• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Symptome einer beginnenden Demenz/Alzheimererkrankung?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Symptome einer beginnenden Demenz/Alzheimererkrankung?

    Hallo,

    kennt sich hier jemand mit Alzheimer/Demenz aus?

    Ich benötige dringend einmal "Input", weil ich doch manchmal mit der Situation überfordert bin. Zu dem Themenbereich hatte ich mich bereits durch einige Kommentare/Artikel hier sowie generell im Internet durchgelesen, aber jeder "Fall" liegt doch ein wenig anders.

    Bei einer mir nahestehenden Person, 59 Jahre alt, beobachte ich Folgendes:

    - Besuch eines ungewohnten, neuen Supermarkts: erschrockener, total überforderter und unsteter Blick, festhalten am Gemüsestand zur Wiedererlangung der Orientierung.
    - Überforderung am Buffet durch die Fülle des Angebots, 1 zu 1 Kopie der Menüzusammenstellung des Vorgängers, dabei Schwierigkeiten beim Erinnern, in welcher Reihenfolge der Kopierte das Essen auf den Teller gelegt hatte
    - falsche Richtung/plötzliche Überquerung einer Kreuzung beim fußläufigen Rückweg zum Auto
    - Überforderung bei renovierenden Tätigkeiten, Werkzeuge werden tagelang hin und her getragen aus Angst vor der Ausführung
    - aggressive Momente bis hin zum öffentlichen Wutausbruch, mühsames Zurückhalten vom Zuschlagen
    - "sich zurückziehen" von der Familie
    - Fernsehsucht, völliges Eintauchen beim Ansehen von TV Filmen bis hin zur totalen Abwesenheit, Mimik der Darsteller wird dabei teilweise nachgeahmt
    - Überforderung im Job bei gleicher Arbeitsbelastung
    - Verständnisschwierigkeiten. Dazu muss erwähnt werden, dass die Person schon immer etwas Schwierigkeiten hatte Gedankengängen zu folgen. Mittlerweile muss man die Dinge aber dreimal erklären und hoffen, dass es verstanden wurde.

    Dies sind nur einige Beispiele.

    Körperlicher Befund:
    - Vorstufe der Diabetes, Osteoarthritis, Schlafapnoe, OCD/PLMS, 2 - 3 mal Kopfschmerzen pro Woche, meist über Nacht, verbunden mit häufigem Gähnen. CATscan wurde vor etlichen Jahren einmal gemacht, dabei wurde eine einseitige Flüssigkeitsansammlung im Schläfenbereich festgestellt, verkürzter Nackenwirbel

    Was denkt ihr? Sprechen oben genannte Beobachtungen für eine beginnende Alzheimer Erkrankung? Leider haben wir hier nicht den gleichen Zugang zur ärztlichen Versorgung wie in Deutschland, daher fühle ich mich doch manchmal hilflos mit der Situation. Mache ich mir zu viele Gedanken? Sind diese Veränderungen normal in diesem Alter? Was meint ihr?