• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eppstein-Barr Reaktivierung?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eppstein-Barr Reaktivierung?

    Hallo,
    ich habe seit etwa einem halben Jahr ein chronisches Krankheitsgefühl mit subfebrielem Fieber, Schwitzen, Flush und einer allgemeinen Abgeschlagenheit. Das Blutbild war bis auf eine leichte Erhöhung der Leukos und Trobos völlig in Ordnung. Jetzt wurde ich auf Eppstein-Barr gestest und mein Hausarzt ist sich bei der Deutung des Ergebnis nicht sicher.
    EBV-VCA IgM: 12
    EBV-VCA IgG: >750
    EBV-EBNA IgG: 364
    Mein Hausarzt ist durch das IgM verunsichert, da es eigentlich kleiner als 2 sein sollte und damit leicht positiv ist. Sprechen die Werte für eine Reaktivierung von Eppstein-Barr?
    Vor etwa 5 Jahren wurde ich schon mal gestet, da waren VCA/EBNA IgG ebenfalls sehr hoch, IgM aber negativ.
    Viele Grüße!!


  • Re: Eppstein-Barr Reaktivierung?

    Auch bei einer Reaktivierung sollte IgM negativ bleiben, denn diese Antikörper sind nur bei Erstkontakt erhöht meßbar. Am besten sollte die Untersuchung noch einmal wiederholt werden.
    EBV kann noch Schwierigkeiten machen, aber zunächst sollte der Status überprüft werden.

    MfG,

    Ulrichs

    Kommentar