• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Immer morgens ungeformter Stuhl

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Immer morgens ungeformter Stuhl

    Hallo,

    ich bin männlich und 30 Jahre alt, gelgentlicher Alkoholkonsum und gelgentlicher Tabak-Konsum - nur das gleich vorweg. Vom Gewicht her Normalgewicht bis leichtes Übergewicht.

    Folgendes Problem habe ich: Ich hatte vor knapp über einem Monat einen schweren Magen-Darm Infekt. Der Durchfall war nach einigen Tagen aber vorbei und alles zunächst wie normal. Doch ca. 1,5 Wochen später hatte ich morgens wieder weichen, teils ungeformten Stuhl. Er schwimmt dann oft kurz oben auf, eher er nach max. 30 Sekunden sinkt. Dieser Zustand hält bis jetzt an (also seit gut 3-4 Wochen). Wenn ich allerdings morgens den Stuhldrang (der mit starken Blähungen einhergeht) unterdrücke und erst Nachmittags auf die Toilette gehe ist der Stuhl zwar auch weich, aber in Wurstform und sinkt gleich. Die Blähungen hab ich übrigens auch nur morgens.

    Beim Hausarzt war ich. Gemacht wurde eine Stuhluntersuchung auf Leukozyten und Erreger wie Salmonellen --> negativ. Eine Sonografie des Bauchraumes (Leber, Milz, Pankreas) --> unauffällig. Und ein Blutbild. Hier sind alle Werte im Normalbereich. Am ehesten noch auffällig Cholesterin (186, normal lt. Befund bis max. 200), Lipase (20, normal lt. Befund zwischen 13-60) und der Nüchternzucker (108, normal lt. Befund zwischen 74-109). Alle anderen Werte sind ziemlich "mittig". Mein Hausarzt meinte ich hätte wohl einen "postinfektiösen Reizdarm" und sollte mal 3 Wochen Darm-Aufbaupräparate nehmen. Meine Sorge ist jedoch die Bauchspeicheldrüse. Wie wahrscheinlich ist es denn, dass ich hier mit 30 schon eine schwere Erkrankung habe? Die Werte im Blutbild, die am ehesten auffällig sind, betroffen doch die Bauchspeicheldrüse, oder?

    Eventuell noch erwähnenswert. In etwa zum gleichen Zeitpunkt wie die Probleme wiederkamen habe ich angefangen, mehr zu trinken (Wasser). Bis dahin hatte ich stets nur ca. 1L am Tag getrunken und habe das jetzt auf 2L verdoppelt...

    Vielen Dank für eure Meinungen!


  • Re: Immer morgens ungeformter Stuhl

    Als Ergänzung noch (vorhin leider vergessen) --> gelegentlich verspüre ich auch ein leichtes Stechen im Bereich unter der Brust rechts, also unter den Rippen. Kann aber sein dass ich einfach mittlerweile zu sehr in meinen Körper "hineinhorche" und mich da reinsteigere...

    Kommentar


    • Re: Immer morgens ungeformter Stuhl

      Ich schließe mich der Meinung und den Empfehlungen Ihres Hausarztes voll und ganz an. Ernähren Sie sich leicht und gesund, eine chronische Bauchspeicheldrüsenerkrankung ist immer ein Endstadium von schweren Vorstörungen und entsteht nicht "einfach so", geistert aber offensichtlich bei Dr. Google immer durch die Foren.
      MfG
      Dr. E. S.

