• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Grippeschutzimpfung ja oder nein?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grippeschutzimpfung ja oder nein?

    Hallo Frau Mittmann,

    ich habe mich in den vergangenen Jahren immer Grippeschutz impfen lassen und bin eigentlich davon ausgegangen, dass das gerade jetzt in der Schwangerschaft auch besonders wichtig ist.
    Als ich meine Ärztin jedoch im Herbst gefragt habe, ab welcher SSW ich mich impfen lassen darf, hat sie mir generell davon abgeraten. Nach ihrer Aussage, kann man nie wissen, wie eine Schwangere auf die Impfung reagiert und man sollte in der SS nur das machen, was wirklich notwendig ist. Sie meinte zwar noch, wenn ich die Impfung bisher immer gut vertragen hätte, könnte ich das schon machen, aber irgendwie hat mich ihre Haltung dazu doch abgeschreckt. Also habe ich mich nicht impfen lassen.
    Jetzt da die Grippewelle naht und man wieder überall liest, das eine Impfung für Schwangere dringend empfohlen wird, kommen mir doch Zweifel, ob es nicht vielleicht die falsche Entscheidung war und ich mich doch noch impfen lassen sollte. Ich bin zwar jetzt im Beschäftigungsverbot und habe damit nicht mehr so viel Kontakt zu Menschen, als wenn ich arbeiten gehen würde, aber ein bisschen Angst vor einer Ansteckung habe ich dennoch.
    Wie ist Ihre Meinung zu diesem Thema? Und wenn Impfung "ja", wie lange sollte man dann nach einer einfachen Erkältng damit warten? (Ich bin jetzt 23+5)

    Viele Grüße
    Sunflower12


  • Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein?

    Hallo Sunflower12,
    die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Grippeschutzimpfung für Schwangere. Häufig lassen sich Schwangere nicht impfen, wegen fehlendem Vertrauen in die Impfung und eine niedrige Risikowahrnehmung. Während der Schwangerschaft ist die Immunabwehr geringer, so dass die Infektanfälligkeit höher ist und das Risiko für schwere Verläufe der Grippe steigt. Der beste Zeitraum für die Grippeschutzimpfung ist Oktober und November und nach Abschluss des ersten Schwangerschaftsdrittels. Wenn Sie wieder ganz gesund sind, so würde ich dem Körper noch 10-14 Tage Gesundheit schenken, für die erneute Auseinandersetzung- diesmal mit dem Impfstoff. Ich schliesse mich der Empfehlung an- wobei aber die Influenza Impfung nicht zu den "must-do" Impfungen gehört.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar