• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sexuelle Belästigung oder nur nett?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sexuelle Belästigung oder nur nett?

    Guten Abend alle zusammen, ich bin mir unsicher ob mein Thema in dieses Forum passt aber ich versuche es trotzdem. Es ist das erste mal das ich mir online Rat suche weil ich das niemandem erzählen will..
    Im Vorraus möchte ich jedem danken der sich die Mühe gibt dies durch zu lesen und eine Antwort zu schreiben.
    Ich bin 22 stehe kurz vorm Ende meiner Ausbildung als Krankenschwester. Vor ein paar Wochen wurde ich auf eine andere Station versetzt, habe dort einen neuen Vorgesezten. Mein neuer Chef ist sehr nett ich dachte immer er ist einfach ein zu guter Mensch und ich bin so wie eine Tochter für ihn. Er ist nicht verheiratet seine Freundin hat aber vor kurzem ein Kind bekommen. Er hat so eine "verschmuste" Art. Er legt öfter den Arm um seine Mitarbeiter da haben auch schon die anderen drüber gesprochen und gesagt das sie es alle nicht schlimm finden weil er uns eben alle sehr mag und gerne mit uns im Team zusammen arbeitet. Während die anderen sagen er würde das in letzter Zeit immer seltener machen ist es bei mir viel mehr geworden. Er hat mich immer in den Arm genommen, ständig meine Hand so richtig gegriffen, mir über die Schultern gestreichelt.. Und bei den anderen war es wirklich immer nur dieses kumpelhafte auf die Schulter klopfen, bei mir ist das immer so intensives streicheln. Ich habe mir trotzdem nichts dabei gedacht weil er so nett und immer hilfsbereit ist, da dachte ich er mag mich einfach total gerne wie eine Tochter z.B. Ich dachte auch er ist einfach super glücklich das seine Freundin ein Kind bekommen hat und da würde er sich doch nicht bei anderen Frauen umschauen.. Heute sind aber viele Dinge passiert die mir Kopfschmerzen bereiten. Ich hatte auf meiner Kleidung einen Fleck an der Brust, er hat mich darauf hingewiesen und ich meine ich würde das gleich weg machen oder mich umziehen, er ist dann einfach so zu mir gekommen und hat an diesem Fleck gekrazt, naja und es war halt direkt an meiner Brust. Er hat mir heute dann auch über den Rücken gestreichelt und seine Hand ist weit nach unten gegangen und war dann plötzlich an meinem Po. Ich habe nichts gesagt, ich habe immernoch gedacht es ist nicht sexuell gemeint. Ich habe ihm auch niemals auch nicht ausversehen irgendwelche Signale gegeben das ich interessiert bin! Bis heute habe ich nie auch nur daran gedacht das da etwas zwischen uns ist und ich will das auch gar nicht. Jedenfalls hat er dann später als wir alleine waren gesagt das ihm etwas leid tut. Und ich habe ihn gefragt was ihm leid tut. Er meinte dann "Es tut mir leid das ich Ihnen immer so nahe komme aber ich kann mich nicht zurück halten, ich weiß sowas macht man nicht". Ich wusste nicht wie ich reagieren sollte, da ist dann eine Kollegin gekommen und er hat angefangen schnell irgendwas über einen Patienten zu reden. Ich dachte ok er weiß man macht sowas nicht dann ist die Sache erledigt. Aber er hat danach einfach weiter gemacht, jedesmal wenn er mir über den Weg gelaufen ist hat er mich irgendwo berührt, nur an der Schulter oder am Arm aber trotzdem unangenehm. Sogar vor den Patienten macht er das. Das ist ein weiterer Grund gewesen weshalb ich immer dachte er meint das nicht sexuell weil sonst würde er mich doch nicht so offen vor den Patienten angraben. Er ist dann heute Abend nochmal zu mir gekommen und meinte ich soll das niemandem erzählen das er mich auf diese Berührungen angesprochen hat. Ich wusste wieder nicht was ich sagen sollte und mir ging es garnicht gut in der Situation ich wollte nichts falsches sagen und ich wusste echt nicht weiter und es war mir so unangenehm ich wollte einfach "cool" bleiben als ob wir halt wirklich nur gute Kollegen sind und ich da gar nicht an was anderes gedacht habe, dann habe ich einfach gesagt "ach sie sind doch zu allen so ist mir garnicht aufgefallen" und er meinte dann "nein ich bin nicht bei allen so, ich mag sie sehr" Ich hab dann einfach "Danke" gesagt so als ob es ein Kompliment war das er mich als gute Kollegin mag, vielleicht war es ja auch nur ein Kompliment ich bin bis jetzt total verunsichert. Er hat mich dann noch gefragt wie es bei mir Beziehungsmäßig so läuft und ich meinte ich will dazu nichts sagen weil da wusste ich echt nicht mehr weiter. Er hat dann noch gesagt "Vielleicht reden wir man in Ruhe darüber" danach wurde ich zum Glück gerufen und musst schnell weg. Ich habe mich heute noch meiner Kollegin anvertraut und ihr die Geschichte so halb erzählt, danach bin ich aber nochmal zu ihr und meinte ich habe mir das sicher nur eingebildet weil ich hatte Angst sie würde es jemandem weiter sagen und ich möchte niemandem eine sexuelle Belästigung unterstellen. Denkt ihr auch das ist komisch oder meint ihr ich übertreibe voll das direkt als sexuelle Belästigung zu sehen und ich würde mir umsonst so viele Gedanken machen ?((
    Dankeeeee


