• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kopfschmerz bei kindern

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kopfschmerz bei kindern

    hallo ,
    der sohn (11)meines partners leidet seit einiger zeit öfters unter kopfschmerzen.
    er geht nicht so oft an die luft(gestern bekam er es als er draussen war) hat aber auch nicht so viel streß,fernseh oä
    hält sich auch in grenzen.
    ich will es nicht überbewerten aber herrunter spielen ist ja auch nichts.
    und gleich zum arzt? ich weiß nicht.
    kann mir jem. einen tip geben?
    danke


  • RE: kopfschmerz bei kindern


    Hallo,

    Kopfschmerzen bei Kindern kommen häufig in Zusammenhang auch mit (leichteren) Infekten vor. Auch Anspannung, Stress, Überforderung und andere Probleme können dazu führen, dass das Kind über Kopfschmerzen klagt. Nehmen Sie sich also Zeit und suchen das Gespräch mit ihm (ohne unbedingt auf die Kopfschmerzen einzugehen), um herauszufinden, ob so etwas dahinter steckt. Ich verstehe da Ihren Kommentar gut, dass Sie nichts überbewerten wollen, aber auch nichts herunterspielen wollen. Das ist anfangs bei leichteren Kopfschmerzen wirklich etwas problematisch. Gehen denn die Schmerzen einfach so wieder weg, oder muss er Medikamente nehmen?
    Sollte das Ganze aber anhalten und/oder schlimmer werden, dann sollte das auf alle Fälle beim Arzt sorgfältig abgeklärt werden. Was dann sinnvollerweise gemacht werden sollte, ist hier ganz gut beschrieben:
    http://www.dmkg.org/thera/idioph.htm

    Alles Gute.
    Degi

    Kommentar


    • RE: kopfschmerz bei kindern


      Hallo targa!

      Kopfschmerzen können, insbesondere bei Kindern, durch unzählige Faktoren entstehen. Darunter sind ein gestörter Schlafrythmus, einseitige Ernährung, Reizüberflutung (das muss nicht TV oder PC allein sein...) oft ebenso verantwortlich wie wachstums- oder hormonelle Umstellungen, pubertäre Hintergründe oder auch Stoffwechselstörungen. Und all diese Faktoren sind nur ein Bruchteil von möglichen Auslösern.
      Wenn der Junge tatsächlich arg unter Kopfschmerzen leidet, gehört er einem erfahrenen Arzt vorgestellt. Wenn physische Ursachen ausgeschlossen werden können (in vielen Fällen verbessert sogar mehr Flüssigkeitszufuhr die Schmerzen!), hilft oft eine Art regelmäßiger „Kopfschmerzkalender“, um festzustellen, ob sie vermehrt in bestimmten Situationen auftreten; auch Entspannungs- oder Atemtechniken können angewendet werden, bevor zur „Migräne-Tablette“ gegriffen wird...

      VG Pépé

      Kommentar


      • RE: kopfschmerz bei kindern


        Hallo targa, trinkt Dein Sohn Wasser oder was trinkt er regelmäßig und wieviel ? Gruß Wasseronkel

        Kommentar