• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Thrombose oder was? ;___;

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Thrombose oder was? ;___;

    hallo erst mal ...

    ich habe seit einiger zeit (ein paar monate;seit dem es diesen sommer so fürchterlich heiss war) ein problem mit meinem linken bein;bzw nur mit dem unterschenkel-
    er ist andauernd geschwollen!
    Da ich sehr viel rauche (bin 20 jahre alt;rauche ~2 schachteln/tag)und die pille nehme,habe ich natürlich angst,dass es schon eine thrombose sein könnte-
    ich habe jedoch keinerlei schmerzen.
    der schenkel ist einfach ein bisschen dicker und härter als der andere und er wird gegen abend meistens noch ein bisschen dicker;vor ein paar tagen war er so dick dass die haut richtig gespannt hat;aber normalerweise spüre ich gar nichts.
    ich konnte feststellen,dass das bein dicker wird,wenn ich lange mit übereinandergeschlagenen beinen da sitze;
    ich sitze nämlich eigentlich den ganzen tag privat und beruflich am PC;sport mache ich auch keinen :

    ich war bereits bei 2 ärzten,die das ganze jedoch überhaupt nicht ernst genommen haben-
    der erste meinte es kommt wohl von der hitze (da war noch sommer) und der zweite fragte nach thrombosen in der familie und murmelte was von "evtl lymphstau";wusste aber auch nichts weiter und hat mich auch nirgends hin überwiesen ....

    ARGH,ich weiss einfach nicht mehr was ich machen soll;
    zu welchem arzt soll ich denn noch gehen?
    mein blut ist in ordnung;alle organe sind okay (habe vor kurzem einen komplett-check für raucher gemacht) und mit meinem kopf/gehirn ist auch alles in ordnung.(habe MRT schädel machen lassen,wegen chronischen kopfschmerzen)

    ich verstehs einfach nicht ;__;
    könnte es von der wirbelsäule her kommen?(habe eine skoliose und sitze extrem krumm gebeugt da)
    oder von einem "halben" leistenbruch? (einer auf jeder seite;aber angeblich nicht problematisch)

    bitte helft mir-irgendjemand ...
    ich habe nämlich die dumme angewohnheit,mich komplett verrückt zu machen;habe im internet schon ein wenig gesucht und bin auf die seite eines jungen gestossen dem es ähnlich ging und bei dem schliesslich knochenkrebs diagnostiziert wurde ... ich weiss ich bin ein elender hypochonder aber seit dem habe ich echt angst!

    entschuldigt bitte,dass ich soviel gelabert habe,aber zu hause nimmt mich keiner ernst :[
    gruß
    feli

  • RE: Thrombose oder was? ;___;


    Hi feli,

    Deine Probleme kšnnten durchaus von einer Thrombose verursacht sein. Ob das so ist, kann Dir ein Phlebologe sagen, der macht dazu zwei harmlose Untersuchungen mit Ultraschall.

    Wenn es so ist - um das mal gleich vorweg zu nehmen - dann ist die Thrombose schon einige Wochen bis Monate alt und nicht mehr gefŠhrlich. Das ist jetzt eine spezielle Hypochonder-Vorabinformation, damit Du nach dem lesen dieser Nachricht noch schlafen kannst.

    Ansonsten kšnnten einseitige Schwellungen auch noch durch einen Lymphstau verursacht sein, aber eher nicht durch die WirbelsŠule bzw. den RŸcken.

    Lass Dich bitte untersuchen und melde Dich ggf. noch Mal.

    Alles Gute
    Dr. Ive Schaaf

    Kommentar


    • RE: Thrombose oder was? ;___;


      hallo,
      erst mal vielen dank für Ihre schnelle antwort

      ich hoffe,meine fragerei belästigt Sie nicht zu sehr;aber mir sind noch einige sachen unklar-

      in den letzten 4 tagen sass ich so gut wie gar nicht am PC und daraufhin wurde die schwellung besser;sie ging nicht ganz weg,aber der schenkel hatte ein wenig an umfang abgenommen.
      gestern nun sass ich wieder einige stunden am rechner und das bein schwoll plötzlich wieder an.(2cm dicker als das rechte)
      wenn das nun eine thrombose ist,die nicht mehr gefährlich ist-wieso schwillt das bein dann trotzdem noch an?
      müsste es nicht langsam wieder normal werden?

      eine andere sache die sich ungefähr zeitgleich mit dem geschwollenen bein entwickelt hat ist,dass wenn ich mir z.b. einen pickel ausdrücke oder mich irgendwo kratze, die betroffene stelle ungewöhnlich lange und sehr viel stärker anschwillt, als das früher der fall war.
      könnte das auf einen lymphstau hindeuten?
      und wodurch wird so etwas überhaupt ausgelöst?

      fragen über fragen ...
      ich werde auf jeden fall nächste woche einen arzt aufsuchen.

      grüße,
      feli

      Kommentar


      • RE: Thrombose oder was? ;___;


        Hi Feli,
        evtl. warste ja schon bei einem Arzt. Hatte ne Thrombose, ausgelöst durch die Pille. Bin natürlich nen Laie. Als die Thrombose akut war, war die Stelle geschwollen und tat weh als ob es ne Verstauchung wär. Durch eine Ultraschalluntersuchung wurd sie aber leider nicht diagnostiziert sondern erst durch eine Phlebographie. Aber der Tip mit dem Phlebologen war ne gute Idee. Auf jeden Fall hört es sich bei Dir nach einem Venenleiden an. Ich muß nun Kompressionsstrümpfe tragen.
        Alles gute. Svea

        Kommentar



        • RE: Thrombose oder was? ;___;


          holla

          also,ich habe jetzt endlich einen termin bei einem gefäßchirurgen bekommen;morgen wird sich das dann hoffentlich klären ...

          das mit der thrombose erscheint mir allerdings immer unwahrscheinlicher; denn ich hatte zu keiner zeit schmerzen im bein.
          meine mutter vermutete,es könnte eine tief sitzende krampfader sein;weil an meinen füssen immer mehr kleine und große adern auftauchen; aber das werde ich ja dann sehen-
          ich hoffe nur,es ist nichts allzu schlimmes :

          wünscht mir glück;
          ich melde mich dann morgen noch mal

          Kommentar


          • RE: Thrombose oder was? ;___;


            hallöle

            also ich bin grade vom arzt gekommen und er meinte,eine thrombose könne es vom beschwerdebild her nicht sein.
            er hat dann 2 ultra-schall-untersuchungen gemacht und meine beine abgetastet;aber er meint es ist alles in ordnung o__O
            keine krampfadern,keine verstopfungen,nix :>
            *phew*,immerhin

            aber er meinte,es könne durchaus vom rücken bzw der wirbelsäule kommen und ich solle doch mal einen neurologen aufsuchen ...
            grrrr,irgendwie wünschte ich ja,er hätte was gefunden,dann müsste ich jetzt nicht von einem arzt zum nächsten rennen -__-

            grüßle,
            feli

            Kommentar