• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chronischer Nierenfunktionsverlust

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chronischer Nierenfunktionsverlust

    Bei mir wurde 2002 ein schleichender Nierenfunktionsverlust festgestellt.

    Durch 1/4 jährliche Untersuchungen des Urin und des Blutes, stellte man dann nach einer Biobsie eine chronische Niereninsuffiezens fest.

    Wer hat damit eigene Erfahrungen und ist NOCH NICHT an der Dialyse??

    Bin für jede Antwort dankbar.

    MfG Würfelchen


  • Re: Chronischer Nierenfunktionsverlust


    Habe ähnliches erlebt wie du, und bin nun bei einem Nephrologen in Behandlung.
    Dieses kann und möchte ich dir nur empfehlen. An der Maschine bin ich noch nicht, und möchte auch solange wie möglich nicht ran. Es ist kein schöner Anblick wenn ich in der Praxis des Nephrologen die ganzen Leutchen da sitzen sehe wie sie an den Maschinen hängen.
    Bei mir ist es durch Diabetes und Bluthochdruck geschehen. Eine Biopsie brauchte nicht gemacht werden, da man die Veränderungen mit Ultraschall sehen konnte. Da man außer einer gesunden Ernährung und guter Diabetes/Blutdruckeinstellung bei einer Niereninsuffiziens wenig machen kann,sollte man darauf achten das ebebn das Umfeld stimmt. Da sich bei mir Wasser einlagert nehme ich Torasemid, was sich etwas besser macht als Furosemid.
    Angst vor der Zukunft brauchst eigentlich nicht haben, und auch gesunden Menschen kann plötzlich etwas geschen. Sei froh das du weißt was dir fehlt, somit kannst du gezielt auf bestimmte Dinge achten.
    Alles Gute
    Heiko

    Kommentar


    • Re: Chronischer Nierenfunktionsverlust


      Würfelchen schrieb:
      -------------------------------------------------------
      > Bei mir wurde 2002 ein schleichender
      > Nierenfunktionsverlust festgestellt.
      >
      > Durch 1/4 jährliche Untersuchungen des Urin und
      > des Blutes, stellte man dann nach einer Biobsie
      > eine chronische Niereninsuffiezens fest.
      >
      > Wer hat damit eigene Erfahrungen und ist NOCH
      > NICHT an der Dialyse??
      >
      > Bin für jede Antwort dankbar.
      >
      > MfG Würfelchen




      Ich bin doch relativ erstaunt, wie wenige Menschen offensichtlich Probleme mit den Nieren haben?????

      Bitte meldet euch doch mal, jede Antwort ist erwünscht und wird erwartet!!!!!!

      Liebe Grüße Würfelchen(8))

      Kommentar