      Kommentar


      • Re: Immer morgens ungeformter Stuhl

        Ich schließe mich der Meinung und den Empfehlungen Ihres Hausarztes voll und ganz an. Ernähren Sie sich leicht und gesund, eine chronische Bauchspeicheldrüsenerkrankung ist immer ein Endstadium von schweren Vorstörungen und entsteht nicht "einfach so", geistert aber offensichtlich bei Dr. Google immer durch die Foren.
        MfG
        Dr. E. S.
        Hallo Fr. Dr. Schönenberg,

        erstmals vielen Dank für die rasche Antwort und ihre Einschätzung! 3 weitere Fragen hätte ich noch an sie:

        1) Wenn die "Beschwerden" anhalten, ist dann aus ihrer Sicht der Besuch eines Internisten noteendig? Nehme jetzt seit 2 Wochen OmniBoitic 10 und bisher zeigt sich keine Änderung der Symptome. Mein Hausarzt meinte ja bei der Untersuchung vor 2 Wochen ich soll einfach was für den Darm nehmen und auf meine Frage was ich denn machen solle wenn sich nichts ändert meinte er ich könne dann ja in 2-3 Wochen einen Internisten aufsuchen - klang aber eher so als würde er das nicht für unbedingt notwendig halten und es wäre nur zu meiner Beruhigung. Er selbst klang nicht sonderlich besorgt ob meiner Symptome.

        2) Haben Sie eine mögliche Erklärung dafür warum der Stuhl gerade morgens weich ist und schwimmt, Nachmittags aber nicht mehr? Gerade das Schwimmen macht mir eben Sorgen, weil ich mir als Erklärung eben denken könnte dass der Fettgehalt zu hoch ist. Und wie sie schon gesagt haben, Dr. Google liefert dafür immer gleich die schlimmsten Erklärungen, allen voran Bauchspeicheldrüsenkrebs... Das Einzige was mir aufgefallen ist wäre, dass wenn ich am Vortag mal sehr ungesund gegessen habe der Stuhl noch weicher ist als sonst - auf der Bristol skala dann eher eine 6 als die ohnehin ansonsten schon weiche 5

        3) Habe gestern spät zu Abend gegessen und bin dann ca. 6h später mal aufgewachtmit Magengrummeln. Keine Schmerzen aber halt doch spürbare Bewegungen und deutliche Geräusche. Müsste die Nahrung nicht nach 6H schon aus dem Magen und dieser somit leer sein?

        Vielleicht höre ich in letzter Zeit aber auch nur zu sehr in meinen Körper hinein und lasse mich von Dr. Google verrückt machen...

        Vielen lieben Dank für Ihre Antwort

        Kommentar



        • Re: Immer morgens ungeformter Stuhl

          Sie machen sich sehr viele Gedanken, ich kann keine bedrohlichen Symptome erkennen !! Versuchen Sie Flohsamen zur Verbesserung der Stuhlkonsistenz, laute Darmgeräusche haben übrigens keinen Krankheitswert. MfG Dr. E. S.

          Kommentar


          • Re: Immer morgens ungeformter Stuhl

            Sie machen sich sehr viele Gedanken, ich kann keine bedrohlichen Symptome erkennen !! Versuchen Sie Flohsamen zur Verbesserung der Stuhlkonsistenz, laute Darmgeräusche haben übrigens keinen Krankheitswert. MfG Dr. E. S.
            Vielen Dank für den Tipp, ich werde das mit den Flohsamen in nächster Zeit ausprobieren. Womöglich ist ein Teil meiner Beschwerden ja auch psychosomatisch bedingt, da ich in letzter Zeit eben doch sehr darauf achte. Mit einer letzten Frage wäre ich gerne noch kurz lästig: Und zwar kommen die Geräusche die ich oben beschrieben habe nicht aus dem Darm sondern aus dem Magenbereich. Manchmal sind sie auch gar nicht zu hören, aber es ist eben vielmehr ein grummeln und kribbeln zu spüren, teilweise auch nachts. Kann man auch hier davon ausgehen, dass diese kein Krankheitsanzeichen darstellen?

            Vielen Dank!

            Kommentar


            • Re: Immer morgens ungeformter Stuhl

              Keine Sorge, Sie hören eben, wie Ihr Dünndarm arbeitet.... Dr. E. S.

              Kommentar