauen und den ursprünglichen Knochenzustand, wieder herzustellen. Mit den derzeit verfügbaren Medikamenten ist allenfalls eine sehr begrenzte Zunahme der Knochenmasse zu erreichen,evtl. bis etwa 10% des vorherigen Zustandes.(Vor dem Knochenabbau!)Aber selbst das kann schon sehr hifreich sein!LG J.

                Kommentar


                • Re: Osteoporose

                  Hey,


                  hat dich der Arzt welcher die Osteoporose bei dir festgestellt hat nicht über die Krankheit aufgeklärt?

                  Bisweilen ist Osteoporose leider nicht vollständig heilbar, aber gut behandelbar.

                  Heutzutage gibt es viele verschiedene Behandlungsmethoden.

                  Ein Beispiel für eine mögliche Therapieform ist die Therapie mithilfe von Kalzium und Vitamin D.

                  Auch eine medikamentöse Therapie kommt zur Behandlung in Frage.

                  Weitere Informationen rund um die Behandlung der Osteoporose findest du hier: https://www.osteoporose.de/behandlung.

                  Fall du in deinem Umfeld Personen kennst, welche ebenfalls unter Osteoporose leiden, tut denke ich ein gemeinsamer Austausch ganz gut.

                  Du kannst natürlich auch einen Facharzt zu Rate ziehen, falls dein Hausarzt die Osteoporose diagnostiziert hat.

                  Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und viel Erfolg bei der Behandlung


                  Grüße

                  Kommentar


                  • Re: Osteoporose

                    Hört sich echt schlimm an, wünsche dir trotzdem noch viel Glück für deine Zukunft!

                    Kommentar



                    • Re: Osteoporose

                      Hallo!

                      Mit 22 ist das tatsächlich eher selten der Fall. Normalerweise erkrankt eher die ältere Gesellschaft an Osteoporose. Ich bin selbst auch seit einigen Jahren betroffen, habe das durch Medikamente und eine Ernährungsumstellung aber mittlerweile ganz gut in den Griff bekommen.. Heilbar ist Osteoporose leider nicht. Es gibt aber Medikamente, mit denen man die Knochen festigen und somit vor Brüchen schützen kann. Ich nehme jeden Tag eine Kapsel Debora Plus ein & versuche möglichst viele Lebensmittel zu essen, die Vitamin D enthalten (z.B. Lachs, Eier..). Leider ist Vitamin D nur in wenigen Lebensmitteln und auch nur in geringen Mengen enthalten, weshalb die Tabletteneinnahme für mich am wichtigsten ist, um meinen Vitamin D Spiegel im Normalbereich zu halten.
                      Falls du jemanden in deinem Umkreis kennst, der ebenfalls an Osteoporose leidet, tauscht euch doch einmal aus! Mir hat das damals total gut getan & ich habe viele wertvolle Tipps & Ratschläge von den anderen bekommen.

                      Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.
                      Schönen Abend noch!

                      Kommentar


                      • Re: Osteoporose

                        Zuerst: Ich habe Osteoporose, bin allerdings schon über 60. Ist man jung, kann man den Knochenzerfall mit viel Bewegung in der frischen Luft bzw. in der Sonne und eine kalziumreiche Ernährung erfolgreich aufhalten. Im Gegensatz zu anderen Vitaminen kann der Organismus das erforderliche Vit. D selbst herstellen. Er benötigt dafür aber Sonnenlicht. Also: Raus ins Freie! Selbst im Winter genügt es, wenn man Gesicht und Hände für ca. 10 min. dem Sonnenlicht aussetzt. Zusätzlich mit kalziumreicher Ernährung sollte dies genügen.

                        Kommentar