• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diabetes seid dieser Woche

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diabetes seid dieser Woche

    Hallo,
    ich bin neu hier und auch erst dieser Woche Diabetes. Für mich noch alles neu.
    Habe mich hier im Forum schon umgesehen,
    Habe auch noch keine Erfahrung mit der Ernährung, würde mich interessieren, was Ihr alles essen tut oder was man nicht darf.
    Auf was muß ich alles achten außer Zucker???
    Würde mich freuen, wenn mir jemand weiter helfen könnte.

  • Re: Diabetes seid dieser Woche


    hallo und willkommen ,
    kurz zum metformin, das soll lagsam eingeschlichen werden,
    das heißt man fängt mit der kleinsten pille 250mg an , und steigert wenn die anfangseschwerden nachlassen. im normalfall im 14 tage abstand.
    zur ernährung gibt es sehr viele meinungen, bewährt hat sich das reduzieren der kohlenhydrate, wozu auch zucker unter anderem gehört. wie diemengen zu bewerten sind kann manaus -kohlenhydrataustauschtabellen- sehen, dies werden dir kostenlos zb von novonordisk, accu chek, ua auf anruf(auch der kostenlos)
    zugeschickt.
    beisp.. 1 normales brötchen von rund 75g,hat3 be(broteinheiten)
    das ist entsprechend einer zuckermenge von 35g.
    egal was du ißt von beiden ist die zuckermenge(traubenzucker)
    die ins blut geht die gleiche.(wobei zucker nur zu 50% aus glucose besteht die anderen 50% sid fructose die eine sehr langsame bz erhöhung verursachen(wird erst umgebaut)
    ansonsten frage , frage ..
    und laß dir ein bz gerät schicken und ein paar streifen mußt du
    leider kaufen, und teste ersmal wie dein bz überhaupt reagiert.
    zb,vor und 1, und 2 stunden nach dem frühstück mittag abendessen,
    damit du erfährst wo die größten baustellen sind.(nicht viel testen nutzt, sondern sinnvoll testen)
    cu mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Diabetes seid dieser Woche


      danke für die Antwort.
      Werde nächste Woche nochmal zu meinem Arzt gehen.
      Mit dem Metformin
      da nehme ich morgens eine 850 mg, Mittag eine 850 mg und abends eine halbe.
      Habe im Moment ein Blutzuckergerät von Nachbarn.
      nüchtern habe ich ca 200 und nach dem Essen ca 250 - 280.
      Aber angefangen letzte Woche Dienstag beim Arzt Nüchtern 246 und Langzeitwert 11,6

      Kommentar


      • Re: Diabetes seid dieser Woche


        bist du bei einem hausarzt ?
        denn diabetologen wissen daß man nicht mit der vollen dröhnung anfangen darf.
        wobei die halbierung abends nicht erklärlich ist, denn ein guter start in den tag ist praktisch, wovon du noch weit entfert bist.
        zudem wird inzwischen nur noch die zweimalige einnahme empfohlen.- mo/ab.
        ein bz-gerät wird dir wie die kh-austauschtabellen auf anruf kostenlos zugeschickt. wenn du damit probleme hast schreibe eine pn.
        mfg. klaus

        Kommentar


        • Re: Diabetes seid dieser Woche


          Hallo Sally,

          sieh dir mal die LOGI-Ernährung http://forum.logi-methode.de/ an, die ist sehr gut für Diabetiker geeignet.

          Ebenso interessant könnte für dich das Buch "Stopp Diabetes" sein. In dem Buch werden die Zusammenhänge gut und verständlich erklärt.

          LG Rainer

          Kommentar


          • Re: Diabetes seid dieser Woche


            @ Rainer, Danke für den Link von dem Forum.

            @ Klaus, ja ich bin bei meinem Hausarzt, wußte ja gar nicht das ich Zucker habe, war im Dezember einen Tag im Krankenhaus, hatte Schmerzen in der Wade, Verdacht auf Trombose. War es aber nicht. Da wurde auch der Zucker gemessen und ich fragte durch Zufall nach dem Wert und er war so hoch, deshalb bin ich zu meinem Hausarzt, der letzten Dienstag den Test gemacht hat, sonst wüßte ich es heute noch nicht, das mein Zucker so hoch ist. Mußte dann am Mittwoch wieder hin, habe dann die Tabletten bekommen, fragte auch ob ich mir ein Blutzuckertestgerät kaufen müßte um zu kontrollieren, er meinte nein das brauch ich nicht, dann als unser Nachbar davon erfuhr, meinte er, ich könnte von ihm erst mal ein Gerät haben, fand es aber komisch, das ich keins vom Arzt bekommen habe. Werde mir wohl aber doch mal selber eins zulegen müssen.
            Heute abend habe ich wieder Termin bei meinem Arzt wegen Diabetiikerprogramm, was da alles gemacht wird, weiß ich noch nicht.
            Heute morgen war ich richtig glücklich, hatte nüchtern nur 178. aber 1 1/2 Std. nach dem Frühstück wieder 286, hatte aber nur ein Roggenbrötchen mit Becel und Frischkäse (Hüttenkäse) gegessen.
            Werde heute abend berichten.

