• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Oberbauchschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Oberbauchschmerzen

    Sehr geehrte Herr Professor Wust,

    ich habe seit ca. 3 Wochen Schmerzen im rechten Oberbauch.Weitere Symptome sind
    nicht vorhanden. Von meinem Hausarzt wurde eine Ultraschalluntersuchung des
    Bauches und eine Magen-Darm-Spiegelung ohne Befund durchgeführt. Die Blutuntersuchung ergab einen erhöhten CRP-Wert ( 0.70 ) und eine erhöhte Blutsenkung ( 13/31 ). Alle anderen Werte waren in Ordnung. Die Schmerzen bestehen aber weiterhin und sind sogar intensiver geworden. Mein Arzt meinte, dass die Schmerzen auch von der Wirbelsäule kommen könnten. Können diese Schmerzen auch auf ein Pankreaskarzinom deuten, auch wenn andere Symptome fehlen? Welche Untersuchung sollte zur Abklärung der Beschwerden noch durchgeführt werden? Für eine baldige Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen
    Mirko Haberl


  • RE: Oberbauchschmerzen


    also ich denke, wenn die blutwerte soweit in ordnung sind (crp und bsg sind auch nur leicht erhöht, kann auch bei einer kleinen erkältung sein), dann ist es kein hinweis auf ein pancreas-ca. ihr arzt hat hinzu noch einen ultraschall des bauches gemacht. die pancreas liegt auch nicht im rechten, sondern linken oberbauch.

    ich an ihrer stelle, würde tatsächlich mal den die wirbelsäule abchecken lasse...vorstellung ebi einem orthopäden, ggf. röntgen der wirbelsäule.

    Kommentar


    • RE: Oberbauchschmerzen


      Im rechten Oberbauch kann man aus vielen Gründen Beschwerden haben (Leber, Galle, Duodenum, Magen, Pankreas, aber auch Aorta, Wirbelsäule u.a.). Die Untersuchungen Ihres Arztes schließen m.E. ein internistisches Krankheitsbild nicht vollständig aus. Aber ohne detaillierte Untersuchung und Anamnese (vor allem über Art der Schmerzen, wann auftretend, schon mal früher aufgetreten, Vorerkrankungen usw.) wäre es fahrlässig, sich überhaupt zu äußern. Wenn die Beschwerden persistieren und Ihr HA nicht weiterkommt, muss er Sie zum Internisten überweisen bzw. weitere Untersuchungen veranlassen (z.B. eine CT-Untersuchung, die eine genauere Beurteilung der Oberbauchorgane zulässt als Ultraschall). Ein Pankreaskarzinom kann im Prinzip Schmerzen verursachen. Dann ist es aber meist fortgeschritten und hätte eigentlich im Ultraschall gefunden werden müssen. Spätestens im CT (oder MRT) kann man das Pankreas besser beurteilen.

      Kommentar


      • RE: Oberbauchschmerzen


        Hallo!

        An Ihrer Stelle würde ich mir nicht so große Sorgen machen, denn mit Angst zieht man das was man denkt auch an.

        Außerdem siehe deine Krankheiten als deine Freunde! Sie machen dich nämlich nur auf Dinge aufmerksam, die du verändern sollst. Wenn du dann weißt, was du verändern sollst und du dann auch das veränderst, dann wird dein Problem verschwinden!

        Und wenn du nicht wissen würdest, ob dein Körper ok ist oder nicht, würdest du dir keine Sorgen machen und das Problem würde verschwinden.

        Außerdem vermeide Tabletten und so weiter, denn sie töten die guten Bakterien ab, die man zur Heilung braucht. Es gibt nämlich gar keine schlechten Bakterien!

        MfG

        Kommentar



        • RE: Oberbauchschmerzen


          Es wäre zu schön, wenn Du Deine hirnrissigen Kommentare für Dich behalten könntest.
          Es ist mehr als fahrlässig den Leuten zuraten ihre Medikamente nicht zu nehmen.
          Zitat: Es gibt keine Bakterien und Viren.

          Es gibt sie - aber es gibt auch jede Menge Quacksalber und Dummschwätzer, die andere in Gefahr bringen durch Ihr Gefasel.

          Kommentar


          • RE: Oberbauchschmerzen


            hallo,
            Ich wünsche dir auf jeden fall gute besserung!!
            Die Schmerzen solltest tu nicht ignorieren,auf jedenfall lass dich gut untersuchen
            ich würde auf jeden fall von verschiedenen Ärzte mich Untersuchung lassen,
            da die ärzte sehr verschiedene untersuchungen durchführen.
            Auf jeden fall besteht darauf das ein Untersuchung wo, Galle,Leber,
            und Bauchspeicheldrüse (pankreas )gemacht wird!,sehr wichtigt.
            bei der Bauchspeicheldrüse ist sehr schwer etwas fest zu stellen ;. aber hakt immer wieder bevor zu spät ist !!.
            Meine freundin hat ,alles auf der leichte Schulter genommen , aber die ärzte haben alles zu spat erkannt nun ist alles zu spät!
            Deswegen rate ich dir , lass dich gut untersuchung
            auf jedenfall,alles gute , und viel mut !!!

