• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stereosehen erkennen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stereosehen erkennen

    Guten Tag,

    soweit ich weiß habe ich damals im Kindergarten immer eins von beiden Augen abgeklebt bekommen wegen Schielen.

    Ich verfüge aktuell über kein Stereosehen.

    Halte ich an beiden Augen an den Seiten einen Finger also am Rand und schaue nur geradeaus sehe ich auch beide Finger, schließe ich aber nun ein Auge von beiden verschwindet ein Finger aus dem Sichtfeld. Das Sichtfeld ist mit beiden Augen also größer als nur mit einem.

    Soweit ich weiß ist das, was ich oben beschrieben habe Binokularsehen (?)

    Nach meinen Informationen wird dieses im ersten Lebensjahr erlernt und auch nur bei nicht vorhandenen Schielen (?)

    Könnte man also sagen, dass die Chance besteht dass sich das Stereosehen auch entwickelt hat bzw. damals mal erlernt wurde und dann später mit dem Schielen wieder "pausiert" wurde? Kann man das irgendwie testen mit Brillen oder sonstigen Methoden? Bzw. könnte eine Operation welche das Schielen korrigiert das Stereosehen wieder hervorrufen?

    Bzw. könnte der Arzt das z.B testen mit temporären Prismenbrillen welche ich kurz beim Arzt trage um zu sehen ob ein Stereosehen vorhanden ist?

    Gruß Max

  • Re: Stereosehen erkennen

    Falls diese Information noch irgendwas bringen sollte, ich glaube dass ich als Kind mal in einem 3D Kino einen 3D Effekt hatte. Bin mir dort aber nicht mehr genau sicher. Würde denn ein 3D Effekt im Kino für ein erlerntes Stereosehen sprechen?

    Kommentar


    • Re: Stereosehen erkennen

      Es gibt doch diese Sehtafeln (oft auch beim Optiker), bei denen das (Tier-)bild nur erkannt wird, wenn räumlich gesehen wird.
      Ansonsten einen Daumen vor einem etwas weiter entfernten Objekt (z.B. auf einem PC-Monitor) betrachten. Der Daumen soll jeweils das Objekt bei Blick mit nur einem Auge an der linken oder rechten Seite etwas abdecken (je nachdem mit welchem Auge einzeln gesehen wird). Wenn dann der Daumen mit beiden Augen betrachtet wird, jedoch beide Seiten des Objektes auf dem Monitor noch genau einmal gesehen werden (der Daumen verdeckt also nur die Mitte), dann liegt räumliches Sehen in dieser Entfernung vor.

      Kommentar


      • Re: Stereosehen erkennen

        Halte ich an beiden Augen an den Seiten einen Finger also am Rand und schaue nur geradeaus sehe ich auch beide Finger, schließe ich aber nun ein Auge von beiden verschwindet ein Finger aus dem Sichtfeld. Das Sichtfeld ist mit beiden Augen also größer als nur mit einem.
        Das ist korrekt und nennt sich beidäugiges Gesichtsfeld....

        Soweit ich weiß ist das, was ich oben beschrieben habe Binokularsehen (?)
        Das ist falsch. "Binokularsehen" (oder "beidäugiges Sehen") ist die Fähigkeit, mit beiden Augen gleichzeitig (aber nicht abwechselnd!) zu sehen, egal ob man dabei einfach oder doppelt sieht. Das räumliche Sehen ist eine Eigenschaft des Binokularsehens, welches unterschiedliche Qualitäten besitzen kann. Räumliches Sehen ist unter bestimmten Voraussetzungen auch für Personen möglich, die schielen. Dabei kann sich dessen Qualität über die Jahre - wie Sie es erwähnen - auch ändern.

        Es gibt versciedene Tests, mit denen man räumliches Sehen nachweisen und messen kann. Am verbreitetsten ist der sog. "Titmus-Test", bekannt auch durch eine überdimensionierte Fliege, die bei räumlichem Erkennen eine Stereopsis von mindestens 3600 Bogensekunden nachweist, also ein sehr "grobes" räumliches Sehen. Diese Art von Tests können auch von Personen positiv erkannt werden, die einen kleinen Schielwinkel aufweisen und über sog. "subnormales Binokularsehen" verfügen, welches auf der Grundlage eines anomalen Beziehungssystems beider Augen beruht, eines Anpassungsmechanismus des Gehirns, wenn man so will.

        Das Thema "Binokularsehen ist äusserst komplex. In WIKIPEDIA gibt es einige gute Beiträge dazu, z. B. https://de.wikipedia.org/wiki/Binokularsehen.

