• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

MS- Multiple Sklerose Voraussetzungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MS- Multiple Sklerose Voraussetzungen

    Hallo, bei mir ist die Diagnose MS noch nicht vollständig abgeklärt, es fehlt noch die Liquoruntersuchung.
    Unabhängig davon habe ich mir meine eigenen Gedanken gemacht. Ich möchte gerne wissen:

    Punkt 1: Ist die Diagnose schon gesichert, wenn sich mehrere (geschätzt 5 - 8) Läsionen im Marklager periventrikulär, zum Teil mit Ausrichtung auf den Balken befinden und zudem in Höhe HWK 5 flaue T2-hyperintense Läsion?

    Punkt 2: Bei mir befinden sich o.g. Läsionen, zudem patholog. Tibialis-SEP bds., dazu klinische Symptome wie pos. Lhermitte-Zeichen, Kribbeln der re. Hand, Sehstörung (ohne Nachweis in der VEP - Messung), Blasenentleerungsstörung, gelegentl. Schwindelsymptome, gelegentl. Schluckstörungen. Ich hatte einen Schub mit Lhermitte-Zeichen und Kribbeln der Hand seit Februar bis jetzt, wobei das Kribbeln der Hand jetzt weniger wird. Kann man auch ohne der Lumbalpunktion (die ja nicht unbedingt positiv ausfallen muss) jetzt schon davon ausgehen, dass die Diagnose Multiple Sklerose gesichert ist? Was wäre, wenn die anstehende Liquoruntersuchung negativ ausfällt?

    Vielen Dank im voraus für die Beantwortung meiner Fragen.

    Freundliche Grüße

    Dolores Maier

  • Re: MS- Multiple Sklerose Voraussetzungen

    Sehr geehrte Fr. Maier,

    zu 1: liegen mehr als 2 Herde in typischer Lokalisation im MRT vor und passen dazu klinisch neurologische Ausfälle, so kann man die Diagnose einer MS auch ohne Liquor Untersuchung stellen. Die von Ihnen beschriebenen Herde passen sehr gut zur Diagnose einer MS.

    zu 2: die liquor-Untersuchung ist zur differentialdiagnostischen Abklärung in der Frühphase wichtig. Es gibt z. B. entzündliche Erkrankungen, die ähnlich zu einer MS verlaufen und zum Teil behandelbar sind. Die Angst vor einer LP ist unbegründet. Von einem erfahrenen Arzt gemacht dauert Sie wenige Minuten und macht bei Verwendung einer dünnen Nadel selten Probleme (<10 %)

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. D. Schneider

    Kommentar

    Forum-Archive: 2017-08
    Lädt...
    X