  • Re: Sexuelle Belästigung oder nur nett?

    Hi Leyla, es IST sexuelle Belästigung, sogar ganz klassisch. Der macht sich an dich heran, er umschleicht dich und dann packt er irgendwann zu. Der nutzt aus, dass du so kindlich reagierst. ( hilfe, was soll ich machen, er wird so aufdringlich...) ..das verleitet solche Männer geradezu, immer mutiger zu werden, das ist Machtgehabe. Ich habe die Macht, wen so einzuschüchtern..ich muss aber stark sein... er ist nicht scharf auf dich im Grunde, sondern auf den Reiz des Spielchens, das er spielt. Jagd auf Beute- so etwa und du findest das berührend, peinlich, bist verlegen- statt dass du ihm fest in die Augen schaust und wie eine erwachsene Person reagierst. Das ließe sich auch mit Humor machen, damit er sich nicht beleidigt fühlt, dir gegenüber dann Sanktionen auflegt usw..

    Beim nächsten Versuch sag ganz einfach einen Satz, den du vorher gut geübt hast. Sag einfach ganz fest und sicher: "das will ich nicht!" und nimm ganz einfach( ohne Zögerlichkeit) seine Hand und leg sie weg. Nichts weiter.
    Das Wichtigste ist, dass du ruhig, gefestigt, nicht schüchtern dabei bist, schaust, oder so tust.

    Für ihn bist du ein "Weniger" als er, denkt er. Nein, bist du nicht. Du bist eine stolze Frau, mehr als er, der geile ( kleine) Specht..

    Diese Sachen hören sich auf, wenn keiner mitspielt. Das ist ein Muster- eines bedingt das andere. Nicht bei jeder geht so etwas, nicht bei jeder wäre er so und du ja auch nicht- würde das ein Mitschüler machen, dann...??? So ähnlich verhalte dich auch bei ihm. Bist du dazu nicht in der Lage?? Doch, natürlich. Das ist Wachstum, solche Feinheiten kommen immer wieder auf einem zu, wo man dann einfach richtig drauf reagieren muss, dann sind diese vom Teller.

    Du könntest auch "drunter leiden"- zur Schiedsstelle laufen und ihn anzeigen und einen riesen Tamtam draus machen. Das ist ein "Junge", ders probiert. Auch wenn er ein erwachsenes Gesicht hat, er ist ein Doofkopp. Dem wirst du wohl gewachsen sein, oder??

    Wenn du ihn blamierst, dann kann das dazu führen, dass er sich rächt unter seinem Deckmantel dann dafür sorgt, dass deine Karriere nicht so verläuft, wie es schön wäre. Beide Fliegen mit einer Klappe schaffst du, indem du einfach cool und gelassen bist, nichts weiter. So hat er keinen "Gesichtsverlust" und ihr könnt relaxt weiter miteinander arbeiten.

    Dieses Geflenne darum, das spar... denn noch ist nichts passiert- er hat sich bloß verrechnet, das registriert er und geht weiter und ist froh, wenns keiner gemerkt hat. Vielleicht hilft er dir dann sogar, weil du fair umgegangen bist mit seiner Schwäche.

    Übe mit deiner Freundin, oder vorm Spiegel. Vor allem den Blick, der muss so sein, dass du so gaar keine Angst hast vor solchen Kerlis. Das schüchtert ihn ein und er rennt dann schnell weg...huch, doch nicht ein Mäuschen... das ist ein Tiger..

    Lieben Gruß erstmal

    Erzähl, wie es weiter ging

    bin gespannt

    Sevus

    Elektraa

    Kommentar


    • Re: Sexuelle Belästigung oder nur nett?