            wünsch dir sita


            Kommentar


            • RE: Oberbauchschmerzen


              hallo,
              Ich wünsche dir auf jeden fall gute besserung!!
              Die Schmerzen solltest tu nicht ignorieren,auf jedenfall lass dich gut untersuchen
              ich würde auf jeden fall von verschiedenen Ärzte mich Untersuchung lassen,
              da die ärzte sehr verschiedene untersuchungen durchführen.
              Auf jeden fall besteht darauf das ein Untersuchung wo, Galle,Leber,
              und Bauchspeicheldrüse (pankreas )gemacht wird!,sehr wichtigt.
              bei der Bauchspeicheldrüse ist sehr schwer etwas fest zu stellen ;. aber hakt immer wieder bevor zu spät ist !!.
              Meine freundin hat ,alles auf der leichte Schulter genommen , aber die ärzte haben alles zu spat erkannt nun ist alles zu spät!
              Deswegen rate ich dir , lass dich gut untersuchung
              auf jedenfall,alles gute , und viel mut !!!

              wünsch dir sita


              Kommentar



              • RE: Oberbauchschmerzen


                hallo,
                Ich wünsche dir auf jeden fall gute besserung!!
                Die Schmerzen solltest tu nicht ignorieren,auf jedenfall lass dich gut untersuchen
                ich würde auf jeden fall von verschiedenen Ärzte mich Untersuchung lassen,
                da die ärzte sehr verschiedene untersuchungen durchführen.
                Auf jeden fall besteht darauf das ein Untersuchung wo, Galle,Leber,
                und Bauchspeicheldrüse (pankreas )gemacht wird!,sehr wichtigt.
                bei der Bauchspeicheldrüse ist sehr schwer etwas fest zu stellen ;. aber hakt immer wieder bevor zu spät ist !!.
                Meine freundin hat ,alles auf der leichte Schulter genommen , aber die ärzte haben alles zu spat erkannt nun ist alles zu spät!
                Deswegen rate ich dir , lass dich gut untersuchung
                auf jedenfall,alles gute , und viel mut !!!

                wünsch dir sita


                Kommentar


                • RE: Oberbauchschmerzen


                  Sehr geehrter Herr Professor Wüst,

                  nachdem meine Oberbauchschmerzen immer noch anhalten und die Magen- und Darm-
                  spiegelung , sowie ein Ultraschall des Bauches keinen Hinweis auf die Ursache der Schmerzen ergeben hat, habe ich einen Internisten konsultiert. Eine erneute Blutuntersuchung ergab lediglich einen etwas erhöhten CRP-Wert ( =0,58 mg/dl )
                  Es wurden auch die Tumormarker CEA und CA 19-9 berstimmt, welche aber im Referenzbereich waren.
                  CEA = 1,58 ng/ml
                  CA 19-9 = <0.600 U/ml
                  Auch ein erneuter Ultraschall des Bauches ergab keinen Hinweis auf eine Erkrankung
                  der Bauchorgane. Zur Absicherung der Diagnose wurde ich an eine Praxis für Radiologie und Nuklearmedizin zum CT des Abdomens überwiesen. Nachstehend der Befund.

                  Spiraltechnik, SD 5 mm, Pitch 2,0. 100 ml Ultravist 300.
                  Befund:
                  Leberparenchym aktuell homogen, keine fokalen Läsionen. Normale Weite der intra- und extrahepatischen Gallenwege bei unauffälliger Gallenblase. Pankreasparenchym homogen, kein Gangaufstau. Milz lobuliart. NN bds. unauffäHig. Seitengleiche u. kräftige Perfusion der Nieren ohne Nachweis einer RF, proportioniertes NBKS ohne Harntransportstärung. Demarkierung einer corticalen Nierenzyste Ii. dorsal, 1 cm messend. Die Ii. Nierenvene kreuzt ventral der Aorta. Die hepato-portalen, mesenterialen • retroperitonealen Lymphknoten regelrecht. Oral appliziertes KM mit regelrechter Passage. Harnblase glatt begrenzt, kein exophytischer Gewebsanteil. Pararektales Fettgewebe unauffällig.
                  In den basalen Lungenschichten kein Nachweis eines Rundherdes. Ax. Skelettsystem unauffällig.
                  Beurteilung:
                  1. Abdominell kein Tumornachweis.
                  2. Kein Nachweis entzündlicher Veränderungen, abdominelle Lymphknoten unauffällig.

                  Kann man nach diesem Befund mit Sicherheit einen Tumor des Pankreas ausschließen
                  und was sollte noch gemacht werden um die Ursache der Schmerzen finden, nachdem
                  mittlerweile auch zusätzlich Rückenschmerzen auftreten? Mein Internist hat mir Analgetika verordnet und will nochmal eine Blutuntersuchung vornehmen ( die 3. )

                  Über eine baldige Antwort würde ich mich freuen.

                  Mit freundlichen Grüßen

                  Mirko Haberl

                  Kommentar