• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Symptome

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Symptome

    Guten Tag
    Anfangs Nov. 11 bekam ist das erste Mal mittelstarke Bauchkrämpfe, zentral im Oberbauch. In der Zwischenzeit hatte ich diese Koliken noch dreimal. Sie dauerten jeweils 3 - 5 Tage. Eine Verbindung zu einem speziellen Essen konnte ich nicht herstellen. Die Krämpfe waren mit starken Darmknurren verbunden. In dieser Zeit war der Stuhlgang sehr unregelmässig. Von wenig, bis kurzzeitigen Durchfall. Richtig schlecht war es mir nur einmal kurz, Appetit hatte ich - mit dieser Ausnahme - auch. Wenn die Krämpfe vorbei sind, reguliert sich alles mehr oder weniger wieder. Grundsätzlich auch der Stuhlgang, wobei Form, Farbe und Häufigkeit leicht schwanken. Während einer dieser Koliken ging ich zum Arzt. Die Blutwerte waren normal. Im Ultraschall war nichts verdächtiges (keine Gallensteine) ausser das der querliegende Teil des Dickdarms nicht gut sichtbar war. Zwischen dem Arztbesuch und dem Ultraschall lagen zwei Tage in denen ich Buscopan nahm und ich wahrscheinlich dadurch einen angeregteren Stuhlgang hatte, der mir Linderung brachte. Der "Ultraschal-Arzt" meinte. dass hier durch diesen Vorgang die Dinge noch aufgewirbelt seien und das dadurch nichts sichtbar sei. Gewicht habe keines abgenommen und fühle mich, ausser während den Koliken, gut. Der Stuhl sieht, je nachdem wie ich mich ernähre normal aus. Manchmal hab hat es hellrote Blutspuren (Wischspuren) auf den WC-Papier. Ob verstecktes Blut vorliegt, weiss ich nicht. Ich treibe auch fast täglich Sport, esse meistens Abends richtig und trinke Rotwein. Ich bin 54 Jahre alt, mein Vater hatte im Alter Darmkrebs. Besondere Stressfaktoren habe ich keine. In zwei Woche habe ich eine Darmspiegelung. In den letzten Tagen habe ich verstärkt mit den Symptomen von Darmkrebs befasst und wurde zunehmend und im hohen Masse verängstigt, weil meines Erachtens alles auf diesen Befund herausläuft. Natürlich kann es auch ein Reizdarm sein, aber die zentralen Bauch/Darmkoliken mit dem Knurren und dem unregelmässigen Stuhlgang verunsichern mich im höchsten Masse. Was ist Ihre Meinung dazu? Herzlichen Dank für Ihre Antwort.


  • Re: Symptome


    Ein Darmkrebs verursacht keinerlei typische Symptome, wer suchet der findet jedoch reichlich Lesematerial zur Beunruhigung. Ihre Beschwerden sind aber eher typisch für eine Verdauungsstörung, Sie sollten ganz beruhigt zur Untersuchung gehen!

    Kommentar