      Ich sehe es nicht als Belästigung sollange er das macht ohne das er eine ausdrückliche ablehnung erhält.

      Es ist eine Avance.

      Lehne sie ab oder nehme sie an.

      Kommentar


      • Re: Sexuelle Belästigung oder nur nett?

        Es ist ganz klar sexuelle Belästigung und so wird vorgegangen damit es erst einmal nicht klar eingeordnet werden kann und es immer die Stimme gibt die sagt dass es ja nix war, dann kommt immer mehr dazu.
        Es ist auch eine Demonstration der Macht, er zeigt dir vor den Patienten wo dein Platz ist und den Patienten was er für ein toller Kerl ist.
        Er nimmt dich nicht für voll, du bist keine Kollegin für ihn, auch keine Tochter.
        Es ist jedenfalls die absolut gängige Vorgehensweise, bei sexueller Belästigung, besonders wenn die Frauen unsicher sind und es funktioniert immer noch.

        Und kaum vorstellbar, das in Zeiten einer Pandemie solche Berührungen in einer Klinik überhaupt möglich sind, vor anderen, er verstößt also auch gegen die Regeln.

        Verbitte dir das alles, wenn er es nicht lässt oder in einer Weide Druck aufbaut, dann wende dich an die Vorgesetzten.
        Leider kann das heute immer noch schief gehen, weil es eben immer noch viele Leute gibt die so etwas als normal abtun, so dass Frauen immer das höhere Risiko der Folgen tragen, mehr als die die Belästigen, ob sie sich nun wehren oder nicht.

        Kommentar



        • Re: Sexuelle Belästigung oder nur nett?

          Es ist ganz klar sexuelle Belästigung und so wird vorgegangen damit es erst einmal nicht klar eingeordnet werden kann und es immer die Stimme gibt die sagt dass es ja nix war, dann kommt immer mehr dazu.
          Es ist auch eine Demonstration der Macht, er zeigt dir vor den Patienten wo dein Platz ist und den Patienten was er für ein toller Kerl ist.
          Er nimmt dich nicht für voll, du bist keine Kollegin für ihn, auch keine Tochter.
          Es ist jedenfalls die absolut gängige Vorgehensweise, bei sexueller Belästigung, besonders wenn die Frauen unsicher sind und es funktioniert immer noch.

          Und kaum vorstellbar, das in Zeiten einer Pandemie solche Berührungen in einer Klinik überhaupt möglich sind, vor anderen, er verstößt also auch gegen die Regeln.

          Verbitte dir das alles, wenn er es nicht lässt oder in einer Weide Druck aufbaut, dann wende dich an die Vorgesetzten.
          Leider kann das heute immer noch schief gehen, weil es eben immer noch viele Leute gibt die so etwas als normal abtun, so dass Frauen immer das höhere Risiko der Folgen tragen, mehr als die die Belästigen, ob sie sich nun wehren oder nicht.
          sehe ich auch so: sprich ihn erstmal darauf an und verbitte dir jede weitere Berührung usw.
          ansonsten gibt es bei euch vielleicht einen Ansprechpartner für sowas oder dann halt sein Vorgesetzter
          weiter laufen lassen solltest du es keinesfalls

          Kommentar


          • Re: Sexuelle Belästigung oder nur nett?

            Ich sehe es nicht als Belästigung sollange er das macht ohne das er eine ausdrückliche ablehnung erhält.

            Es ist eine Avance.

            Lehne sie ab oder nehme sie an.
            Wie unkompliziert und simple. Aber so ist es. Mehr wär nicht zu tun.

            Man könnte das auch aufbauschen und mehr draus machen. Eine Story über die dann die Zeitungen schreiben. Jemand war zudringlich..ja dann klopf ihm halt auf die Finger, wenn du damit nicht einverstanden bist!

            Kommentar


            • Re: Sexuelle Belästigung oder nur nett?


              Wie unkompliziert und simple. Aber so ist es. Mehr wär nicht zu tun.

              Man könnte das auch aufbauschen und mehr draus machen. Eine Story über die dann die Zeitungen schreiben. Jemand war zudringlich..ja dann klopf ihm halt auf die Finger, wenn du damit nicht einverstanden bist!
              das ist nicht so einfach: er ist ihr Chef, also nicht irgendeine Bekanntschaft, der sie aus dem Wege gehen kann oder auf die Finger klopfen
              und der Übergang zwischen "nur nett sein" und sexueller Belästigung ist fliessend
              das wissen diese Leute genau und nutzen das aus

              wichtig ist schonmal, dass sie das kommuniziert - hier und am Arbeitsplatz, vielleicht zunächst mit den Kolleg'innen

              Kommentar



              • Re: Sexuelle Belästigung oder nur nett?

