• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kliniktasche

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kliniktasche

    hallihallo,
    so langsam mach ich mir gedanken über die kliniktasche (31.ssw). ist es denn sinnvoll, eine kleine tasche nur für die geburt zu packen, und den rest in die reisetasche? das beschäftigt mich total, weil ich völig planlos bin. nächste woche fängt der vorbereitungskurs an, da kann ich mich sicher auch noch austauschen. trotzdem: wer hat denn schon entbunden und geht als "alter hase" in seine zweite oder dritte? und hat schon plan? welche der empfohlenen utensilien machen wirklich sinn und welche nicht? da gibts ja tausend seiten zu im netz.
    falls das hier zu off-topic ist: bitte löschen.
    lg, heduda


  • Re: kliniktasche


    Hallo,

    ich würde eine Tasche packen und gut. Wenn Du Dich wohler fühlst, dann tu die Sachen speziell für die Geburt doch in einen kleinen Plastebeutel, den Du schnell gesondert nehmen kannst. Für die Geburt brauchst Du etwas zu knabbern, einen Haargummi (falls Du längere Haare hast), ggf. Deine Lieblings-CD, Wechselshirt, Badelatschen und ein paar Socken. Ansonsten brauchst Du im Wochenbett Zahnputzzeug, Waschzeug incl. großem Duschhandtuch, Schlafzeug, eventuell etwas zu lesen, Wechselsachen (nicht zu knapp -. der Bauch ist nach der Entbindung nicht wirklich verschwunden) - alles andere bekommst Du normalerweise in jeder Enbindungsklinik. Sachen fürs Baby würde ich mir zur Entlassung erst vom Partner mitbringen lassen - kannst Du ja vorher schon bereitlegen.

    Alles Gute für die restliche Schwangerschaft und eine leichte Entbindung

    DoHoh

    Kommentar


    • Re: kliniktasche


      Hallo heduda,

      meine erste Kliniktasche habe ich auch schon sehr früh gepackt ;-))
      Die 2. erst kurz bevor ich ins KH gefahren bin.
      Und jetzt steht sie schon da, bis auf die Badezimmersachen.
      Ich muß gestehen, daß ich für die Entbindung selbst, nichts extra gepackt habe...aber ich habe sowieso immer eher zuviel drin, als zuwenig. Und bisher brauchte ich nie länger als eine Stunde im Kreissal bleiben ( bis auf die 2h nach der Geburt).
      Ich habe diesmal aber nicht wirklich viel dabei - 2 Duschhandtücher, 3 T-shirts, 2 Hosen (eine Jogginghose für`s KH, eine Umstandshose für den Heimweg), dann Socken, Unterwäsche, Stilleinlagen, obwohl ich die eigentlich erst zu Hause brauche, aber bisher haben meine Stilleinlagen nie lange dicht gehalten, so daß ich vorsorglich 2 eingepackt habe). Ja, da noch einen Haargummi, denn eigentlich stecke ich die Haare mit einer Spange hoch, aber wer weiß, ob ich meinen Kopf nicht doch einmal irgendwo anlehnen möchte.
      Zu knabbern hatte ich nie etwas dabei, denn ich bin immer erst kurz vor der Geburt in die Klinik gefahren und hatte keinen Hunger mehr ;-)). Und anschließend habe ich etwas vom KH bekommen oder mein Mann hat etwas für mich besorgt.
      Das Familienstammbuch ist noch wichtig, damit Du gleich die Geburtsurkunde einheften kannst und mehr fällt mir nicht ein.
      Für die Geburt selbst kannst Du Dir klar, eine extra Tasche oder Tüte packen - mit allem, was Du vielleicht brauchst (Musik oder so).
      Na dann viel Spaß beim Vorbereitungskurs und beim Endspurt ;-))

      L.G. MM

      Kommentar


      • Re: kliniktasche


        danke ihr beiden. tipps von schon-mamis sind manchmal gold wert.
        lg, heduda

        Kommentar