• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme mit der Schwester vom Freund!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit der Schwester vom Freund!

    Hallo........ich möchte hier in der Runde etwas nachfragen!
    Bin neugierig, ob ich " falsch" bin.

    Ich, 36, habe mit meinem Freund 3 Söhne im Alter von 10, 7 und 3 Jahren.
    Wir sind seit 15 Jahren ein Paar.
    Mit seiner Schwester war nie etwas zu streiten, aber es war dennoch schwierig ,wei einfach nie geredet wurde bzw sie mir nie die Chance gab, sie kennenzulernen.

    Dazu muss ich sagen, ich habe es versucht, aber es kam nie etwas zurück.
    Wenn ich oft angerufen habe ging es immer nur von mir aus bis ich es dann auch bleiben liess! Auch bei Treffen war eine Stimmung wie auf einer Beerdigung, 2 Sätze wurden gesprochen und fertig war.
    Daher waren mir diese Treffen , die von ihrer Initiative aufgrund meiner/unserer Kinder stattfunden, nie sehr angenehm.

    Ich muss auch eingestehen, dass ich genau aus diesem Grund , mir manchmal keine Mühen machte, um ein Treffen zustande kommen zu lassen. Ich machte das ein und andere mal eine Ausrede. Das muss ich ehrlich sagen.

    Als sie dann ihr erstes Kind bekam, setzten ich und mein Freund doch ein Zeichen, es gab ja keinen Streit usw....wenn das Verhältnis vlt im Nachhinein betrachtet bereits etwas angespannt war.....
    Wir fuhren 150 km zu ihren Wohnort, besuchten, gratulierten und übergaben ein wirklich grosszügiges Geschenk!

    Dann ging es 3 Jahre so weiter mit dem Verhältnis....es lief so dahin. Hin und wieder ein Treffen, gesprochen wurde nach wie vor nicht viel usw....

    Dann kommt das Problem, mein Problem....wo ich schwarz sah!

    Ich bekam meinen 3 Sohn , lag eine Woche im KH und es hat mich sooo gefreut, wieviele Leute Anteil nahmen an der Geburt unseres Sohnes, aber nur eine nicht , nämlich meine Schwägerin!!!
    Sie hat mir nicht einmal gratuliert bzw nachgefragt. ...das materielle lass ich beiseite.
    3 Tage nach der Geburt hätte sie z.b eine Gelegenheit gehabt zu gratulieren, da sie bei meiner Schwiegermutter ihrem Handy abhob als ich dort angerufen habe , aber auch da kein Wort vom Baby .
    Das hat mir so weh getan......

    2 Monate später hat sie sich dann per Sms gemeldet, vonwegen sie würde gerne mal vorbei kommen.....und ich habe dann nichts zustande kommen lassen. Ich war einfach beleidigt.

    Nun sind 3,5 Jahre vorbei seitdem und keiner von beiden hat je ein Gespräch gesucht.

    Gestern aber hat sich ein Smsaustausch ergeben, da ich einen Anruf von ihr bekam und diesem hinterfragen wollte. Anscheinend hat sie sich verwählt, also er war nicht für mich gedacht!

    Laut diesen Sms versteht sie nicht, warum ich beleidigt bin und sieht überhaupt keinen Fehler bei sich.....sie meint, ich wäre nachtragend und wenn ich schon so lange beleidigt sei, dann ist es wie es ist.

    Sagt mal, versteht mich jemand oder bin ich zu empfindlich????
    Glg und danke








  • Re: Probleme mit der Schwester vom Freund!

    Hallo liebe Ohrwurm

    Meine Schulfreundin redet wegen dem seit über dreissig Jahren mit ihrem einzigen Bruder nicht mehr, weil sie nicht informiert wurde, als seine Frau schwanger wurde- sie hats von anderen erfahren. Jetzt gibts auch kein Erben- sie ist Kinderlos und vermacht alles dem Tierheim. So gekränkt kann man sein.

    Denk nach, es ist keiner perfekt und lass dein Gekränktsein übergehen in eine andere Ebene- wie wärs, wenn du wenigstens ein gelassenes Egalgefühl hättest, eine Art höfliches: kannst kommen, du bist weder Freund, noch Feind und kriegst Kuchen und Kaffee, wie jeder, der zu Besuch kommt. Lass die alle normal, ( guter Laune, wie immer) apprallen an dir, alle, dir dir egal sind. Du wirst sehen, das entspannt total und macht irgendwie souverän und größer, als wenn du dich versteckst und die Tür zuhältst.
    Ich vermute, diese Schwägerin dachte damals nicht nach, war mit sich selbst beschäftigt und zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich froh. So etwas tut keiner, dem es gut geht. Vielleicht ist sie eine Spinnerin? Das ist erst recht ein Grund, sie überhaupt nicht wichtig zu nehmen, schon gar nicht brauchst du so wen abwimmeln. Steig drüber und lass dir nicht entgehen, bei ihnen mal nur so aufzutauchen. Das beisst mehr, als wenn du sie unbedingt meidest.
    Sag selbst, wärst du Stutenbissig ( was anderes ist es wohl nicht, als dass sie dich beneidet) bei wem, der schloddrig rüberkommt? Geh als Königin hin und gib ihr großzügig deine schöne Hand und belächle ihre Niedrigkeit. Sei normal locker und vergiss den Tag, als du gelitten hast wegen ihr.
    Das ist die beste Methode um eine Kränkung auszuradieren- indem du drüber stehst über solche Manieren, die die Leut so haben, wenn sie spinnen.