                Ich kann es immernoch nciht als "belästigung sehen" erst fässt er oben an und dann tut er sich langsam rantasten, sollange keine ablehnung kommt interpretiert man es als Mann gern anders.

                Kommentar


                • Re: Sexuelle Belästigung oder nur nett?

                  Er hat zumindest eine Fürsorgepflicht und das ist ein Missbrauch seiner Stellung!
                  Ich kenne so Typen zur Genüge, hier mal einen Fleck abrubbeln, da eine versehentliche Berührung und genau, langsam rantasten was sie zulässt und darauf bauen dass sie zu unsicher ist um sich zu beschweren.
                  Das ist das typische Vorgehen von Belästigern, eben weil viele es nicht so eng sehen und das Mädel dann alleine dasteht, ein richtiger Kerl darf doch mal an Brust oder Hintern fassen, ist doch nicht so schlimm und ob die Frau das will ist eh wurscht, weil nicht schlimm.
                  Darauf bauen die.

                  Ich finde dass Menschen mit einer gesunden Empathie für ihren Gegenüber, durchaus wissen dass das zu weit geht und dieser Mann weiß es ganz sicher.
                  Frauen sind einfach nicht zum betatschen da, auch nicht wenn Mann sich vorantasten möchte, das geht einfach nicht und da sollten die Männer auch schon ein Stück weiter sein um zu verstehen warum Mann das nicht mehr tut.
                  Ich fass ja auch nicht den Kerlen in den Schritt, wenn da ein Fleck ist, oder weil ich mich heran tasten möchte, diese Vorgehensweise setzt die betreffende Frau im Bezug auf den Mann zurück, macht sie zu einem Objekt und schüchtert sie ein, besonders wenn sie von ihm abhängig ist, oder noch sehr jung.

                  Kommentar


                  • Re: Sexuelle Belästigung oder nur nett?

                    Er hat zumindest eine Fürsorgepflicht und das ist ein Missbrauch seiner Stellung!
                    Ich kenne so Typen zur Genüge, hier mal einen Fleck abrubbeln, da eine versehentliche Berührung und genau, langsam rantasten was sie zulässt und darauf bauen dass sie zu unsicher ist um sich zu beschweren.
                    Das ist das typische Vorgehen von Belästigern, eben weil viele es nicht so eng sehen und das Mädel dann alleine dasteht, ein richtiger Kerl darf doch mal an Brust oder Hintern fassen, ist doch nicht so schlimm und ob die Frau das will ist eh wurscht, weil nicht schlimm.
                    Darauf bauen die.

                    Ich finde dass Menschen mit einer gesunden Empathie für ihren Gegenüber, durchaus wissen dass das zu weit geht und dieser Mann weiß es ganz sicher.
                    Frauen sind einfach nicht zum betatschen da, auch nicht wenn Mann sich vorantasten möchte, das geht einfach nicht und da sollten die Männer auch schon ein Stück weiter sein um zu verstehen warum Mann das nicht mehr tut.
                    Ich fass ja auch nicht den Kerlen in den Schritt, wenn da ein Fleck ist, oder weil ich mich heran tasten möchte, diese Vorgehensweise setzt die betreffende Frau im Bezug auf den Mann zurück, macht sie zu einem Objekt und schüchtert sie ein, besonders wenn sie von ihm abhängig ist, oder noch sehr jung.
                    Tired hat 100 % recht

                    wenn LeylaNaomi sich das gefallen lässt, weil sie unsicher ist, wird er es weiter versuchen und sie wird eventuell immer unsicherer

                    wenn sie sich nicht alleine traut, ihn zu konfrontieren, muss sie sich sofort Hilfe suchen:
                    hat sie bei den Kolleginnen eine gute Freundin?
                    dann sollte diese bei entsprechenden Aussprachen mit dabei sein, auch bei dessen Vorgesetzten
                    je früher sie aktiv wird, desto besser

                    Kommentar



                    • Re: Sexuelle Belästigung oder nur nett?