            Kommentar


            • Re: Diabetes seid dieser Woche


              Liebe Sally,

              herzlich Willkommen im Forum.

              Sorry, wenn ich mich über deinen Arzt aufrege, ein BZ-Messgerät wäre das Allererste, was er dir hätte geben MÜSSEN, denn er hat die Dinger im Schrank liegen.

              Lass dir bitte auch auf JEDEN Fall die Kopie deinere Laborwerte geben. (Denn dann können wir hier auch mal über den einen oder andren Wert reden.)

              Und am Besten gleich einen Überweisungsschein zum Diabetologen.

              Hat man denn schon Blut und Urin untersucht? Achja, du sagtest ja, der HBA1C ist über 11%. Du brtauchst unbedingt eine Diabetesschulung, ich weiß nicht, ob es dir beim Hausarzt überhaupt gibt.

              Bei Metformin beginnt man mit 250 mg und das 2x täglich. Steigert langsam Woche um Woche, bis man auf 2x 1000 mg ist.
              Denn das kann Blähungen und Dünnpfiff machen.
              Also 2x 250 mg
              2x500 mg.
              2x850
              usw.

              Wenn du die 2x 850 gut verträgst, kannst du ja dabei bleiben. Hast du damit Probleme, reduziere die Dosis in Absprache mit deinem Arzt. Hast du denn Typ 1 oder Typ 2?

              Das Diabetikerprogramm ist nichts weiter als dass die KK Geld für dich bekommt.
              Und, so, wie ich gehört habe von meiner Diabetologin, werden beim Diabetologen NUR noch Diabetiker behandelt, die im DMP drin sind. (Ob das nur für mein Bundesland gilt oder geneerell, weiß ich aber nicht.)

              Zucker ist nicht nur Haushaltszucker, sondern auch der Zucker/Glukoce, die bei der Spaltung von Stärke entsteht, also auch Nudeln, Kartoffeln, Reis.

              Das zu Lernen, dafür gibt es die Schulungen. Frage danach.
              HAst du Fragen, immer her damit...wir versuchen, so gut wie möglich, alles zu beantworten, aber bitte geh zu einem Diabetologen und frage deinen Hausarzt nach Messgerät und Mess-Streifen.

              Ich wünsch dir alles Liebe und Gute von Herzen.

              Kommentar


              • Re: Diabetes seid dieser Woche


                ich war heute bei meinem Arzt.
                Soll Metformin jetzt absetzen, habe jetzt Glimepirid Winthrop.
                Habe zwar auch ein Blutzuckermessgerät heute bekommen auf meinen Wunsch hin, aber mir wurde gesagt, das ich die Streifen selber bezahlen müßte, KK zahlt nur für Patienten, die spritzen.
                Aber er meinte auch, das ich nicht so oft testen sollte, wenn überhaupt nur erst mal morgens, denn so schnell würden die Tabletten nicht wirken, das es sich ändert.
                Habe auch eine Überweisung zum Augenarzt bekommen.

                Kommentar


                • Re: Diabetes seid dieser Woche


                  [quote Sally.b]ich war heute bei meinem Arzt.
                  Soll Metformin jetzt absetzen, habe jetzt Glimepirid Winthrop.
                  Habe zwar auch ein Blutzuckermessgerät heute bekommen auf meinen Wunsch hin, aber mir wurde gesagt, das ich die Streifen selber bezahlen müßte, KK zahlt nur für Patienten, die spritzen.
                  Aber er meinte auch, das ich nicht so oft testen sollte, wenn überhaupt nur erst mal morgens, denn so schnell würden die Tabletten nicht wirken, das es sich ändert.
                  Habe auch eine Überweisung zum Augenarzt bekommen.[/quote]

                  Hört sich (den Umständen entsprechend) "gut" an!