    Kommentar


    • Re: Probleme mit der Schwester vom Freund!

      Das spür ich auch manchmal, einen richtigen Stich gibt das, wenn man echt schwer beleidigt wird. Vor Kurzem ist es so wieder gewesen. Ich konnte zuerst heulen ( als ich wieder alleine war- vorher hab ich es runtergeschluckt und so getan, als wär nichts) und so richtig aufschluchzen und dann auf einmal, als ich gerade volle Fahrt versinken wollte in "tiefes Trauern und Leid", da musste ich auf einmal kichern. Blödsinn, ich bin nicht mehr fünfzehn, wie kann ich nur?? Und weg wars. Das muss nicht sein, Kränkungen mit nach Hause zu nehmen und noch tagelang, oder Jahrelang aufrecht halten und dran kiefeln. Sei dir zu schade dafür, wegen der Dummheit anderer zu leiden.

      Kommentar


      • Re: Probleme mit der Schwester vom Freund!

        Da kann man in verschiedene Richtungen denken, vielleicht hat sie einfach keinen Draht im Umgang mit dir, genauso wie du mit ihr.

        Vielleicht war die SMS für dich bestimmt und so einem Auferksamkeit-Eifersuchtsding geschuldet.

        Oder die SMS kam als Reaktion auf eine andere zustanden, in der sie versucht hat etwas von sich zu weisen..

        Eigentlich ist es auch egal, du solltest einfach das machen womit du dich gut fühlst und nicht darüber nachdenken was in ihr vorgeht.
        Sei weiter freundlich und offen falls sie Kontakt sucht, mehr kannst du eh nicht tun.

        Hat die Schwester denn auch Kinder, ist ihre Beziehung ok (sofern u das beurteilen kannst)?

        Kommentar



        • Re: Probleme mit der Schwester vom Freund!

          Die Schwester meines Freundes hat 2 Töchter , ja.
          Die Kinder ( unsere 3 Söhne und die 2 Mädls haben sich in den letzten 3,5 Jahren auch nicht gesehen!
          Ihre Beziehung kann ich überhaupt nicht beurteilen.....da hab ich keinen Einblick .
          Sie selbst ich etwas dominant, mein Freund sagt, sie "richtet "es sich schon, wie sie es will.....
          Ich kenn sie zu wenig, denn ich kam nie an sie ran!
          Mit meinen anderen Schwägerinnen gibts kein Problem , da wird geredet und gelacht usw.....so wie es sein sollte.
          Ich wünschte mir hier das Verhältnis auch anders!
          Aber ich muss auch ehrlich eingestehen, dass ich nun auch etwas stur bin.
          Sie sieht ja keinen Fehler bei ihr, hingegen hab ich meine Fehler eingestanden und zugegeben , dass ich bei den Treffen geblockt habe. Da hat sie wohl recht.
          Aber dass ich mich jetzt noch als nachtragend hinstelle, wie sie es gerne hätte, das sehe ich nicht ein.

          Es ist halt leichter zu sagen, du bist nachtragend , als Ich habe einen Fehler gemacht .

          glg und danke an alle



          Kommentar


          • Re: Probleme mit der Schwester vom Freund!

            Vielleicht hätte sie auch gerne einen Sohn........

            Kommentar


            • Re: Probleme mit der Schwester vom Freund!

              Möglich, ich weiss es nicht!
              Mal sehen , was die Zukunft bringt mit dieser Geschichte .
              Danke für die Antworten!

              Kommentar



              • Re: Probleme mit der Schwester vom Freund!

                "Sei dir zu schade dafür, wegen der Dummheit anderer zu leiden."

                Genau so sollte es sein.

                Vielleicht schaffen Sie es eines Tages doch, lächelnd über die Verhaltensweisen anderer hinweg zu sehen, die Sie früher gestört haben.

                Kommentar


                • Re: Probleme mit der Schwester vom Freund!

                  Ich kenn sie zu wenig, denn ich kam nie an sie ran!


                  Herr, lass mich verzichten auf Groll, wenn ich nicht überall ankomme... ggg

                  Du bist beleidigt und gekränkt wegen etwas, das tief drin in uns mehr wie weh tut: Ablehnung.

                  Ich spür Hass, ich fühle mich gedemütigt, ich spür totales Schämen, wenn ich abgewimmelt werde- jedesmal das gleiche.

                  Manchmal stärker, manchmal weniger schlimm. Heute kann ich besser klar kommen mit diesem "inneren Gefühle", das sich da auftut immer wieder.

