• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fragen zu Velmetia

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragen zu Velmetia

    Hallo,
    Ich habe folgendes Problem. Sei ungefähr 2 Wochen versuche ich mich mehr zu bewegen. Jeden morgen gehe ich zügig 30- 45 Min.
    Habe dann immer das Problem, dass mein Zucker in den Keller geht. Ich weiß ja, dass das normal ist, und natürlich auch der gewünschte Effekt. Aber, bei 60 -70 mg wird es ungemütlich
    Ich nehme morgens während des Frühstücks (ein Brötchen dunkel) 1 Tbl Velmetia 50/850
    Gestern morgen habe ich versucht eine Scheibe Vollkornbrot dazu zu essen, hatte dann aber einen BZ vorm Laufen von 182, konnte super gehen und nach dem Laufen war der Bz bei 87
    Heute morgen los marschiert mit einem Wert nach dem Frühstück
    von127, nach einer Viertelstunde war ich dann bei 65, merke das sofort, habe dann Cola getrunken und ein Stück Schokolade gegessen, nach einer Pause war ich dann bei 107 und bin weiter gelaufen, fühle mich aber eher schlecht dabei. Zu Hause dann BZ von 102. Ist aber ja eigentlich nicht Sinn der Sache den BZ mit Zucker wieder hochzubringen. Sollte ich die morgendliche Dosis von Velmetia verringern, oder morgens nur Metformin schlucken. Meines Wissens bringt ja Sitagliptin den BZ schneller zum Sinken, oder liege ich da falsch?
    Oder ist es doch sinnvoll morgens mehr zu essen?
    Muss natürlich auf mein Gewicht achten und abnehmen, habe dann natürlich wieder Sorge dass sich das Gewicht nicht hält.
    Mein Hba1C Wert liegt bei 6,4 schon seit 3 Jahren immer so gleichbleibend zwischen 6,3 - 6,6
    Abends nehme ich dann nochmals Velmetia 50/ 850
    Hat jemand einen Tip für mich wie ich während des Laufens den Bz mehr im Gleichgewicht halten kann?
    Wäre ganz dankbar für Hilfe
    Gruß Nonanissimo


  • Re: Fragen zu Velmetia


    hallo,
    du weißt aber schon, daß es völlig egal ist ob du ein helles oder braunes brötchen ißt ? die sind identisch das braune ist nut mit malzextrakt(maltose zweifachzucker glucose-glucose)(gebräunt)
    braun gefärbt. wenn draußen körner draufkleben ist das nur für die optik.
    genau wie auch vollkornbrot mit og maltose gefärbt ist, daher die angabe 1khe zucker/100g. pro scheibe ca. 0,5khe.+natürlich dem vollkorn anteil.
    dmler fragen oft warum man "das" macht. die antwort --> ohne wäre das brot so unansehnlich unappetitlich grau daß niemand es kaufen würde. ich kenne es noch aus der nachkriegszeit.
    für uns wäre es günstiger wie bis vor ca 10j das brot mit zuckerkuleur zu färben(denn zuckerkouleur hat keinen verwertbaren zuckeranteil) wurde aber verboten da kouleur nicht bestandrteil des brotteiges ist.
    zu deinem problem würde mich einfach interessieren, wenn du statt cola/schkolade einfach ruhig weiterlaufen würdest, was dann passiert. da du kein externes insulin spritzt und das körpereigene sowieso nur eine hwz von 4,3 minuten hat müßte ein überschuß nach kurzer zeit von selbst abgebaut werden.
    da dein körper über einige sicherheitseinrichtungen verfügt sehe ich da auch keine große gefahr.
    (auch gespritztes insulin hat nur eine hwz von 4,3min im blut, nur das eigene wird direkt ins blut abgegeben, das gespritzte wird kontinuierlich immer aus dem uh fettgewebe nachgeschoben)
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Fragen zu Velmetia


      Moin Nona,

      beide Bestandteile von Velmetia können nur dafür sorgen, dass der BZ nicht so hoch ansteigt. Das Senken besorgst Du allein mit Deiner Bewegung, und zwar umso mehr, je höher Du Deinen BZ nach dem Essen vor dem Losgehen ansteigen lässt. Das Prinzip ist das hier .

      Ich würde erwarten, dass Dein BZ nur bis in die Gegend von 80 sinkt, wenn Du nach dem Brötchen sofort los gehst und die Zeitung anschließend liest. Natürlich musst Du's ausprobieren.

      Daumendrück, Jürgen

      Kommentar


      • Re: Fragen zu Velmetia


        danke für eure Antworten.
        Hilft mir aber so nicht bei dem Problem. Ich weiß schon, dass ein dunkles und ein helles Brötchen sozusagen gleich viel KH hat, aber bei dem Vollkornbrot ist es ja so, dass es den BZ langsamer ansteigen läßt und auch langsamer abbaut.
        Wenn mein Bz bei körperlichen Aktivitäten runtergeht, versuche ich es erst zu ignorieren, bis ich anfange zu schwitzen und die Knie anfangen zu zittern, der Bz geht dann schon mal bis auf 50- 60 runter und ich muss mich hinlegen und fühle mich sauschlecht.
        Trinke dann Apfelschorle und merke förmlich wie es nach einer gewissen Zeit wesentlich besser wird. Wenn das alles zu Hause z. B. bei der Gartenarbeit passiert ist das alles gar kein Problem, aber unterwegs beim Laufen ist das schon ein Problem und ich möchte nur wissen, ob es Möglichkeiten gibt medikamentös oder essenstechnisch Einfluss zu nehmen, dass diese niedrigen Werte gar nicht erst so extrem sind.

        Kommentar