• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Atopisches Ekzem

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Atopisches Ekzem

    Meine Freundin hatte 2 Blasenentzündungen hintereinander und bekam die folgenden Medikamente:

    - Flagyl 250
    - Norflocin Mepha 400

    Sie ist nach der Einnahme ins Solarium gegangen und hat seit diesem Moment (2 Jahre her) Ausschläge, die als atopisches Ekzem gedeutet werden. Sie hat die typischen Faulecken (eingerissene Mundwinkel) und Probleme im Bereich der Augenlider, am Hals (Ekzeme). Im Gespräch ist Candida Albicans ebenso wie die nachgewiesene Schwermetallbelastung durch Amalgam sowie Staphylokkoken. Was ich aber hiermit abklären möchte, weil es zeitlich genau dann losging, ist eine phototoxische Reaktion auf ein Photoallergen. In den Begleitzetteln beider Medikamente steht eigentlich, sich während der Behandlung nicht zu grosser UV-Bestrahlung auszusetzen. Wieviel kann da dran sein?

    Da offensichtlich auch Ihr Gynäkologe einen Pilz im Scheidenbereich diagnostizierte, der immer wieder mal kommt, gehe ich davon aus, dass sie Candida Albicans hat, welcher im Darm, in der Scheide und im Mund behandelt werden muss und in der Priorität vor allem anderen steht. Wie sehen Sie das? Und was würden Sie vorschlagen, wie man das am besten behandelt?

    Vielen Dank für Ihre Hilfe!

    Freundliche Grüsse
    Marcel

  • RE: Atopisches Ekzem


    Hallo Marcel,

    leider muss ich hier wirklich nochmal betonen, dass dies KEIN allgemeines Hautkrankheitenforum ist. Wir suchen händeringend nach Freiwilligen, also betreuenden Ärzten, oder einem Sponsor für die Finanzierung eines externen Experten, da ich eine solche Haut-Allroundbetreuung zeitlich einfach nicht leisten kann.

    Da sich die Frage aber eigentlich auf Medikamentenwechselwirkungen bezieht, verschiebe ich Sie einfach mal zu Herrn Professor Weber ins Arzneimittel-Forum. Dort bekommen Sie sicher eine gute Antwort.

    Darüber hinaus empfehle ich Informationen von unserer Seite:

    Norflocin:
    http://m-ww.de/pharmakologie/arzneim...rfloxacin.html

    Flagyl:
    http://m-ww.de/pharmakologie/arzneim...ronidazol.html

    http://m-ww.de/krankheiten/sexuell_u...candidose.html

    http://m-ww.de/krankheiten/hautkrank...faulecken.html

    Mit freundlichen Grüßen,
    T.Wündrich

    Kommentar


    • RE: Atopisches Ekzem


      Ich vergaß zu erwähnen: Ein atopisches Ekzem ist ein eigenständiges Krankheitsbild, welches sich unter UV-Bestrahlung eher bessert. Es handelt sich um eine chronisch entzündliche Autoimmunerkrankung mit möglicherweise weitreichenden persönlichen Folgen. Die Diagnose sollte auf jeden Fall abgesichert werden und die Erkrankung Ihrer Freundin beispielsweise gegen ein mögliches allergisches Ekzem abgegrenzt werden.

      http://m-ww.de/krankheiten/hautkrank...odermitis.html

      MfG T.Wündrich

      Kommentar