• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krebs

    Hallo Herr Prof. Wust,Sie haben mir schon einmal sehr gut geholfen, doch ich brauche schon wieder Ihren Rat. Meine Mutter hatte nun schon einmal Brustkrebs mit Abnahme der Brust, dann ein Rezidiv dieses Krebses und Lungenkrebs. Jetzt war sie zur Knochenzintigraphie. Leider hat mit ihr niemand gesprochen, sondern nur auf Anfrage hat sie das Ergebnis bekommen. Wir können damit wenig anfangen,da wir kein Wort verstehen. Können Sie mir vielleicht eine kurze Übersetzung liefern. Vielen,vielen Dank
    pathologische Speicherherde im linken Humeruskopf,hochparietal links bei diffus erhöhtem Knochenstoffwechsel in der Schädelkalotte.Sehr stark im 2.LWK sowie angedeutet progredient im 1. LWK. Insgesamt inhomogene Nuklidbelegung der mittleren BWS. Beurteilung:Ossäre Knochenmetastierung nach Mamma-NPL mit neu aufgetretenden Läsionen hochparietal.
    Und dann hat man schon viel über Sie sowie Behandlungsmethoden gegen Krebs in der Zeitung gelesen. Behandeln sie das auch durch Bestrahlung oder ähnlichem? Meine Mutter erhält monatlich den Tropf "Zometa" sowie die Tabletten "Aromasin". Das soll wohl reichen. Mehr machen die Ärzte nicht. Gibt es wirklich nichts anderes zur Behandlung?

  • RE: Krebs


    Das Knochenszintigramm zeigt ganz eindeutig Knochenmetastasen. Offenbar werden diese ja auch behandelt, da Ihre Mutter Zometa und ein Hormon Aromasin erhält. Eine solche Therapie ist durchaus sinnvoll, wenn man damit das Wachstum der Knochenmetastasen unter Kontrolle halten kann. Leider besteht hier offenbar eine Progression, so dass man an eine Umstellung der Hormontherapie denken sollte. Das muss Ihr behandelnder Onkolo-ge/Frauenarzt veranlassen. Von den betroffenen Regionen (insb. der Wirbelsäule bei L1-2 sollte man Röntgenaufnahmen machen). Hier könnte eine Bestrahlung hilfreich sein, vor allem wenn dort Schmerzen bestehen oder ein auffälliges Röntgenbild.

    Kommentar