• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gleason-Score

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gleason-Score

    Guten Tag,

    nachdem über mehrere Jahre der PSA-Wert langsam anstieg und zuletzt bei 5,2 lag, wurde eine Biopsie gemacht (Patient 53 Jahre). Von den 12 Stanzen war nur eine tumorfrei. Beurteilung: Gut bis mäßig diff. Adenokarzinom der Prostata in beiden Prostatalappen, das durchschnittlich 20% der Gewebezylinder rechts (10% in 1. und 5.,6. und 40% in 2., 20% in 3. und 4.) und 15% der Gewebezylinder links (10% in 1.,4., 5. und 6. sowie 40% in 3.) einnimmt. Gleason-Score 3+4(10%)=7

    Was bedeutet das genau?
    Kann man davon ausgehen, dass der Tumor noch in der Kapsel ist?
    Welche Therapie ist empfehlenswert?

    Vielen Dank.


  • Re: Gleason-Score


    Die Konstellation ist ungewöhnlich. 11 von 12 Biopsien befallen bei einem niedrigen PSA und lediglich Gleason score von 7a mit 10% Anteil von 4. Das ungewöhnliche ist der niedrige PSA bei großer Tumormenge, was oft mit einem höheren Gleason in der entgültigen Histo z.B. nach Radikaloperation einhergeht.
    Gibt man die Werte in ein Berechnungsmodell ein (hier das Modul des Memorial Sloan Kettering Cancer Centre in New York) so erhält man folgende werte:
    Ausbreitung ausserhalb der Kapsel in 15%, Samenblaseninfiltration in 8%, Lymphknoten befallen in 3%; Therapieergebnisse nach Radikaloperation 88%, nach ext. Bestrahlung 89% und nach Brachytherapie 83% jeweils nach 5 Jahren. Die Unterschiede waren nicht signifikant, Sie könnten insofern alle 3 Therapieoptionen wählen..

    Kommentar


    • Re: Gleason-Score


      Vielen Dank für die rasche Antwort.
      Eine Frage noch:
      Sie schreiben: "Therapieergebnisse nach Radikaloperation 88%, nach ext. Bestrahlung 89% und nach Brachytherapie 83% jeweils nach 5 Jahren."
      Was heisst das genau?

      PS: Er ist vor kurzem operiert worden - Prostataentfernung, nervschonend. Laut Operateur verlief die OP sehr gut. Ergebnisse sind noch nicht da.

      Vielen Dank.

      Kommentar


      • Re: Gleason-Score


        PS: wie lange wird es dauern, bis die hist. Befunde da sind?

        Kommentar



        • Re: Gleason-Score


          Ich verstehe nicht ganz, warum Sie hier nach einer Therapie fragen, wenn diese schon durchgeführt wurde. Ich kann Ihnen nicht sagen, wie lange die Ergebnisse der Histologie in der Klinik dauert, in der die OP stattfand. Warum haben Sie dort nicht gefragt?

          Kommentar


          • Re: Gleason-Score


            gleason score sagt nichts ob der tumor noch in der kapsel ist
            hatte selbst bei biopsie einen wert von (3+2) gesamt 5 - so guten wert hatte er schon lange nicht mehr sagte der urologe
            nach OP ergab der pathologische befund einen wert von 7
            und einseitiger ausbruch aus der kapsel und befall der samenblase mit einem R1
            wenn dein befund vorliegt bitte um bericht hier

            Kommentar


            • Re: Gleason-Score


              Hallo,

              ich hatte Ihren Bericht mit Sorge gelesen und daher hier nachgefragt (es geht ja nicht um mich - um das klarzustellen).
              Offensichtlich schaut es doch oft schlechter aus, als man zunächst annimmt. Trotz der ungünstigen Konstellation meinte der Operateur, dass alles sehr gut ausgesehen habe, die Schnellschnitte waren ok. Die genauen hist. Ergebnisse sind noch nicht da. Morgen wissen wir voraussichtlich mehr. Ich werde dann berichten.
              Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe, dass es mit der Zeit besser wird und die Medikamente helfen.

              Schönen Abend.

              Kommentar



              • Re: Gleason-Score


                Nochmals hallo,

                aber nur ganz kurz ...
                Tumor war nur innerhalb der Kapsel, Geasonscore wie bei Biopsie, Lymphdrüsen und Samenblase nicht betroffen.
                Die Befürchtung, dass bei so vielen betroffenen Stanzbiopsien das endgültige Ergebnis schlechter sein wird, ist zum Glück nicht zutreffend.
                Der Blasenkatheder ist nun draussen, unter Belastung gibt es noch Probleme, aber sonst geht es ganz gut.

