• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verhaltener Abort in der 9.SSW

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verhaltener Abort in der 9.SSW

    Hallo ihr lieben,ich habe letzte Woche erfahren das ich eine FG habe ... Und zwar ist bei mir nur die Fruchthöhle gewachsen aber kein Kind ... Am Do muss ich zur Ausschabung... Hat jemand Erfahrungen damit gemacht ??? Und kann mir nen guten Ratschlag geben.
    Ich freue mich über Antworten.Liebe Grüße


  • Re: Verhaltener Abort in der 9.SSW


    Hallo Simi86,
    rein körperlich handelt es sich um einen kleinen medizinischen Eingriff, den Sie gut verkraften können. Da die psychische Belastung allerdings nicht zu vernachlässigen ist, würde ich mich zur Unterstützung begleiten lassen.
    Wichtig ist der Nachweis Ihrer Blutgruppe, um ggfs. ein Impfung nach dem Eingriff durchzuführen. Da achtet aber jede Klinik drauf und erfolgt selbstverständlich.
    Da es ein Aufklärungsgespräch geben wird, würde ich aufkommende Fragen vielleicht schriftlich sammeln und in dem Gespräch hinterfragen.
    Leider kommt es relativ häufig in der Frühschwangerschaft zu Fehlgeburten- damit stehen Sie also nicht allein da und tragen keine Schuld. Eine Fehlgeburt in einer frühen Woche ist kaum bis gar nicht zu beeinflussen. Und eins ist sicher- schwanger können Sie werden.
    Alles Gute
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Verhaltener Abort in der 9.SSW


      Vielen lieben dank für ihre Antwort.
      Es stimmt das sowas nicht zu beeinflussen ist,aber es ist wirklich ein Schlag ins Gesicht gewesen als ich das erfahren habe.Man weiß zwar das sowas in den ersten Wochen passieren kann aber man will es nicht wahrhaben das es einen selbst treffen kann.
      Ich möchte das jetzt alles einfach nur schnell hinter mich bringen u dann etwas zeit Vergehen lassen (die ich auch für mich brauche) um es dann nochmal zu versuchen.Es war ein absolutes Wunschkind und deshalb umso schlimmer das sowas passiert ist

      Kommentar


      • Re: Verhaltener Abort in der 9.SSW


        Hallo Sami86!

        Tut mir wirklich leid für Euch! Es ist eine blöde Situation. Mir hat damals geholfen, dass man sich ziemlich sicher sein kann, dass das Würmchen keine Chance gehabt hätte. Auch ein sogenanntes "Windei" hatte ich bereits. Das war psychisch nicht so schlimm - es war in dem Sinne ja kein Baby da...

        Zu deiner Frage: eine Ausschabung wird unter Vollnarkose durchgeführt. Das ist in sofern komisch, weil man sich ja total in die Hände der Mitarbeiter begibt. Bei mir waren immer alle sehr nett, es hat auch niemand mal blöd geguckt o.ä. Ist halt wie bei allen Operationen. Der Zugang für die Betäubung ist ein bisschen unangenehm aber nicht wirklich schlimm. Dann ist man schon weg und wenn man wieder aufwacht ist alles überstanden. Für hinterher würde ich mir eine Kleinigkeit zu Essen einpacken (was Leichtes), zu Trinken bekommt man meist. Sobald man mit dem Arzt gesprochen hat, kann man abgeholt werden (selber fahren ist nicht). Dann hilft nur das absolute Verwöhnprogramm und in ein paar Tagen etwas Schönes planen zum "darauf freuen". Wenn ihr es wieder probieren möchtet, eine Periode abwarten und dann muss nur noch der Kopf mitmachen (bei uns hatte es im Anschluss dann sofort geklappt - also "Kopf hoch").

        Zum Vorbereiten: was zu Lesen einpacken (Warten kann lange dauern) und Rasieren schadet auch nicht (sonst musst du das im Krankenhaus machen). Binden solltest Du zuhause haben, es wird noch ein paar Tage nachbluten.

        Das wars soweit. Ich drück dir die Daumen!

        LG
        Sommersprosse

        Kommentar



        • Re: Verhaltener Abort in der 9.SSW


          Hallo Sommersprosse,
          Danke für die lieben Worte.
          Klar im Moment denke ich auch,es war ja noch kein Baby da.
          Aber klar man hat schon Pläne gemacht wie es in ein paar Monaten sein wird.
          Naja ich seh jetzt einfach nach vorne u hoffe das wenn ich das alles erst mal hinter mir habe,das ich dann Auch das Glück habe schnell wieder schwanger zu werden.Und ich hoffe umso mehr das beim nä mal alles gut läuft... Es muss einfach gut laufen!!!

          Liebe Grüße Simi

          Kommentar


          • Re: Verhaltener Abort in der 9.SSW


            Das ist die richtige Einstellung! Wird schon werden!

            Heute Abend hast Du es überstanden und wie Frau Mittmann schon sagte: du weißt jetzt, dass Du schwanger werden kannst und allein dafür werden Dich bestimmt schon viele beneiden. Kopf hoch!

            LG und alles Gute weiterhin

            Sommersprosse

            Kommentar


            • Re: Verhaltener Abort in der 9.SSW


              Hallo,
              Ich selbst hatte in der 9 SSW das gleiche erlebt und war sehr verzweifelt. Der Eingriff verlief unter Vollnarkose sehr zügig. Am Nachmittag durfte ich wieder nach Hause. Meine Ärztin meinte damals, dass ich nach zwei Monaten wieder schwanger werden könnte . Nach drei Monaten wurde ich Schwanger und mein Baby ist gesund, also Augen zu und durch, das wirst Du schaffen.

              Grüße Bozena

              Kommentar



              • Re: Verhaltener Abort in der 9.SSW


                Vielen dank für die tröstenden Worte.
                LG

                Kommentar


                • Re: Verhaltener Abort in der 9.SSW


                  Habe die Ausschabung heute gut überstanden u bin froh das ich es hinter mir habe fühle mich jetzt richtig gut u erleichtert.
                  Jetzt folgt ein Neustart...

                  Kommentar