• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetzt auch ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetzt auch ?

    Guten Tag,

    mein Vater ist vor ein paar Monaten unerwartet an einer Hirnblutung verstorben (innerhalb von 2 Tagen ohne daß er nochmal zu sich kam). Das war ein herber Schlag für meine Mutter und mich. Sie waren über 45 Jahre zusammen. Sie hat 46 Jahre geschufftet und hat nun daraufhin ihren Laden aufgegeben.
    In den letzten Jahren lief das Geschäft nicht mehr gut und sie war durch die viele Arbeit nervlich etwas angeschlagen. Auch etwas "phantasieren" nachdem sie kurz eingenickt ist, war schon immer sehr häufig. Allerdings hatte sie auch immer einen enormen Stress. Aber wie gesagt nur, wenn sie kurz geschlafen hat.

    Nachdem das mit meinem Vater passiert ist ist für sie die Welt zusammengebrochen und die Vergesslichkeit, Depressionen etc. nahmen schlagartig zu. Ich kannte das so bis dato. nicht im Geringsten. Wir waren mit ihr bei einer Neurologin, die ihr "Nipolept" verschrieb. Beim 2. Besuch bekam sie ein EEG gemacht und meine Mutter sagte, sie hätte so einen komischen Fragebogen ausfüllen müssen und wurde darüber auch komisch befragt. Ein Antidepressiva bekam sie jetzt auch verschrieben. Sie ist 1 Tag nachdem mein Vater verstarb 60 Jahre alt geworden. Nachdem es nun daheim andauernd Hoch u. Tiefs gibt, kommt hinzu, daß die Ärztin evtl. Alzheimer vermutet bzw. auch auf die Überweisung zum MRT geschrieben hat. Sie kann klar denken, aber vergisst oder verlegt im Moment sehr viel (sie hat auch manchmal Probleme mit dem Datum etc.). Kann dies auch durch den Schock kommen ? Allerdings merkt sie es selber und ist sauer auf sich selbst und fragt sich warum sie es wohl vergessen haben mag oder etwas verlegt haben mag. Früher als sie arbeiten ging hat sie ja immer auf das Datum schauen müssen, jetzt ist das nicht mehr so und die Tage vergehen ungeachtet dessen was für ein Datum wir haben. So erkläre ich es mir zumindest. Ich bin nun 31 Jahre alt und habe große Angst Alzheimer zu bekommen. Ihre Eltern u. Großeltern hatten kein Alzheimer. Ihre Schwester hat auch kein Alzheimer o.ä.
    Allerdings hatte ihre Mutter früher Depressionen, als ihr Mann sie verlies und ihre Schwester hat auch so etwas ähnliches, ist aber durch geringe Gabe von Tabletten völlig normal.
    Werde ich jetzt in ein paar Jahren Alzheimer bekommen ??? Ich habe eigentlich keine Gedächtnisprobleme, außer ich habe sehr viel Stress, was jetzt dadurch daß ich mich um ALLES kümmern muß (ihr altes Geschäft, das Haus, die Trauer um meinen Vater, meine Mutter, meine Tochter) mal vorkommt, da vergesse ich schon mal was, was mir dann aber wieder einfällt. Nur habe ich tausend Sachem im Kopf. Sonst habe ich ein, denke ich, gutes Gedächtnis, ich bin Informatiker und muß sehr viele Dinge gleichzeitig tun und sehr viel rechnen, übersetzen etc. Das fällt mir nicht schwer.
    Muß ich mir nun Gedanken machen ?

    Beste Grüße
    Michael


  • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetz


    Hallo Michael!


    "Gewichtsverlust kann einen Verfall des Gehirns ankündigen – aber nur bei Frauen!"

    Quelle:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26001/1.html

    viele Grüsse

    Timur

    Kommentar


    • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetz


      Bitte ???

      Soll das ein Scherz sein oder ist das ernst gemeint ?

      Ich habe nichts von Gewichtsverlust geschrieben.

      Kommentar


      • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetz


        Hallo,

        habe es gerade gelesen, danke für die Info.

        Gruß

        Kommentar



        • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetz


          Moin!

          Keine Angst:

          Alzheimer oder Altersdemenz sind weder ansteckend, noch vererblich.

          Es ist SCHICKSAL!

          Gruß
          Martje

          Kommentar


          • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetzt auch ?


            Sehr geehrter Michael,

            es ist mitunter schwer zwischen Hirnleistungsstörungen, die durch eine Depression verursacht werden und einer Alzheimer-Demenz zu unterscheiden. Neben letzterer gibt es aber auch noch eine Vielzahl von anderen Demenz-Ursachen, so daß es wichtig ist eine ausführliche Abklärug zu betreiben, was bei Ihrer Mutter offentsichtlich gerade erfolgt.
            Was Sie angeht, so sollten Sie sich keine übermäßigen Sorgen machen. Sollte Ihre Mutter tatsächlich unter einer Alzheimer-Erkrankung leiden, so ist zwar Ihr relatives Risiko diesbezüglich erhöht, das bedeutet aber noch lange nicht, daß Sie selbst erkranken müssen. Darüber hinaus, gibt es vielversprechende Ansätze in der Forschung, was eine kausale Therapie angeht, so daß es, sollten bei Ihnen eines Tages doch Symptome autreten, möglicherweise/wahrscheinlich Medikamente gibt, die den Verlauf stoppen oder sogar "zurückdrehen".

            Mit freundlichen Grüssen,

            Spruth

            Kommentar


            • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetzt auch ?


              Hallo Herr Dr. Spruth,

              meine Mutter war beim Nerologen und Radiologen.

              Es wirde ein MRT gemacht, allerdings kann der Raiologe nichts ungewöhnliches feststellen ?

              Könnte es dann evtl. doch and der bisher leider gar nicht verarbeiteten Trauer und dem Schock udn dem nervlichen Stress liegen ?

              Viele Grüße
              Michael

              Kommentar



              • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetzt auch ?


                Sehr geehrter Michael,

                das vermag ich über das Internet nicht zu beurteilen. Die unauffällige Bildgebung (cMRT) schließt allerdings leider (gerade in frühen Stadien) keine Alzheimer-Demenz aus.
                Eine ausführliche Abklärung sollte aufgrund der prognostischen Bedeutung in jedem Fall erfolgen.

                Mit freundlichen Grüssen,

                Spruth

                Kommentar


                • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetzt auch ?


                  Sehr geehrter Herr Spruth,

                  wie gesagt, das MRT war normal.

                  Das EEG war laut der Neurologin (und Psychiaterin) auch in Ordnung.

                  Sie sagte, meine Mutter würde unter einer Pseudo-Demenz leiden.

                  Was soll ich mir darunter vorstellen ?

                  Grüße
                  Micha

                  Kommentar


                  • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetzt auch ?


                    Einfach mal unter Pseudo-Demenz googeln; es gibt verschiedene Anhaltspunkte an denen angeblich eine (beginnende) Demenz von dem Zustand während einer Depression zu unterscheiden ist.
                    Der Arzt meint also, Ihre Mutter hätte eine Depression, in der man bekanntermaßen auch nicht mehr leistungsfähig ist, der Zustand aber an sich reversibel.
                    Von dem sollten Sie auch vorerst ausgehen, dass etwas reversibles vorliegt, auch wenn einer Demenz sehr oft auch eine Depression vorausgeht.
                    Ihre Mutter sollte aber trotzdem in gute Behandlung; bin nur Laie, aber sowohl Depressions- als auch Demenz-erfahren
                    Grüße, Flieder

                    Kommentar



                    • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetzt auch ?


                      Sehr geehrte/r Micha,

                      weder das unauffällige MRT noch das unauffällige EEG helfen differentialdiagnostisch weiter, außer, daß einige wenige Demenzursachen ausgeschlossen werden können.
                      Mit Pseudo-Demenz bezeichnete man bis vor einiger Zeit (und z.T heute noch) eine Hirnleistungsstörung, die durch eine Depression verursacht wird.

                      Mit freundlichen Grüssen,

                      Spruth

                      Kommentar


                      • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetzt auch ?


                        Hallo Herr Spruth,

                        meinen sie mit differentialdiagnostisch das Auschließen/Erkennen ANDERER Ursachen (also alles was nicht AH ist) ?

                        Ist es nicht ein gutes Zeichen, wenn MRT und EEG in Ordnung sind, daß es sich nicht um AH handelt, zumal die Ärztin auch von einer Pseudo-Demenz spricht ? Die Vergesslichkeit ist übrigens stark abhängig von der seelischen Verfassung täglich (wegen meines verstorbenen vaters).

                        Grüße
                        Micha

                        Kommentar


                        • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetzt auch ?


                          Sehr geehrte/r Micha,

                          ja, meinte ich. Leider aber nicht alle anderen. EINIGE Demenzursachen kann man mit den genannten Untersuchungsmethoden ausschließen, zumindest weitestgehend. Zum Beispiel eine Blutung im Kopf, Metastasen eines Tumors oder einen Normaldruckhydrocephalus. Eine Alzheimer-Krankheit aber eben nicht.
                          Ansonsten stimme ich Ihnen natürlich zu: es ist gut, daß so etwas nicht gefunden wurde. Ob ich mir aber eine Depression wünschen würde, weiß ich nicht. Wenn diese allerdings gut auf eine wie auch immer geartete Behandlung anspricht, ist dies für die Prognose der Vergesslichkeit natürlich günstig.

                          Gute Besserung,

                          Spruth

                          Kommentar


                          • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetzt auch ?


                            Hallo Herr Dr. Spruth,

                            man kann AH also nicht ausschließen.
                            Nun, im MOment ist sie mal so, mal so.
                            Sie hat sehr starke Prüfungsangst, so daß sie erst recht keine Antwort geben kann, wenn man sie etwas fragt (bezgl. der kürzeren Vergangenheit).
                            Sie wird wahrscheinlich für 1-2 Wochen in eine geria? Tagesklinik gehen.

                            Aber wie schließt man dann AH aus ?

                            Wenn EEG ok etc.

                            Viele Grüß
                            Micha

                            Kommentar


                            • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetzt auch ?


                              Sehr geehrte/r Micha,

                              das ist es eben: man kann die Alzheimer-Krankheit nicht sicher ausschließen. Es verhält sich eher andersherum. Man versucht andere Ursachen auszuschließen. Wenn man keine findet und vom Verlauf und den Symptomen nichts dagegen spricht (ein plötzlicher Beginn zum Beispiel oder eine rapide Verschlechterung innerhalb weniger Wochen spräche gegen die Alzheimer-Krankheit, ebenso wie z.B. ein Parkinson-Syndrom früh im Verlauf), dann diagnostiziert man eine Alzheimer-Krankheit.

                              Mit freundlichen Grüssen,

                              Spruth

                              Kommentar


                              • Re: Mutter hat evtl. AH, bekomme ich das jetz


                                Hallo Michael,
                                ich habe heute Ihre Beiträge und die verschiedenen Antworten gelesen und es würde mich interessieren, wie es Ihrer Mutter inzwischen geht. Sind die Symptome zurück gegangen oder sind neue hinzugekommen?

                                Bei einer Pseudodemenz - vorausgesetzt sie wurde behandelt - müsste es ihr inzwischen besser gehen.
                                Melden Sie sich doch wieder mal.
                                Gruß Leona

                                Kommentar