• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pankreas

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pankreas

    guten .Tag.
    meine Frage wie schnell entsteht krebs im der bauchspeicheldrüse.
    ist es möglich das 6 Monate nach CT abdomen mit kontrastmiuttel. eine Pankreas Karzinom entstanden ist .
    mach mir Sorgen weil mein lipase wert bei 84 liegt .
    und ich gelesen hab das ein leicht erhöhter Wert bei einem frühen Stadium von krebs möglich. ist .
    wie gesagt hatte vor 6 Monaten CT abdomen das unauffällig war und 3 Wochen später eine Bauch spieglung aber da wurde bestimmt nicht die bauchspeicheldrüse nachgesehen .
    da es um eine eierstock zyste ging.
    danke für ihre Zeit

  • Re: Pankreas

    Möglich ist theoretisch alles..aber eher unwahrscheinlich! Weshalb hatten Sie dieses Abdomen CT? Wegen Befürchtungen von Bauchspeicheldrüsenkrebs? Hatten oder haben Sie Beschwerden?Falls dem so ist müssten Sie jetzt halbjährlich solche Untersuchungen machen lassen und Ihre Ängste würden immer noch nicht wirklich kleiner werden.LG J.

    Kommentar


    • Re: Pankreas

      Hallo,

      m.E. kannst Du Bauchspeicheldrüsenkrebs ausschließen. Erstens ist dieser Krebs ziemlich selten, zweitens betrifft er überwiegend ältere Menschen.

      Lg Monsti

      Kommentar


      • Re: Pankreas

        Hallo,

        m.E. kannst Du Bauchspeicheldrüsenkrebs ausschließen. Erstens ist dieser Krebs ziemlich selten, zweitens betrifft er überwiegend ältere Menschen.

        Lg Monsti
        Leider hat die Userin ja ihr Alter nicht verraten...und so selten ist dieser Krebs mittlerweile leider nicht mehr.Richtig ist aber dass die Mehrzahl der Patienten jenseits der 50 Jahre sind.Aber man muß nicht ständig von solchen Erkrankungen ausgehen,zumal wenn bereits wegen der Beschwerden monatelang zuvor Untersuchungen ohne Befund gewesen sind.Ein Pankreaskarzinom überlebt man unbehandelt höchstens 5 Monate. LG J

        Kommentar



        • Re: Pankreas

          Nun, Eierstockzysten entstehen i.d.R. vor Eintritt der Wechseljahre, so dass ich davon ausgehe, dass die TE noch unter 50 ist.

          Bauchspeicheldrüsenkrebs nimmt unter den Krebserkrankungen nach wie vor kaum mehr als 5% ein, ist also immer noch vergleichsweise selten. Ich kenne in meinem Umwelt nur zwei Fälle von Bauchspeicheldrüsenkrebs - dummerweise war es ein Ehepaar. Zuerst starb der Mann daran, dann bekam es die Frau ebenfalls. Beide waren bei der Diagnose Anfang bzw. Ende 70. Unter jenen, die an Brust-, Prostata- oder Darmkrebs erkrankt sind/waren, kenne ich dagegen ungleich mehr Menschen. Aber auch diese waren meist schon älter. Darunter gab es zwei Ausnahmen: eine Frau mit Brustkrebs (40) und eine andere Frau mit Darmkrebs (37), die vorher aber schon schwere CU und ein Stoma hatte. Erstere lebt 10 Jahre nach der Diagnose/Therapie immer noch bzw. hatte bisher kein Rezitiv, die andere verstarb mit 42. Ich selbst bin an Brustkrebs erkrankt, aber eben auch schon 63 Jahre alt.

          Lg Monsti

          Kommentar


          • Re: Pankreas

            Nun, Eierstockzysten entstehen i.d.R. vor Eintritt der Wechseljahre, so dass ich davon ausgehe, dass die TE noch unter 50 ist.


