• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Z.n. Thrombose; Krampfadern-P?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Z.n. Thrombose; Krampfadern-P?

    Hallo alle zusammen!
    Ich hatte 1986 eine tiefe Beinvenenthrombose im rechten Unterschenkel mit Lungenembolie. Behandlung erfolgte mit Marcumar und Kompressionsstrümpfe. Anschließend keine Beschwerden mehr. Erst im Jahre 1993 wieder eine tiefe Beinvenenthrombose im linken Unterschenkel. Da ich zu diesem Zeitpunkt schwanger war, erfolgte eine Behandlung mit Heparin-Fertigspritzen. Nach der Entbindung wurden viele Untersuchungen angestellt - aber alle Befunde waren o.k. Seit etwa fünf Jahren leide ich nun unter hässlich aussehenden Kramfadern und blauen Besenreisern am linken Bein. Ich schäme mich zum Baden zu gehen oder im Sommer kurze Röcke oder Hosen anzuziehen. Schließlich habe ich mir vor drei Jahren die Krampfadern am Unterschenkel veröden lassen. Sofort bekam ich eine Venenentzündung, sodaß eine Verödung der Krampfadern am Oberschenkel zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich war. Ich muß dazusagen, daß mir die Krampfadern keine Schmerzen bereiten - sie sind nur ein optisches sehr großes Problem für mich. Nun fliegen wird diesen Sommer nach Ägypten und ich würde mir gerne vorher die Krampfadern veröden oder wegoperieren lassen. Was soll ich tun? Auf der einen Seite habe ich starke Komplexe mit diesen Beinen - andererseits habe ich Angst vor einer OP.
    Kurz etwas zu meiner Person: Ich bin 43 Jahre alt, habe noch nie geraucht und habe kein Übergewicht. Gehe 4 x in der Woche zum Joggen und treibe 2 x wöchentlich Aerobic. Hätte ich schönere Beine würde ich auch zum Schwimmen gehen.

    Ich feue mich auf Antwort. Vielen Dank.

    Liebe Grüße
    Elke




  • RE: Z.n. Thrombose; Krampfadern-P?


    Nur weil Sie zweimal eine Thrombose hatten, heißt das noch lange nicht, dass Sie mit Krampfadern leben müssen.

    Mittels einer Doppler- und Duplexuntersuchung kann man feststellen, ob die Krampfadern raus dürfen (und dann auch sollen) oder nicht.

    Lassen Sie sich vom Phlebologen oder Anigiologen untersuchen und beraten. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie die Dinger loswerden können, ist groß!

    Dr. Ive Schaaf

    Kommentar