        Kommentar


        • Re: Stereosehen erkennen

          Hallo,

          durch diesen Random Dot Test, auf welchem ich nichts erkenne weiß ich dass ich aktuell über kein Stereosehen verfüge. Mir geht es allerdings mehr darum, herauszufinden ob dieses überhaupt mal erlernt wurde. Leider ist nicht bekannt ob das Schielen direkt nach der Geburt vorhanden war oder erst mit dem 1 oder 2 Lebensjahr angefangen hat. Bei letzteren müsste sich ja eig. mal das Stereosehen entwickelt haben und wäre mit einer Schiel OP oder Prismen doch widerherstellbar oder liege ich da falsch?

          Kommentar


          • Re: Stereosehen erkennen

            Nun, man unterscheidet den angeborenen (kongenitalen) vom frühkindlichen Schielbeginn (mit etwa 1/2 Jahr). Die Auswirkungen und Symptome können diesbezüglich unterschiedlich sein. Und ja, es ist möglich herauszufinden, ob Sie räumliches Sehen haben, bzw. ob dieses ggf. nach einer Schiel-OP zu erwarten wäre. Das Ergebnis oder besser: den Zustand nach einer OP kann man mittels präoperativem Prismenausgleich einigermaßen simulieren. Man möchte so feststellen, ob bspw. mit Doppelbildern zu rechnen ist, ob sich der Schielwinkel ggf. wieder vergrößert oder eben, ob ein wie auch immer geartetes beidäugiges Sehen vorhanden wäre oder sich evtl. einstellen könnte.

            Die Prognose ist schwierig zu stellen und hängt tatsächlich auch vom Schielbeginn und einem einmal vorhandenen Status ab. Wenn das Schielen tatsächlich erst mit 2 - 3 Jahren eingetreten ist, kann man schon von einem sog. "normosensorischen Spätschielen" sprechen, dem zu eigen ist, dass das beidäugige Sehen einmal relativ normal ausgebildet war und erst mit der Zeit und einer mangelhaften Behandlung verloren gegangen ist. Solch ein Umstand könnte die Prognose verbessern.

            Wie dem auch sei, es wäre nach detaillierter Untersuchung durch Spezialisten (Orthoptistin, Strabologen) und unter fachmännischer Begleitung durchaus möglich, eine Aussage darüber zu treffen, ob Sie räumliches Sehen unter einem Prismenausgleich haben oder ggf. entwickeln könnten. Ob dies für eine postoperative Prognose ausreicht müsste dann beurteilt werden. Allerdings müssten bei solch einer Fragestellung natürlich auch sämtliche Bedingungen, unter denen eine Schiel-OP überhaupt in Frage käme, erfüllt sein (Größe des Schielwinkels, Vorbehandlungen etc.). Es wäre ja auch denkbar, dass ggf. ein reiner Prismenausgleich bereits zu einem Erfolg führen und eine dauerhafte Lösung darstellen könnte. Letztlich wird es jedoch in keinem Fall eine Garantie für einen Erfolg im Sinne Ihres Wunsches nach der Entwicklung von räumlichem Sehen geben können, noch von welcher Qualität und Dauer ein solches Ergebnis wäre.

            Lassen Sie sich von o. g. Spezialisten untersuchen und beraten. Dann sind Sie, meine ich, auf dem besten Weg, valide und seriöse Antworten auf Ihre Fragen zu bekommen.

            Kommentar


            • Re: Stereosehen erkennen

              Hallo,

              bzgl. des präoperativem Prismenausgleich, wohin gehe ich dafür? Zum Augenarzt oder Optiker? Also wer kann diesen Test durchführen?

              Kommentar


              • Re: Stereosehen erkennen

                Solch eine - ggf. operationsvorbereitende Diagnostik - erfordert spezielle Kenntnisse der Orthoptik und Strabologie. Sie sollten dies in einer Augenarztpraxis mit angeschlossener Sehschule und examinierter Orthoptistin diskutieren und im Bedarfsfall auch durchführen lassen.

                Es wird sich jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit nicht nur um einen kurzen "Test" handeln, bei dem man schnell mal ein Prisma vor das Brillenglas hält, sondern eher eine längere Tragephase einer Prismenfolie, um bei mehreren Kontrollen zu sehen, wie sich Motorik und Sensorik der Augen verhalten. Diese Folie wiederum, deren Stärke von der Orthoptistin ermittelt wird, wird dann durch einen Augenoptiker angefertigt und auf die Brille aufegebracht.

                Kommentar


                • Re: Stereosehen erkennen

                  Ich trage aktuell keine Brille. Würde es dann eine Brille mit "normalen" Glas geben auf welche diese Folie aufgebracht wird? Und wie lange würde diese dann vor einer Operation getragen werden, reden man dort über Wochen oder Monate?

