• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HILFE- EINGELEITETE WEHEN SCHLIMMER???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HILFE- EINGELEITETE WEHEN SCHLIMMER???

    Hallo,
    ich war gestern abend mit einen Fehlalarm im Krankenhaus,
    jedoch hat die Ärztin die mich untersucht hat gesagt,
    das sie mich spätestens an Samstag (wenn das Kind bis dahin nicht freiwillig kommt) mit gepackter Tasche im Kreissaal sehen will und dann die Geburt einleiten möchte.
    GRUND: ich habe eine Schwangerschaftscholestase und ich sollte Ihrer Meinung nach nicht großartig überziehen.

    Jetzt habe ich ehrlich gesagt SCHEIßE Angst vor Samstag weil ich gehört habe, dass eingeleitete Wehen viel viel schmerzhafter sind als normale natürliche wehen,
    hat jemand erfahrungen damit??

    Habe auch so schon Angst vor der Geburt, Gestern als ich im Krankenhaus war hatte ich ein Blutdruck von 170 zu 70 weil ich so Angst hatte, das es los geht.


  • Re: HILFE- EINGELEITETE WEHEN SCHLIMMER???


    Hallo :-)

    Bitte mal ganz ruuuuuuuuuhig "oooooooooohhhhmmmmm" ;-))

    Meine Geburt wurde auch eingeleitet. Sonntags war ich im KH und Dienstags sollte die Einleitung stattfinden. Ich bin fast gestorben weil es nun so konkret war. Einerseits ist es toll weil man kann alles genau planen, packen usw. Auf der anderen Seite ist es total scheiße weil man nun genau weiß wann es losgeht und somit wunderbar Zeit hat sich verrückt zu machen ;-) Ich hab Montags total geheult vor Angst. Du bist nicht allein, ich weiß wie das ist.

    Und da ich das ganze nun schon länger hinter mir habe kann ich dich nun auch beruhigen :-) Eingeleitete Wehen sind NICHT schlimmer! Es gibt Wehen die von null auf Hundert gehen aber das gibts bei ner Einleitung genauso wie auch ohne. Das ist typabhängig und weiß keiner vorher. Wenn irgend möglich dann lass das ganze per Tablette einleiten. So war es bei mir und es war total harmlos. Es fing langsam an (bei mir wie Magenkrämpfe, manche merken es aber auch nur im Rücken). Was nicht so toll sein soll ist ein Wehentropf. Aber auch das muss ja auch nicht immer so sein. Ich war dennoch froh das es per Tablette erfolgte. Weil mit Tropf ist man doch sehr eingeschränkt beim rumlaufen bzw. man darf nicht rumlaufen. Bei mir hat übrigens eine viertel Tablette gereicht, meine Tochter war anscheinend bereits "startklar" und hat nur noch einen Schubser gebraucht :-)

    Bitte versuche Dich nicht allzu verrückt zu machen. Wenn dir nach heulen ist heule, danach gehts dir besser. Ich hoffe du hast einen tollen Partner an deiner Seite der dir Mut macht, das ist schon die halbe Miete!

    Viel Glück und alles Gute für Samstag,
    LG Maleica

    Kommentar


    • Re: HILFE- EINGELEITETE WEHEN SCHLIMMER???


      Hallo Stummel

      Bei meiner 4 SS( vor 8 Jahren) wurden die Wehen über einen Tropf eingeleitet und sie waren sehr stark und schmerzhaft kurz vor den Presswehen habe ich dann noch einen Wehensturz bekommen es war die schlimmste Geburt die ich hatte habe aber nach 8 Jahren Pause noch mal ein Baby bekommen Sie kam aber ohne Einleitung

      Ich will dir aber keine Angst machen jede Frau reagiert anders, vielleicht kommt es ja bei dir gar nicht zu einer Einleitung weil dein kleines sich eher entschließt auf die Welt zukommen

      Ich drück dir die Daumen das es eine schnelle und soweit es geht schmerzfreie Geburt wird

      lg. katja

      Kommentar


      • Re: HILFE- EINGELEITETE WEHEN SCHLIMMER???


        Hallo Stummel1811,
        Sie können sich großzügig eine PDA geben lassen im Falle einer Einleitung. Dies wird den Schmerz erheblich lindern und erträglicher machen.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar