• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zwerchfellbruch

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zwerchfellbruch

    Guten Tag,

    meine Mutter hatte vor kurzen eine Magenspiegelung.
    Sie hat seit ca. einen 3/4 Jahr einen Zwerchfellbruch mit entsprechenden Magenschmerzen. (sie nimmt Tabletten aber das "Sodbrennen" ist immer da)
    Haben Sie viell. Tipps für uns ? Ernährung, .......

    DANKE!




  • Re: Zwerchfellbruch

    Nimmt Ihre Mutter einen Säureblocker ein ? Welche Dosis ? Normalerweise ist eine Dosis von 40mg PPI, z.B. Omeprazol ausreichend, manchmal muss die Dosis auf 80 mg gesteigert werden. Ungünstig sind bei Sodbrennen alles Süsse, Säure (z.B. Weisswein), Fettes, aber auch Pfefferminzöl, z.B. in Kaugummi. Übergewicht wirkt sich ungünstig aus, weil der Bauch auf das Zwerchefell drückt, außerdem sollte man mehrere kleine Mahlzeiten zu sich nehmen und üppiges Essen abends vor dem Schlafengehen vermeiden.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Zwerchfellbruch

      Danke für Ihre Antwort! Sie nimmt 1x Ranic 300 mg

      Kommentar


      • Re: Zwerchfellbruch

        Echten Säureblocker sind wirksamer als Ranitidin, bessrr wäre also Omeprazol 40mg o.ä. MfG Dr.E.S.

        Kommentar