            Lg Monsti
            Alles relativ! Ich z.B. habe seit 10 Jahren eine Overialzyste (die vor den Wechseljahren entstanden ist)und bin weit über 50.Mir wurde auch schon deshalb eine Bauchspiegelung angeboten...die ich aber nicht machen lasse.
            Ich möchte hier jetzt keine Grundsatzdiskussion eröffnen
            was die Krebshäufigkeit angeht: In der Realation zu Darm,Lungen oder Brustkrebs mag ein Pankreaskarzinom ja selten sein.Aber trotzdem kenne ich in meinem persönlichen Umfeld auf Anhieb mind.8 Personen die daran verstorben sind.Und da habe ich die Patienten nicht mit einbezogen-nur den Freundes und Verwandtenkreis.(Der Jüngste war mein Schwager mit 37!Die Älteste meine Tante 88) Natürlich möchte ich niemanden beunruhigen aber so ganz verharmlosen kann man diese Krebsform nicht.Und ja-die meisten Fälle sind Ü60 aber Ausnahmen bestätigen (leider!)die Regel ..Fakt ist: Die Früherkennungsrate ist sehr gering und die Sterblichkeitsrate sehr hoch.Hört sich jetzt brutal an aber wenn man ihn hat,hat man ihn.Und Ängste im Vorfeld sind vollkommen unsinnig.. LG J.

            Kommentar


            • Re: Pankreas

              Ja, die Eierstockzyste war vor den Wechseljahren entstanden, ist nach den Wechseljahren aber sicher nicht weiter gewachsen, so dass sie möglicherweise bestehenden Beschwerden keine OP rechtfertigten. Richtig?

              Natürlich möchte ich auch keine Grundsatzdiskussion, nur so viel: Pankeas-Krebs scheint bei Krebsängstlichen derzeit sehr in Mode zu kommen. Keine Ahnung warum. Kaum rattert es im Oberbauch und betrifft vielleicht auch den Rücken, wird von Ängstlichen schnell die Angst vor einem Pankreaskarzinom geäußert. Wären all diese Ängstlichen tatsächlich daran erkrankt, würde die Statistik der Neuerkrankungen sprunghaft weit nach oben gehen.

              Mal im Ernst: Die TE hatte vor einem halben Jahr eine CT-Untersuchung ohne Befund. Zum Lipase-Wert bei netdoktor: In welchen Fällen ist der Lipase-Wert zu hoch?

              Der obere Referenzwert liegt lt. netdoktor bei 190 U/l (turbidimetrische Messung).

              Ich sehe bei der TE wirklich keinerlei Anhaltspunkte für Bauchspeichendrüsenkrebs.

              Lg Monsti

              Kommentar



              • Re: Pankreas

                J

                Ich sehe bei der TE wirklich keinerlei Anhaltspunkte für Bauchspeichendrüsenkrebs.

                Lg Monsti
                Habe ich auch nicht behauptet!Ich bin die Letzte die gerade hier so eine Erkrankung in den Raum stellen würde!
                Und natürlich ist es unwahrscheinlich wenn die Userin bereits vor 6 Monaten(zum Zeitpunkt der CT) die selben Beschwerden hatte!Ansonsten gibt es aber KEINE Gewährleistung in 6 Monaten nicht so ein Karzinom zu entwickeln!Ein Pankreaskarzinom sieht man erst spät und es macht erst spät Beschwerden.

                Und es geht auch nicht um meine Eierstockzyste sondern darum dass man durchaus eine Zyste nach dem 50. Lebensjahr nach längeren Bestehen mittels Bauchspiegelung entfernen lassen kann(vor allem wenn man ägstlich ist!)was ja bei der Userin durchaus der Fall sein kann.Deshalb habe ich nach dem Alter gefragt-übrigens nicht Sie sondern die Userin.Sie müssen mich also nicht diesbezüglich belehren.
                Und es macht sicher nicht Sinn mich mit Ihnen hier über medizinische Fragestellungen auszutauschen.LG J.

                Kommentar


                • Re: Pankreas

                  J[/LIST] Der obere Referenzwert liegt lt. netdoktor bei 190 U/l (turbidimetrische Messung).

                  Ich sehe bei der TE wirklich keinerlei Anhaltspunkte für Bauchspeichendrüsenkrebs.

                  Lg Monsti
                  Der Lipasewert sollte übrigens unter 60 liegen und 84 ist durchaus etwas erhöht.Aber das nur noch am Rande.Zumindest kenne ich da so von unserem Labor...aber vielleicht wissen Sie das ja besser.LG J.

                  Kommentar