                      Tired hat 100 % recht

                      wenn LeylaNaomi sich das gefallen lässt, weil sie unsicher ist, wird er es weiter versuchen und sie wird eventuell immer unsicherer

                      wenn sie sich nicht alleine traut, ihn zu konfrontieren, muss sie sich sofort Hilfe suchen:
                      hat sie bei den Kolleginnen eine gute Freundin?
                      dann sollte diese bei entsprechenden Aussprachen mit dabei sein, auch bei dessen Vorgesetzten
                      je früher sie aktiv wird, desto besser
                      Wenn sie sich nicht traut, dann muss sie sich trauen lernen, denn solche Männer gibts überall. Bei dem kann sie richtig gut üben und trainieren. Im Internet gibt es eine Reihe von Anleitungen, wie man das macht. Wenn man das einmal geschafft hat, dann wundert man sich, wie man sich nur je vor solchen Übergriffen gefürchtet hat, da kann mans. Zack, mit MIR nicht. So eine Masche aushebeln können, statt davonlaufen und/oder sich gar fürchten, das find ich am Sinnvollsten. Learning by doing... er bietet sich ja gerade an zum üben. Ist doch kein Zufall. Vom Kind zur selbstbestimmten Frau ist ein Weg, der gepflastert ist mit Trainern. Er ist so einer.

                      Kommentar


                      • Re: Sexuelle Belästigung oder nur nett?


                        Wenn sie sich nicht traut, dann muss sie sich trauen lernen, denn solche Männer gibts überall. Bei dem kann sie richtig gut üben und trainieren. Im Internet gibt es eine Reihe von Anleitungen, wie man das macht. Wenn man das einmal geschafft hat, dann wundert man sich, wie man sich nur je vor solchen Übergriffen gefürchtet hat, da kann mans. Zack, mit MIR nicht. So eine Masche aushebeln können, statt davonlaufen und/oder sich gar fürchten, das find ich am Sinnvollsten. Learning by doing... er bietet sich ja gerade an zum üben. Ist doch kein Zufall. Vom Kind zur selbstbestimmten Frau ist ein Weg, der gepflastert ist mit Trainern. Er ist so einer.
                        ja das ist schon alles richtig
                        trotzdem ist es ihr Arbeitsplatz und ihr Vorgesetzter

                        ich habe es mir nochmal durchgelesen: er spricht sie ja sogar darauf an, dass er sie absichtlich berührt hat, weil sie ihm gut gefällt und auch auf ihre Beziehung: das ist eindeutig Grenzüberschreitung !!!!
                        Sie darf das halt nicht mehr selbst herunterspielen, sondern ihn beim nächsten Mal deutlich ansprechen, dass er seine Finger von ihr lassen soll.
                        Und sie hat ja auch schon mit einer Kollegin gesprochen. Die sollte sie auch einweihen, wenn er trotz ihrer Weigerung sie weiter belästigt.
                        Also:
                        • erst alleine ihm seine Belästigungen verbitten
                        • wenn das nicht hilft, die Kollegin
                        • und schliesslich dessen Vorgesetzten bzw. Ansprechpartner für Mobbing o.ä. informieren
                        auf keinen Fall länger gefallen lassen bzw. herunterspielen - dann wird es nämlich nur noch schlimmer

                        Kommentar


                        • Re: Sexuelle Belästigung oder nur nett?

                          Hallo LeylaNaomi,
                          jetzt sind schon ein paar Tage vergangen, du hast dich, wenn ich richtig gesehen habe, nicht nochmal zu dem Thema geäußert.
                          Ich lasse meine Gedanken trotzdem mal da.
                          Ich finde dieses Verhalten eines Vorgesetzten nicht in Ordnung. Er überschreitet meines Erachtens ganz klar Grenzen, ohne, dass du ihn dazu eingeladen hast. Den anderen Mitarbeitern gegenüber verhält er sich ähnlich, was Berührungen betrifft. Wenn ich dich richtig verstanden habe, geht er bei dir jedoch weiter (kratzt Fleck auf der Kleidung auf Höhe der Brüste weg).
                          Ich persönlich fände diese Nähe unpassend.

                          Ist es Belästigung?

                          Die Frage ist, fühlst du dich wohl dabei und möchtest du dich darauf einlassen? Dann wäre es keine Belästigung, wenn auch für ein Chef-Angestellten/Azubi-Verhältnis mehr als bedenklich und ganz abgesehen von den möglichen Konsequenzen. Darüber müsstest du dir im Klaren sein. Aber wie ich dich verstanden habe, hegst du da keine Absichten.

                          Ich hatte dich nämlich so verstanden, als würdest du dich unwohl fühlen und wollen, dass er seine Handlungen unterlässt. In dem Fall ist es Belästigung, weil du dich unwohl/belästigt fühlst, ob seiner Annäherungen und Andeutungen. Dann braucht er eindeutige Grenzen, indem du ihm klar und unmissverständlich sagst, dass du das nicht willst und er das zu unterlassen hat.

                          Mich würde nun aber auch interessieren, wie es dir in den letzten Tagen ergangen ist.

                          LG
                          Alma

                          Kommentar