• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lymphknotenkrebs

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lymphknotenkrebs

    Hallo

    Alles fing vor 6 Wochen an, ich habe einen geschwollenen lymphknoten am Hals entdeckt, nach ein paar Tagen entschloss ich mich zum Arzt zu gehen und dort wurde mir gesagt das ist nichts, Lymphknoten reagieren bei Infektionen und so halt mal. Soweit so gut, ich hab dann doch mal Doktor Google gefragt und war schockiert, da ich nachts auch schwitze seit 2 Monate, nicht immer und nicht immer gleich stark, aber ich habe vorher nie im Schlaf geschwitzt, zumindest nicht so, dass ich davon aufgewacht wäre. Naja dann bin ich mal zum HNO und dachte vielleicht ist es das drüsenfieber oder toxoplasmose, beides negativ, dann kam dazu das ich im Ausland war, aber auch alle tropenkrankheiten waren negativ. Was ich vergessen habe, ich habe immer wieder mal Fieber seit 6 Wochen. Dann bin ich wieder zur Hausärztin, sie sagte wieder es sei ein Infekt. Nun müssten die lymphknoten nicht weh tuen ?! Mein Blut war soweit okey, nur der CRP wert war bei 18,7 mg/l (hoffe das ist die richtige Einheit) und Leukozyten leicht erhöht, jedoch ist mir das alles über diesen Zeitraum unerklärlich, zu mal alle Krankheiten die schmerzlose lymphknoten hervorrufen abgeklärt sind. Des weiteren sind es auf der rechten Seite mittlerweile 3 und links ein lymphknoten die alle ungefähr erbsen groß sind, sie sind hart und nicht alle verschieblich. Ebenso wurde mein Thoraxes geröntgt auch alles okey, jedoch kann ich mir meine Symptome nicht mehr erklären. Kann das jmd ein schätzen, ob der Weg zum onkologen doch sinnvoll wäre oder völlig übertrieben. Abgenommen hab ich nicht, bin 190cm groß und wieg 87 kg.
    Vielen Dank für euren Rat i

  • Re: Lymphknotenkrebs

    Manchmal gibt es tatsächlich solch verschleppte Infekte die eine gewisse Zeit andauern. Aber ich frage mich warum Sie das alles nicht der Einschätzung Ihrer Hausärztin überlassen? Ich denke sie kennt Ihre Krankengeschichte am besten und weiß ob Sie zum Onkologen sollten oder nicht .Vielleicht sollten Sie sich nicht zu sehr reinsteigern?Gute Besserung,J.

    Kommentar


    • Re: Lymphknotenkrebs

      Habe jetzt auch welche am Schlüsselbein entdeckt, die vorher nicht dar waren.

      Kommentar