                  Das ist ein uralter Schmerz, der bei solchen Vorkommnissen immer wieder aufbricht und zeigt ja nur was auf. Im Sinne von: siehst du, wie dich das kränkt? Warum ist das so bei dir..?? MUSS dich jeder liebhaben??

                  Heute finde ich immer wieder Vorteile, wenn sich Leute distanziert benehmen. Da bin ich dann zugleich aller Verpflichtungen denen gegenüber entledigt.

                  Kommentar


                  • Re: Probleme mit der Schwester vom Freund!

                    So ähnlich kams vor Kurzem "in meinem Haus"- die Schwiegertocher meines Partners hat Anfang März ein Baby gekriegt, sie wohnt zwei Autostunden weg von uns. Ich habe sofort nach der Nachricht eine SMS losgeschickt, aufs Herzlichste erfreut, total innig am Fühlen, hab dementsprechend meine Worte gewählt und angekündigt, gleich morgen schauen wir uns die kleine Emma an und sagen ihr Willkommen! .......keine Antwort. Nicht ein einziges pieps kam zurück. Ganz im Gegenteil, mein Freund hat vom Sohn einen Anruf gekriegt, wir werden mal die Familie einladen, nächste Woche oder übernächste. Das ist ein Schlag ins Gesicht! Der eigene Opa wird zurückgebremst, sofort Servus zu sagen zum Kleinen. Ich habe extra betont, wir kommen auf eine Minute und sind dann gleich wieder weg, weil sie sicher müde ist und erschöpft.

                    Nach einer Woche sind wir dann hin und ich hab mich ab da zurückgehalten mit "meiner Wesensart" und ihre akzeptiert. Ich habe sie natürlich drauf angesprochen und gesagt, das hat mich aber gekränkt, weil du nicht zurückgeschrieben hast. Sie sagte dann drauf, ich bin halt kein Arschkriecher.. und zurückgeschrieben habe ich niemanden, keine Zeit für so was.

                    Das hat mir aufgezeigt, ich bin anders. So, wie ich bin, finde ich es schöner, eigentlich viel besser, wie sie ist. Ich habe wie du auch, wahnsinnig gern, wenn wir uns gegenseitig mit Freude, Liebe und Herzlichkeit begegnen und nicht mürrisch, verkorkst, bissig, bedeckt und ablehnend. Das finde ich so schade, wenn man so miteinander umgeht. Das bringt den ganzen Fluss ins Stocken, das ist für mich so verdorben und miefig, so zu leben, so abgewürgt und weggemuffelt gegenseitig. Es wär so viel Gutes auszutauschen, wenn man so nicht ist.
                    Ich kann damit leben, dass sie keine liebe Freundin ist, ich sehe sie als Frau, die schon wissen wird, was sie will und ich weiß das auch. Sie will ich nicht in meinem Haus eingeladen haben. Solche Leute passen nicht mit mir und meinen Sitten zusammen. Es bleiben noch genügend übrig, die nicht so sind. Mit denen gebe ich mich gern und ausgiebig ab.

                    Kommentar



                    • Re: Probleme mit der Schwester vom Freund!

                      Ich red weiter mit ihr, das wollte ich noch sagen. Auch wenn sie nicht meine Busenfreundin ist, so ist sie die Mutter von drei echt süßen Kindern und die Schwiegertochter meines Partners. Wenn sie möchten, können sie jederzeit kommen- ins Haus meines Partners und ich werde weiterhin mitfahren, wenn sie einladen und werde den Nachmittag genießen.
                      Kannst du nicht auch zu dir sagen, liebe Ohrwurm, das ist kein Problem, das ist bloß ein ganz normaler Kultur-Unterschied?
                      Gib für sie halt nicht mehr, als zu anderen Bekannten- guten Umgang, friedliche Höflichkeit und nichts weiter sonst. Auch kein "Aufarbeiten" ihrer Schandtaten. Was gehts dich an, wenn sie so komisch ist, du bist es nicht und reden drüber ist unnötig.

                      Lass sie friedlich in Ruhe- vielleicht kommt ein Tag, da ergibt sich, dass ihr nebeneinander steht oder sitzt und dann nimmt alles einen ganz anderen Verlauf. Das war gestern, was da war. Menschen ändern sich laufend.

                      Ich tippe drauf, dass sie gern einen Sohn hätte und schwer darunter leidet, weil ihr dieser Wunsch verwehrt wurde und du gleich dreimal einen bekommen hast.

                      Bei der Schwiegertochter meines Freundes vermute ich, dass sie schlechte Erfahrungen gemacht hat mal und deshalb schwer zugänglich ist.

                      Kommentar


                      • Re: Probleme mit der Schwester vom Freund!

                        Ja Elektraa du hast da schon recht!
                        ich mag keinen Streit, das ist es mir nicht wert!

                        wenn man zufällig zusammen trifft , habe ich kein Problem, über Belanglosigkeiten zu sprechen.

                        glg und danke für die Antworten . OHRWURM

                        Kommentar