                Ich wünsche Ihnen alles Gute - ich werde ab und zu hier noch nachsehen, wie es Ihnen geht.
                Ich drücke Ihnen die Daumen.

                Kommentar


                • Re: Gleason-Score


                  schade
                  eigentlich erwartet man hier einträge mit welchen man etwas anfangen kann
                  so hätten wir gerne die diagnose des pathologen gelesen
                  befund wie biopsie - wer kann damit etwas anfangen ?
                  es fehlen alle werte wie T , N , M , gleason

                  Kommentar


                  • Re: Gleason-Score


                    Hallo,

                    ich habe mich zunächst nur kurz (ohne den Bericht neben mir liegen zu haben) und aus der Freude über den Befund ganz normal geäußert , so wie man das normalerweise tut: in normalverständlichem Deutsch.

                    Sie schreiben:
                    "eigentlich erwartet man hier einträge mit welchen man etwas anfangen kann "

                    Hm, ich habe geschrieben:
                    "Tumor war nur innerhalb der Kapsel, Geasonscore wie bei Biopsie, Lymphdrüsen und Samenblase nicht betroffen. "

                    Damit kann man doch etwas anfangen, oder?
                    Hier bei Onmeda ist nachzulesen:
                    T2 - Tumor ist auf die Prostata begrenzt.
                    N0 - kein Anhaltspunkt für befallene Lymphknoten in der Umgebung des Tumors
                    M0 - kein Anhaltspunkt für Fernmetastasen

                    Der Glesonscore war bei der Biopsie 3+4=7 (nachzulesen in meinem ersten Beitrag) - und genauso steht es auch im Bericht des Pathologen.

                    Ganz exakt: pT2c pN0 CM0 RO Gleason 3+4=7
                    Befallen waren ca. 5 ccm von 65ccm, also weit weniger als die Biopsie vermuten ließ.

                    Ich bin froh, dass alles gut aussieht, und die Befürchtung von Herrn Kahmann, dass der Gleasonscore schlechter sein würde, nicht eingetreten ist.
                    Erfahrungen und Statistiken sind gut und wertvolle Hilfen bei Entscheidungen. Da es aber um Wahrscheinlichkeiten geht, liegt es in der Natur der Dinge, dass es bei manchen leider auch schlechter aussieht, bei anderen besser.
                    Da ich den Eindruck habe, dass die erste Gruppe eher hier im Forum weiterschreibt (ist ja auch verständlich), war es mir sehr daran gelegen, rasch positive Rückkopplung zu geben - vielleicht gibt es dem einen oder anderen "heimlichen" Mitleser Hoffnung und Mut.

                    Ihne wünsche ich weiterhin alles Gute. Ich weiß, dass einen diese Krankheit sehr beschäftigt und sie eine große Belastung ist. Ich hoffe, dass Sie trotzdem den Kopf bald auch wieder frei kriegen von all den medizinischen Kürzeln und wieder ins "normale" Leben eintauchen können.
                    Gute Besserung!

                    Kommentar



                    • Re: Gleason-Score


                      Vielen Dank für Ihre ausführliche Nachricht. Ich bin froh, dass meine Befürchtuing mit dem Gleason nicht eingetreten ist. Alles Gute.

                      Kommentar


                      • Re: Gleason-Score


                        Vielen Dank für die guten Wünsche!
                        Wir haben natürlich auch eher erwartet, dass das Endresultat schlechter aussieht.
                        In der Zeit der Unsicherheit fängt man immer wieder an zu grübeln, wägt noch mal ab, liest noch mal nach etc. - die Krankheit beschäftigt einen doch sehr ...
                        Nun sind wir froh, dass wir wieder entspannter in die Zukunft schauen können.

                        Vielen Dank für Ihre Infos und Unterstützung.

                        Kommentar


                        • Re: Gleason-Score


                          Hallo, bin 76 J. habe seit ca.15 J. steigende PSA -Werte,1.Biopsie bei PSA:6,
                          2. Biopsie bei:12, die 3. Biopsie mit 22 Stanzen bei PSA 17,alle Stanzen ohne Befund.
                          Die letze Biopsie war 07.2007.Im Dez.2008 PSA- wert:25.
                          Im Febr.2009 HOLEP Op.,ca 1/3 der Prostata entfernt.
                          Histologischer Befund des Gewebes:Prostatakarzinom pT1b Gleason 3+4=7
                          PSA-Wert nach Op. 10.4ng/ml.
                          Hätte gern, wenn möglich, eine Empfehlung für weitere Therapie, Dank im Voraus.
                          MfG Watty.