                  Kommentar


                  • Re: Diabetes seid dieser Woche


                    ja mein Zucker geht jetzt runter und Durchfall ist weg.
                    Nur meine Augen wollen nicht so richtig, Kneife hier beim schreiben als die Augen zusammen, das ich was sehe. Endweder Altersbedingt, Zufall gerade oder vom Zucker, im März gehe ich zum Augenarzt

                    Kommentar


                    • Re: Diabetes seid dieser Woche


                      manchmal habe ich zweifel am "wissen" ,
                      natürlich wirkt glimepirid recht zügig und nicht erst nach tagen.
                      wenn du die streifen selbst kaufen mußt , nutze ein gerät das kostet aber wo die streifen billiger sind. (15-19€/50st)
                      mfg. klaus

                      Kommentar


                      • Re: Diabetes seid dieser Woche


                        ja habe mir gestern bei Roßmann bestellt.
                        110 Teststreifen & 110 Lanzetten plus Gerät zus. 49,99. Billiger als nur die Streifen.

                        Kommentar


                        • Re: Diabetes seid dieser Woche


                          Sally, das kann gut sein, dass das von ständigen hohen BZ-Werten kommt, das mit deinen Augen, geh doch mal zum Optiker, mach einen Sehtest und lauf dir bei Rossmann oder Schlecker ne Lesebrille, wenn deine BZ-Wrt stabil im grünen Bereich sind, kann das in ca. 6 Wochen wieder besser werden.

                          Am PC kannst du die Bildschirmauflösung größer machen.

                          Und nicht voreilig eine teure Brille anfertigen lassen, denn, wenn die Augen sich bessern, bräuchteste dann die nächsten Gläser..

                          Kommentar


                          • Re: Diabetes seid dieser Woche


                            (8))
                            Danke, ja habe jetzt billige Lesebrille auf und hier richtig groß gestellt, ist bedeudent besser, nicht richtig klar aber groß genug zum lesen

                            Kommentar


                            • Re: Diabetes seid dieser Woche


                              Hallo Sally.b,mir geht es so ähnlich wie dir.Ich habe seit zwei Wochen die gleiche Diaknose Zucker .Ich bin Heim gegangen und alle Sachen die in meinem Kühlschrank waren habe ich als Gift gesehen .Könnt ja alles den Zucker steigen lassen !Ich nehm Tapletten metformin und onglyza insgesamt 3Tapletten am Tag .ich bin aber total frusttriert ,wenn ich Messe hab ich immernoch so um die 200-300 Zucker dauert das noch bis die Medikamente anschlagen ? Gestern hab ich mein ersts Erfolgserlebniss nur '156'Zucker würde mich freuen wenn ich Antwort bekomme Gruß Nate

                              Kommentar


                              • Re: Diabetes seid dieser Woche


                                Hallo, Tom61,

                                Du schreibst: "Das zu Lernen, dafür gibt es die Schulungen. Frage danach."

                                Schulungen zahlt die Krankenkasse nur, wenn ein Diabetiker auch im DMP eingeschrieben ist !

                                Daher wird wohl Deine Diabetologin gesagt haben: NUR mit DMP.
                                Denn es lohnt für solche Spezialärzte der Einsatz nur, wenn sie mit Diabetikern reden, die auch mit ihrer Lebensführung kompetent umgehen können, dazu gehört das Wissen um die Lebensmittel genau so wie der Umgang mit Insulin oder Tabletten.

                                Kommentar


                                • Re: Diabetes seid dieser Woche


                                  (:\\Hallo,ich möchte nur wissen ob es normal ist ,dass es so lange dauert bis die Tabletten ihre Wirkung zeigen! Ich achte auf meine Ernährung richte mich nach Logi Methode . Auf Die Schulung warte ich noch ,hab noch keinen Termin bekommen.Ich denke ich bin zu ungeduldig ,muss mich erst mit der Sache anfreunden .Aber jetzt nochmal .Ab der wievielten Woche kann man eine Besserung mit Tabletten erwarten ?

                                  Kommentar


                                  • Re: Diabetes seid dieser Woche


                                    Moin Nate,

                                    beide Sorten Tabletten, die Du nimmst, senken den Blutzucker nicht aktiv, sondern sollen erst einmal dafür sorgen, dass er weniger hoch ansteigt. Und Dein Arzt will einfach rausfinden, wie viel die bei Dir bewirken.

