• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall im Sommer? Geht das?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall im Sommer? Geht das?

    Hallo

    Also, ich verliere überall am Kopf gleichmäßig viele Haare.
    Ich weiß nicht ob es einfach nur Stress ist?
    Vor zwei Monaten hatte ich einen dollen Magen-Infekt, im Februar hatte ich kurz eine starke Erkältung mit Fieber. Sonst allgemein bin ich Student und habe dadurch hin und wieder stark Stress.
    Gerade nachdem Haare waschen verliere ich relativ viele Haare. Ich wasche meine Haare aller 3-4 Tage. Heut hab ich sie mal geglättet, was ich sonst nicht mehr mache, da es sich im Sommer eh nicht lohnt. Dabei gingen mir schonmal tolle 50 Haare verloren + die 30 die ich vorher durchs waschen und durchs durchfahren verloren habe. Sonst verliere ich täglich maximal 60 Haare, wenn überhaupt. Aber es ist schon erschreckend, da ich sonst nie Haare in der Anzahl verloren habe. Dick sind sie nach wie vor. Die Kopfhaut lichtet sich auch nicht! *toitoitoi* Ich nehme eine antiandrogene Pille.
    Und so an sich mache ich keine Diät. Bin kerngesund *nochmal toitoitoi*, bis auf die Tatsache, dass mein Arzt im Blut eine kleine Unterfunktion der Schilddrüse entdeckt hat. Er meinte aber das es nicht behandlungsnotwendig wäre, da die Werte zwar dezent zur Unterfunktion neigen, aber noch im Normalbereich sind. Und ansonsten... ich verwende ein Silikonfreies Shampoo, esse regelmäßig und viel, hab kein prüchiges Haar.

    Vielleicht fehlt mir auch nur ein Stoff. Könnt ihr den Priorin empfehlen? ich würde ungern mein Shampoo (shampoo repair von Hairwell) wechseln und zu plantur 21 wechseln, da ich mein Shampoo ganz ok finde. Im übrigen, ich bin 22 Jahre alt.

    Kann der ganze *Spuk* auch daher kommen, dass man im Sommer vielleicht allgemein etwas mehr Haare verliert? Durch die Sonneneinwirkung?

    Ich weiß halt nicht ob der Haarverlust von rund 100-120 Haaren nachdem Haarestylen schlimm ist. Wie gesagt es ist nicht so das ich jeden Tag soviele Haare verliere. Einmal sind es mehr und einmal weniger.

    Ich hab mal so im groben zusammengefasst, wie viel Haare ich in der Woche/Monat so verliere.


    19.02: 24
    23.02: 40 (früh Haare gewaschen)
    24.02: 14
    25.02: 8
    26.02: 23
    27.02: 11

    Ich habe wirklich sehr wenig Haare verloren, allerdings ist das seit Jahren so. Ich habe in meinem ganzen Leben nie Haarausfall gehabt oder nie viele Haare verloren. Das ich jetzt Haare in der Summe von täglich bis 100 Stück verliere ist mir komplett neu, deswegen habe ich wirklich sehr Angst das ich Haarausfall habe.
    Klingt suspekt aber mehr wie maximal 40 Haare am Tag wo ich die Haare früh gewaschen habe, waren es nie!



    03.03: 36
    04.03: 11
    06.03: 18
    07.03: 14
    08.03: 23
    09.03: 8
    11.03: 10
    13.03: 26
    17.03: 20
    18.03: 83 Haare (durch Haare glätten und waschen)
    19.03: 22
    21.03: 71 (Haare waschen)
    25.03: 68
    29.03: 30


    13.04: 41

    (dann kam leider eine Pause, da mein Opa verstorben war und ich den Magen Infekt hatte, da war der Kopf woanders als bei den Haaren)


    31.05: 34
    01.06: 28
    04.06: 86
    06.06: 69
    07.06: 26
    08.06: 37
    09.06: 18
    12.06: 80-100 Haare (Haare wurden früh geglättet und gewaschen)
    15.06: 71
    16.06: 46
    18.06: 60
    19.06: 20-30
    23.06: (bis jetzt) 89 Haare, wobei ich sie an der Luft trocknen ließ und nur mit meinen Fingern durchs Haar fuhr und mir dabei schon insgesamt 30 Haare hier und da ausgingen, durchs anschließende glätten kamen dann rund 50 Haare dazu, soviele Haare habe ich noch nie beim glätten verloren


    Man erkennt stark, wann ich mal mehr mal weniger Haare verloren habe.
    Und im Winter hab ich kaum Haare verloren.
    Ist nur die Summe jetzt so noch im 'Ok' Bereich? oder eher nicht?
    Ich habe auch kleine feine Haare am Ansatz bekommen, als wären sie mir irgendwann mal abgebrochen, woran ich mich aber nicht erinnern kann.
    Ich hatte das auch noch nie, dass ich solche Art 'Stietzen' oder 'Babyhärchen' am Ansatz verteilt habe.

    Ich hoffe die Aufzählung meiner Haare kann etwas helfen. Da mich das Thema schon seit längeren interessiert zähle ich hier und da immer mal wieder meine Haare.

    Vielen Dank für kommende Hilfen im Voraus


  • Re: Haarausfall im Sommer? Geht das?

    Hallo,
    ja, die Zahlen können durchaus einen ersten Anhaltspunkt geben.
    Ihre Angaben befinden sich jedoch völlig im Normbereich. Haare MÜSSEN ausfallen, damit Platz für neue geschaffen wird.
    Es sieht nicht so aus, als müssten Sie sich Sorgen machen.
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Haarausfall im Sommer? Geht das?

      @J.Latz das freut mich sehr zu hören da bin ich aber sehr beruhigt

      Kommentar


      • Re: Haarausfall im Sommer? Geht das?

        Alles Gute!

        Kommentar