• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nach 8 Monaten immer noch Probleme mit abgeschliffenem Zahn (inkl Bild)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach 8 Monaten immer noch Probleme mit abgeschliffenem Zahn (inkl Bild)

    Hallo Dr.Schmitz-Hüser,

    Sorry, der Beitrag ist kurz und knapp geschrieben, da es ein wenig kompliziert ist


    Ausgangsituation: Zahn Nr.23 fehlt, Zahn Nr.22 Fehlstellung

    Der Plan: Gesunden Zahn Nr24 abschleifen, Kunststoff Provisorium drauf, dann feste Zahnspange nur oben um Zahn (Nr22) zu korrigieren, dann erst richtige Brücke einsetzen.


    Abschleifen:
    • Im Februar 2019 den gesunden Zahn Nr.24 (Prähmolar) abgeschliffen bekommen und mit Kunststoff Provisorium versorgt worden.
    • Schon während dem Zahn abschleifen hab ich trotz Betäubung gemerkt dass die Turbine ganz schön nah an den Nerv gekommen ist.
    Nach dem Abschleifen
    • Nach 4 Wochen anhaltenden Schmerzen und Sensivität trotz Ibuprofen und Salzwasser, im März wieder zum Zahnarzt nach Deutschland (ich lebe in UK), der hat das Provisorium runter genommen und meinte alles sieht gut aus, hat nochmal alles sauber gemacht und eine Medizinische Paste für den Zahnnerv aufgetragen, dann das Provisorium diesmal mit permanentem Zement wieder eingesetzt.
    • Hatte dann erstmal für paar wochen / monate keine oder nur geringe Beschwerden bis die Sensitivität auf Kalt und Druckschmerz wieder stieg im Juli. Schmerzlevel immer zwischen 0 und 6 (auf einer Skala von 10), also immer noch alltagstauglich würde ich mal sagen.
    August 2019
    • Schmerzen und Sensitivität wurden stärker -> bin zu Zahnarzt hier in London (sehr guter) - der hat sofort gesehen dass das Provisorium zu hoch war, falscher Biss, Biss wurde nun korrigiert so dass nicht so viel Reibung an dem Provisorium statt findet.
    • Auf Röntgenbild sieht alles gut aus (siehe unten)
    • Leider war es nur die ersten tag danach besser, mittlerweile ist der Zahn wieder sehr sensibel und vor allem der Druckschmerz wird schlimmer meine ich...
    • Ich meine nun auch ab und zu ein leichtes Pochen wahrzunehmen.
    Röntgenbild - > https://imgur.com/a/Bxgztau

    Fragen:
    1. Wie wahrscheinlich ist dass ich eine Wurzelbehandlung brauche ? Würde man eine Infektion auf dem Röntgenbild nach 8 Monaten schon sehen?

    2. Zahnarzt hier in UK meint ich soll noch warten ob sich der Nerv beruhigt in den nächsten Tagen/Wochen. Ist das ratsam oder besser ich frage ihn das Provisorium runter zu nehmen und zu schauen?


  • Re: Nach 8 Monaten immer noch Probleme mit abgeschliffenem Zahn (inkl Bild)

    Hab die Symptome vergessen:
    Schmerz kommt meistens nach Essen/Trinken und nach saubermachen mit Zahnseide, dauert dann ne weile bis er abklingt, meistens paar stunden. Nachts keine Schmerzen, auch keine Schmerzen wenn ich den Zahn "in Ruhe" lasse für ein paar Stunden, also keine physikalische Reizung stattfindet.

    Ich putze sehr gründlich und auch sehr vorsichtig mit wenig Druck, hab eine Waterpik, Zahnseide für sensitive Zähne, Mundwasser, Kleine Dentalbürstchen.

    Kommentar


    • Re: Nach 8 Monaten immer noch Probleme mit abgeschliffenem Zahn (inkl Bild)

      Hallo,

      aus der Ferne sehr schwieirig zu beurteilen. Der Beschreibung nach klingt es nicht nach einer typischen Nerventzündung, kann durchaus von Undichtigkeiten im Provisorium kommen.

      Ketzerische Frage: Warum dieser Riesenaufwand, in dessen Rahmen auch noch 2 gesunde Zähne beschliffen werden? Warum kein Implantat?