                          Kommentar


                          • Re: Gleason-Score


                            Hallo Watty,

                            aus der Sicht eines Gleichbetroffenen und medizinischen Laien stehen Ihnen zwei Therapien zur Verfügung:

                            1.) externe Bestrahlung
                            2.) und/oder Hormonblockade

                            Eine OP würde ich mir mit 76 dreimal überlegen, außer ich bin außerdordentlich fit und habe eine jüngeres "biologisches" Alter.

                            Der PSA vor der TURP mit 25 war schon relativ hoch, so dass man auch davon ausgehen kann, dass der Prostatakrebs schon weiter fortgeschritten ist. Insofern wäre eine kombinierte Behandlung zu überlegen.

                            Bei der Wahl der Hormontherapie würde ich mit dem Urologen reden, ob Sie mit einer Monotherapie mit Antiandrogenen, das sind Tabletten beginnen können, weil die Nebenwirkungen geringer sind als mit einer Hormonblockade mit Spritzen.

                            Ich bin gespannt, was Dr. Kahmann Ihnen rät!

                            Herzliche Grüße

                            Hansjörg Burger
                            Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Rhein-Neckar e.V.

                            Kommentar


                            • Re: Gleason-Score


                              Hallo, Herr Burger!
                              Danke für die schnelle Antwort und Empfehlung. Eine Therapieentscheidung seitens meiner Experten steht
                              erst in 4 Wochen an. Habe seit der Op.(Febr.09) unkrontrolierbaren Harnabgang, bin daher ziemlich genervt. Sehe einer Stellungnahme von Herrn Dr.Kahmann entgegen.
                              MfG. Watty

                              Kommentar


                              • Re: Gleason-Score


                                Was haben wir an Daten? PSA bis zu 25, multiple Bopsien ohne Nachweis von Malignität, dann Laser mit Histo Gleason 7a, PSA nach Laser 10, jetzt Inkontinenz, Alter über 75.
                                Die Empfehlungen von Burger sind wie immer sehr gut. Ich würde Ihnen derzeit wegen der Schließmuskelproblematik aber zu einer alleinigen Hormontherapie raten und dann falls sich diese Problematik wieder legt zu einer externen Bestrahlung raten.

                                Kommentar


                                • Re: Gleason-Score


                                  Hallo, sehr geehrter Herr Dr.Kahmann,
                                  vielen Dank für Ihren Beitrag zu meinen Problemen. Meine Undichtigkeit kann sich auch nach HOLEP ca.4 Monate hinziehen, so die Meinung meines Urologen. Eine externe
                                  Bestrahlung, wäre wegen der möglichen Schädigung von angrenzenden Gewebes, nicht
                                  die Methode der Wahl.
                                  Wie würden Sie eine Entfernung der Restprostata mit HIFU oder da Vinci-Op. ansehen.
                                  Diese Verfahren hab ich aus Internet - pages.
                                  Mit freundlichen Grüssen
                                  Watty

                                  Kommentar


                                  • Re: Gleason-Score


                                    Ich würde vor jeglichem Eingriff die Wiedererlangung der Kontinenz abwarten. Danach bin ich kein Freund von HIFU, da die Langzeitergebnisse viel schlechter sind als bei den anderen Verfahren. DaVinci ist eine Form der Radikaloperation, wobei wir letzte Woche in den USA gelernt haben, dass die Ergebnisse nicht besser sind als bei der konventionellen OP, in mancherlei Beziehung sogar schlechter (z.B. positive Absetzungsränder). Bezüglich der Kontinenz würde ich derzeit keine Radikaloperation empfehlen. Ich würde weiter zuwarten und Hormone anraten.

                                    Kommentar


                                    • Re: Gleason-Score


                                      Sehr geehrter Herr Dr.Kahmann,
                                      vielen Dank für Ihre prompte Antwort, man hat durchs Internet Zugang zu einer Menge
                                      Infos doch Ihre Erfahrung zum Thema ist nicht bezahlbar, darum nochmals herzlichen
                                      Dank.
                                      Mit freundlichen Grüssen
                                      Watty

                                      Kommentar