                  Kommentar


                  • Re: Stereosehen erkennen

                    Es würde zuvor eine Refraktionsmessung durchgeführt werden, um eine ggf. bestehende Fehlsichtigkeit festzustellen und bei Notwendigkeit zu korrigieren. Dies kann Einfluß auf den Schielwinkel haben. Sollten keine Gläser mit entsprechend optischer Wirkung notwendig sein, kann man Plangläser ohne Wirkung in einem Brillengestell verwenden, um die Prismenfolie zu platzieren. Zur Tragedauer kann man in diesem Stadium nichts sagen. Die hängt von den Befunden und ggf. Veränderungen ab, die sich unter der Brille einstellen. Einige Wochen sollten es aber schon sein.

                    Kommentar


                    • Re: Stereosehen erkennen

                      Und wie lange würde diese dann vor einer Operation getragen werden....?
                      Es ist noch keinesfalls sicher, dass eine OP durchgeführt würde! Es müssen erst einmal viele Informationen gesammelt werden, um sich ein Bild machen zu können. Ob hier am Ende eine Operation steht, wird sich dann zeigen.

                      Kommentar


                      • Re: Stereosehen erkennen

                        Guten Abend.

                        Ich bedanke mich schon einmal für die ganzen Antworten.

                        Zwei Fragen hätte ich aber noch, geht man mal davon aus das Schielen hat erst mit 1 Jahr angefangen und danach die Jahre bis heute das Binokularsehen unterdrückt, vergisst das Gehirn die Fähigkeit des räumlichen Sehens irgendwann?

                        Die zweite Frage, ist bzgl der Prismen. Würde das räumliche sehen falls vorhanden direkt aktiv werden oder könnte das auch eine Zeit dauern in welcher die Prismen getragen werden müssen?

                        Kommentar


                        • Re: Stereosehen erkennen

                          Beide Fragen sind so nicht verbindlich zu beantworten, da individuell sehr unterschiedlich.

                          Kommentar


                          • Re: Stereosehen erkennen

                            Guten Tag, Max,
                            der Test, den Sie durchgeführt haben, beschreibt das binokulare Gesichtsfeld und hat nichts mit dem Stereosehen zu tun. Das kann man mit bestimmten Tests leicht beim Augenarzt untersuchen lassen. Wenn das Stereosehen niemals vorhanden war, wird man es auch nicht mehr erlangen können.
                            Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

                            Kommentar


                            • Re: Stereosehen erkennen

                              Guten Tag,

                              ich habe bei meinem Arzt letztens vorbei geschaut. Laut Unterlagen konnte mit 7 Monaten noch kein Schielen festgestellt werden. Ein Test vom Stereosehen ist allerdings nicht vorhanden.
                              Einen normalen Termin habe ich erst in 2 Monaten bekommen, da dort immer sehr viel los ist.
                              Ist diese Informationen grundsätzlich ein Anzeichen dass das Stereosehen erlernt wurde oder reichen diese 7 Monate dafür nicht aus?

                              Kommentar


                              • Re: Stereosehen erkennen

                                Guten Abend, Max,
                                dass das Schielen nicht festgestellt wurde, muss nicht unbedingt bedeuten, dass damals das Stereosehen vorhanden war.
                                Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

                                Kommentar


                                • Re: Stereosehen erkennen

                                  Guten Tag,

                                  aber würden denn diese 7 Monate theoretisch ausreichen um das Stereosehen zu entwickeln?

                                  Kommentar


                                  • Re: Stereosehen erkennen

                                    Theoretisch nein.

                                    Kommentar


                                    • Re: Stereosehen erkennen

                                      Guten Morgen, Max_Hedlund,
                                      die Informationen, die Sie durch den User "gast" bereits erhalten haben, sind sehr fundiert und differenziert. Tatsächlich ist eine Aussage so pauschal nicht möglich, ohne konkret Ihre Augen durch Spezialisten untersuchen zu lassen.
                                      Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

                                      Kommentar


                                      • Re: Stereosehen erkennen

                                        Guten Tag,

                                        wer genau ist denn so ein Spezialist? Also welche "Berufsgruppe" Optiker,besondere Ärzte? Momentan weiß ich nicht wirklich bei wem ich sowas überprüfen lassen könnte. Ich war letztens bei meinem Augenarzt und dieser meinte dass Stereosehen nicht wiederhergestellt werden kann, dieser war also für mich keine wirkliche hilfe.

                                        Kommentar


                                        • Re: Stereosehen erkennen

                                          Guten Abend,
                                          der Augenarzt hat aber Recht: Von Geburt an nicht vorhandenes Stereosehen kann man nicht mehr wiederherstellen.
                                          Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

                                          Kommentar


                                          • Re: Stereosehen erkennen

                                            Aber es ist ja nicht bekannt ob das Stereosehen überhaupt einmal vorhanden war. Das ist ja die Sache

                                            Kommentar

                                            Forum-Archive: 2017-10 2017-11
                                            Lädt...
                                            X