      Gruß Peter Schmitz-Hüser

      Kommentar


      • Re: Nach 8 Monaten immer noch Probleme mit abgeschliffenem Zahn (inkl Bild)

        vielen Dank fuer die Antwort.

        Wie würde sich denn die Nervenentzündung denn sonst darstellen, würde man es auf dem Röntgenbild sehen nach 8 Monaten ?

        Re: Implantat, ich hatte einen separaten Beitrag dazu geschrieben vor ein paar tagen ("zweiter Versuch Implantat nach 15 Jahren") - hatte leider eine trauma-ähnliche Erfahrung damals mit viel Schmerzen und leider musste es wieder entfernt werden da sich alles sehr entzündet hat. ich debatiere gerade noch zwischen Implantat oder doch Cantilever Bruecke (mit nur einem abgeschliffenen Zahn)

        Kommentar



        • Re: Nach 8 Monaten immer noch Probleme mit abgeschliffenem Zahn (inkl Bild)

          Die Antwort ist etwas komplexer, da es gibt verschiedene Formen der Zahnnerventzündung. Je nachdem welche Form, sind klassische Symptome

          - sehr starker, anhaltender Schmerz entweder bei Kälte oder bei Wärme (unterschiedliche Formen der Nerventzündung, ist aber für Ihre Frage egal)
          - schwer zuordbarer sehr starker, dumpfer Schmerz
          - starke Berührungsempfindlichkeit

          Es gibt auch Formern der Nerventzündung, die mit leichteren Symptomen einhergehen und in der Diagnostik daher etwas schwieriger sind.

          Das Röntgenbild ist nur ein Indiz und wird oft überbewertet.


          Gruß Peter Schmitz-Hüser

          Kommentar


          • Re: Nach 8 Monaten immer noch Probleme mit abgeschliffenem Zahn (inkl Bild)

            hallo herr Schmitz-Hueser,

            wie aus dem nichts sind die Schmerzen nun seit fast einer Woche so gut wie komplett verschwunden. Wie oben beschrieben war ich nochmals 1m 27.8 bei meinem Zahnarzt und er hat ein zweites mal den Biss korrigiert und die temporaere Krone minimal bearbeitet, danach hatte ich noch eine woche lang beschwerden, teilweise habe ich sogar das Gefuehl gehabt dass es schlimmer wurde. Habe mir dann ein homeopathisches mittel geholt (calcium fluoratum von weleda) und 3 Tage danach war ich auf einmal schmerzfrei - ich bin eigtl eher jmd der nicht an Hoemeopathie glaubt, daher hatte ich ueberhaupt keine Erwartungen. Aber gut, bin sehr froh dass ich nun mittlerweile seit fast einer Woche keine Beschwerden hab und ueberlege nun ob ich jetzt mit der festen Zahnspange anfangen soll.

            Meinen Sie ich soll lieber noch warten ein paar Tage / Wochen um zu sehen ob es beschwerdefrei bleibt, bevor ich die feste Spange (fuer vorraussichtlich 6-10Monate) anbringen lasse ?

            Kommentar


            • Re: Nach 8 Monaten immer noch Probleme mit abgeschliffenem Zahn (inkl Bild)

              Das kann ich aus der Ferne nicht beurteilen.

              Gruß Peter Schmitz-Hüser

              Kommentar



              • Re: Nach 8 Monaten immer noch Probleme mit abgeschliffenem Zahn (inkl Bild)

                hallo herr Schmitz-Hueser,
                gestern war es nun soweit, ich bin zu meinem Zahnarzt hier in London gegangen um das Provisorium runter zu nehmen da es einfach nicht besser wurde.

                Er hat es vorsichig angebohrt und dann entfernt und mir gesagt dass der Zahn bzw. Nerv gut aussieht und keine Wurzelbehandlung notwendig ist. Allerdings hat er etwas Karies an dem abgeschliffenen Zahn gesehen und es waren wohl einige Essensreste unter dem Provisorium die sich angesammelt haben ueber die letzten Monate.

                Er hat das Karies entfernt alles sauber gemacht und dann ein neues Provisorium angefertigt und mit einem Zement der Fluorid beinhaltet fest gemacht und den Biss noch einige Male korrigert.

                Heute morgen bin ich mit ziemlichen Schmerzen aufgewacht an dem Zahn, koennte dies durch das Bohren und die Biss korrektur (habe oftmals fest zugebissen) sein ?