                                    Die wirksamste und einfachste Anleitung zum Wenigerhochansteigen findest Du übrigens hier http://phlaunt.com/diabetes/DeutschMgDlFlyer.pdf

                                    Bisdann, Jürgen

                                    Kommentar


                                    • Re: Diabetes seid dieser Woche


                                      Danke Jürgen , aber warum redet dann jeder mit dem ich über die Sache sprich , dass ich mit Tabletten eingestellt werde ??
                                      Versteh ich nicht .Was meint man damit ? Bis bald Nate

                                      Kommentar


                                      • Re: Diabetes seid dieser Woche


                                        bitte vergeßt doch dieses blöde wort "einstellen" kein mensch hat irgendwo einen knopf wo man was einstellen kann.
                                        es wird ausprobiert wieviele pillen mit wievielen mg des inhaltstoffs du nehmen mußt um den bz in einen einigemaßen erträglichen bereich zu bringen.
                                        bitte nicht vergessen bei vielen nutzt das tablettenschlucken nicht ausreichend, die ("müssen" ) ! stimmt nicht ! "dürfen" insulin spritzen.
                                        mfg. klaus

                                        Kommentar


                                        • Insulin oder Tabletten


                                          Ihr habt die Wahl:

                                          1. Hausarzt oder Diabetologe? Viele haben Angst, zum Diabetologen zu gehen, weil sie Angst haben, Diabetologe heißt Insulin spritzen MÜSSEN. Da bleiben sie lieber bei ihrem Hausarzt und Tabletten, die den BZ zwar nicht genug senken, aber was solls.

                                          2. Man hat die Wahl, mit Tabletten herumzuwurschteln, die nicht ausreichend wirken, um den BZ in grüne Bereiche zu bringen UND natürlich auf Nieren und Lebeer Nebenwirkungen haben und auf die Dauer vielleicht Spätfolgen zu bekommen wie Nierenversagen, Dialyse, Amputation, Nervenschmerzen und Erblindung, oder man spritzt Insulin.
                                          Das hat übrigens diese Nebenwirkungen der Tabletten NICHT.

                                          Wie gesagt: Ihr habt die Wahl..ich hätte eine Wahnsinnsangst vor Spätfolgen.

                                          Kommentar


                                          • Re: Diabetes seid dieser Woche


                                            Danke Klaus,
                                            Es ist toll ,dass ich über diese Weise mich informieren kann .Ich bin halt ein richtiger Angsthase ,gleich zweimal wenn ich lese Insulin spritzen :-( Bis bald Nate

                                            Kommentar


                                            • Re: Diabetes seid dieser Woche


                                              Hallo ,ich bin's wieder Nate37war wieder beim Arzt.Geh morgen wieder hin Abd die haben irgendwas im Urin festgestellt .Muss ich mir sorgen machen ?Was stellen die da alles fest .mein Zucker ist immernoch hoch !Soll ich nicht lieber ins Krankenhaus und mich richtig einstellen lassen (Insulin).Bis bald Nate

                                              Kommentar


                                              • Re: Diabetes seid dieser Woche


                                                bitte laß die kirche im dorf, der diabetes ist nicht inerhalb von drei tagen entstanden, und die hohen werte sind nicht einfach mit dem einwerfen einer pille wieder unten.
                                                was die ärzte im urin festgestellt haben können wir nicht wissen, aber du kannst -fragen-!!!
                                                zucker ist bei werten über 200 zu erwarten, bei wiedervorladung ist es meist eiweiß, was auf nierenschwäche deutet (nur raten)
                                                daher bei folgen nieren, leber, etc "immer" den arzt auf die bereitschaft zum insulin hinweisen, es ist nun mal eins der wenigen die diese organe nicht belastet.
                                                gib dem arzt ne chance, mehr als bemühen kann er sich nicht.
                                                und besser auf einer soliden grundlage sinnvoll therapiert als sinnlos rundum ohne plan.
                                                mfg. klaus

                                                Kommentar


                                                • Re: Diabetes seid dieser Woche


                                                  Hallo, auch mal wieder melden.
                                                  Wie ich lese hat Nate die gleichen Probleme wie ich am Anfang.
                                                  Ja für mich war auch alles neu und konnte mit den hohen Werten nicht umgehen, hat auch eine Zeit gedauert bis meine Werte runtergingen, aber im Moment sieht es gut aus, bin zufrieden mit den anderen Tabletten und mit meinen Werten. In 1 Woche gehe ich wieder zum Blutabnehmen und mal sehen, was die Werte sagen.

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X