• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pso/Gelenkschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pso/Gelenkschmerzen

    Hallo,
    bin jetzt schon beim Orthopäden und auch beim Rheumatologen gewesen,Beide haben die gleichen Untersuchungen gemacht und sind zu keinem Ergebnis gekommen, weder die Blutwerte noch die Röntgenbilder ergaben einen Befund.Leider habe ich trotzdem Morgens Wurstfinger die auch tagsüber leicht steif sind und am Fuß das gleiche Problem,manchmal auch Rückenschmerzen und dazu kommt das Gefühl, das meine Hände unbeweglicher werden und bei Belastung werden auch die Schmerzen stärker. Ich weiss jetzt nicht mehr, ob ich meinem Gefühl glauben kann, denn nach den Untersuchungsergebnissen dürfte ich ja gar nichts haben...
    Was kann ich noch gegen meine beschwerden tun?

  • RE: Pso/Gelenkschmerzen


    Hallo Shania,

    leider kann man ohne eine Diagnose auch keinen wirklich vernünftigen Rat geben, außer eben weiter nach einer solchen suchen zu lassen.

    Wenn Sie Pso haben, ist diese als Ursache der Beschwerden natürlich naheliegend, offensichtlich bestätigen die Untersuchungen das aber nicht. Vielleicht sollten Sie sich einmal an eine Uniklinik wenden, um weitergehende Untersuchungen durchführen zu lassen. Besprechen Sie diese Möglichkeit doch einmal mit Ihrem Arzt.

    Viel Erfolg,
    T.Wündrich

    Kommentar


    • RE: Pso/Gelenkschmerzen


      Hallo Shania
      Die meisten Pso Person haben ein übermässiges Pilzwachstum im Darm, der indirekt auch Gelenkschmerzen verursachen kann. Ein kleines Indiz ob Du Pilz hätteat, wäre Dein Stuhlgang. Er wäre dann wahrscheinlich breiig weich eventuell sogar hell, oder dann wärst Du oft verstopft.
      Der Pilz wiederum könnte auchvon einer übernmässigen Schwermetall/Quecksilberbelastung kommen. Ausserdem kann sich das Schwermetall in den Gelenken ablagern und so auch direkt zu Schmerzen führen.
      Ein Kriterium ob Du unter Pilz7Schwermetallen leidest, wäre übrigens auch, wenn Du auch psychische "Problemchen" hättest.
      Wenn Du fragen hast, bin ab 6.1.04 wieder online

      Gruss
      Beat

      Kommentar


      • RE: Pso/Gelenkschmerzen


        Hallo
        Ich habe ähnliche Probleme. Mein Therapeut hat mir nun zu
        einer Entgiftungskur geraten.
        Lass Dich doch mal diesbezüglich beraten!

        Kommentar



        • RE: Pso/Gelenkschmerzen


          Habs vergessen zu sagen: Bin Pilzesuchen.

          Kommentar


          • RE: Pso/Gelenkschmerzen


            Liebe Shania,
            im Rahmen einer Psoriasis sind nicht selten Gelenke beteiligt: Man spricht von der Psoriasisarthritis. Dabei wirkt sich eine Verbesserung im Verlauf der Psoriasis (leider!) nicht positiv auf die Arthritis aus. Untersuchungen von Blut und Plasma verlaufen häufig ohne Ergebnisse.
            Eine ausführliche Darstellung steht unter
            http://www.m-ww.de/pharmakologie/arz...rankungen.html
            http://www.m-ww.de/krankheiten/rheuma/rheumatoide.html
            Herzlich
            cfw

            Kommentar


            • RE: Pso/Gelenkschmerzen


              Hallo, ich habe ganz arge Gelenkschmerzen , bisher fand kein Arzt die Ursache, wahrscheinlich liegt es an den Wechseljahren, bin 52 Jahre, nun habe ich eon einer Östrogensalbe gehört. Leider weiß ich keinen Namen. Ich bitte um Ihre Hilfe, wie heißt diese Salbe. Mit freundl. Gruß Inge

              Kommentar



              • RE: Pso/Gelenkschmerzen


                Ohne die echte Ahnung einer Ursache wird wohl kaum einfach eine Östrogensalbe helfen.
                Waren Sie schon einmal bei einem internistischen Rheumatologen ?

                Kommentar


                • RE: Pso/Gelenkschmerzen


                  Hallo, wer hat meinen Namen missbraucht?

                  Also finds nicht besondesr witzig

                  Gruss
                  Beat der echte

                  Kommentar


                  • RE: Pso/Gelenkschmerzen


                    Hallo Shania,

                    ich denke, dass zunächst einmal eine richtige Diagnose gestellt werden muss, dann muss entschieden werden, was zu tun ist.
                    Sollte es sich um Psoriasis mit Gelenkbeteiligung handeln, so habe ich vielleicht noch einen (kleinen) Hinweis. Ich habe am 19.1. im Bay. Fernsehen zufällig ganz kurz einen Ausschnitt aus der "Sprechstunde" (20.15) gesehen, in der es um rheumatoide Arthritis ging. Es war die Rede von einem Medikament, das auch bei der Gelenkbeteiligung bei Psoriasis eingesetzt wird. Es wurde berichtet, dass auch die Psoriasis sich dadurch bessert, so dass man nun über eine Zulassung auch für diese Indikation nachdenke. Leider kann ich mich nicht mehr an den Namen des Medikamentes erinnern, aber das kann man ja vielleicht herausfinden. Ich weiß, dass das etwas vage ist, aber möglicherweise kann einer der Experten hierzu noch etwas sagen; notfalls könnte man auch beim Sender nachfragen.

                    Liebe Grüße
                    Degi

                    Kommentar