                Mein Zahnarzt meinte es kann noch ne Woche etwas unangenehm sein, sollte aber sich dann alles beruhigen. Wuerden Sie dem zustimmen ?

                Kommentar


                • Re: Nach 8 Monaten immer noch Probleme mit abgeschliffenem Zahn (inkl Bild)

                  Das ist aus der Ferne alles nicht zu beurteilen.

                  Gruß Peter Schmitz-Hüser

                  Kommentar


                  • Re: Nach 8 Monaten immer noch Probleme mit abgeschliffenem Zahn (inkl Bild)

                    So, ich möchte den Thread nun noch abschliessen, vllt interessiert es ja jemanden.

                    Komme gerade vom Endotologen der mir auf dem Röntgenbild gezeigt hat dass der Zahn schon teilweise am absterben war und eine irreversible Entzündung hat die sich schon bis an die wurzelspitze hoch gezogen hat. Komischerweise sah er auf dem Röntgenbild vor einem Monat bei meinem Zahnarzt viel gesünder aus.

                    Wurzelbehandlung ist erledigt und ich bin 825₤ ärmer. Ich hoffe nun ist Ruhe.

                    Ich bin komplett durch mit Zahnärzten, ich weis gerade gar nicht wohin mit meiner Wut, ich könnte wirklich austicken. Der Zahn war vor paar Monaten kerngesund und ist jetzt nicht mehr als ein toter Zahnstumpf, bei meinem Glück mit Zahngeschichten bricht er wahrscheinlich irgendwann und ich muss ihn ziehen lassen.

                    Gesunde Zähne abschleifen sollte per Gesetz verboten werden, klar es gibt Ausnahmefälle da muss es sein, aber generell gesehen grenzt das schon an Körperverletzung meiner Meinung nach. Ich bin noch viel mehr sauer auf mich selber dass ich aus Bequemlichkeit dem Zahnarzt (mit 1,0 und 5Sternen übrigens im Internet bewertet...) in Deutschland blind vertraut hab und nicht noch eine zweite Meinung eingeholt habe oder selber etwas recherchiert hab.

                    in 2017 hat mir ein (anderer) Zahnarzt in Deutschland meine damalige Maryland brücke so falsch eingesetzt dass sie den Schneidezahn nr22 über Monate hinweg aus der Reihe gedrückt hat und er seit dem ziemlich schief heraus steht. Der Plan war eigentlich eine feste Zahnspange oben um diesen wieder zu korrigieren aber das ging aufgrund des abgeschliffenen Zahn (nr 24) nicht. Jetzt ist er tot und ich hab wirklich Angst dass eine Zahnspange noch alles schlimmer macht mit diesem (toten) Zahn (eher Stumpf...)

                    Tut mir leid, ich musste meiner Wut jetzt einfach mal irgendwo Luft lassen...

                    Kommentar



                    • Re: Nach 8 Monaten immer noch Probleme mit abgeschliffenem Zahn (inkl Bild)

                      Habe Ihren Beitrag durchaus verfolgt.
                      Hoffe das der Endotologe hier wirklich Erfolg hatte u. der Zahn so sehr lange
                      erhalten werden kann !
                      Wie Dr. Schmitz-Hüser schon schrieb, ist das Thema Zahnentzündung sehr komplex !
                      Im RÖ teils schwer bis gar nicht zu beurteilen.
                      Ein Unterschied macht teils auch die Aufnahmetechnik.
                      Die wichtigsten Hinweise geben die Beschwerden als solches.

                      Ich kann Ihre Wut durchaus verstehen !
                      Habe selbst in etwas anderer Art ähnliche Erfahrungen gemacht .
                      Behalten Sie den Zahn immer im Auge.
                      Ein wurzelbehandelter Zahn kann in sich keine Beschwerden mehr verursachen !
                      Sollte jedoch wider Erwarten späterhin doch noch eine Enzündung auftreten
                      an der Wurzelspitze, kann diese am Ort des Geschehens völlig unauffällig verlaufen !
                      Möglich wären jedoch allgemeine, teils diffuse Krankheitsymptome die man
                      so nicht zuordnen kann.
                      Sollten sich irgend wann mal ungewöhnliche Krankheitsbilder bei Ihnen zeigen,
                      wäre mein erster Gedanke diese Zahleiche !
                      Alles Gute,
                      MfG

                      Kommentar