• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

    Hallo, ich möchte nur sehr ungern Antibiotika nehmen. Doch der Arzt sagte nach dem Bluttest, dass ich welche nehmen soll. Wenn ich es nicht tue, kann er das einfach feststellen?

    lieben Dank

    Julia

  • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

    Wenn ein Bluttest erfolgt ist wurde die Art der Keime bestimmt und in diesem Fall ist eine Antibiotikatherapie immer gerechtfertigt!Natürlich kann Sie niemand zur Einnahme zwingen-aber ob Sie sich damit einen Gefallen tun ist fraglich.Manchmal gehen solche Erreger auch auf den Herzmuskel der sich dann entzünden kann oder auch andere Ogane (Lunge)über,falls es sich um bestimmte Bakterien handelt..Feststellen kann man im Blut nicht ob Sie das Antibiotikum auch genommen haben.Es kann lediglich festgestellt werden das der Erreger immer noch vorhanden ist,sodass die Vermutung nahe liegt das Medikament hätte nicht gewirkt.Oftmals wird dann wenn keine Besserung eintritt,ein anderes Antibiotikum verordnet.Allerdings ist das Immunsystem meistens schon in der Lage(vorausgestzt man hat keine Vorerkrankungen) mit dem Erreger selber fertig zu werden.Das dauert aber meist länger und es besteht die Gefahr einer Verschleppung was wiederum andere unangenehme Sachen we oben genannt nach sich ziehen könnte.Allgemein ist es schon richtig nicht immer gleich Antibiotika zu schlucken.Wenn aber wie in ihrem Fall ein Bluttest gemacht wurde,würde ich das tun.Aber zwingen kann Sie dazu keiner,es ist Ihrer Entscheidung.Ich weiß nicht weshalb Sie das verordnet bekamen,aber z.B.bei Wundinfektionen wäre es fatal darauf zu verzichten. Gute Bessereung wünscht johlina

    Kommentar


    • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

      Er kann es nicht einfach feststellen, dazu müsste er eine gezielte Untersuchung machen.

      Wenn deine Erkrankung allerdings schlimmer wird und du dem Arzt trotzdem nicht sagst, das du kein Antibiotika genommen hast, könntest du ein Problem bekommen.

      Der Arzt würde dann eventuell von einer Resistenz ausgehen und ein belastenderes Antibiotikum verschreiben, davon abgesehen kann es durch die nicht Behandlung zu Problemen kommen.

      An deiner Stelle würde ich dem Arzt die Wahrheit sagen, normalerweise sind die Ärzte Alternativen nicht abgeneigt, solange es zu vertreten ist und falls er doch auf Antibiotika baut kannst du dir seine Argumente anhören.
      Es ist ziemlich sinnfrei wenn man auf belastende Medikamente verzichtet, auch wenn das zur Folge hat das sich der Befund verschlimmert und am Ende noch mehr Chemie genommen werden muss.

      Kommentar


      • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

        Danke euch beiden. Es wurde wohl nicht die Art der Keime bestimmt sondern beim Bluttest hoe Entzündungswerte festgestellt. Es bleibt die Frage, ob mich der Arzt weiterhin krank schreiben wird, wenn ich seine Anweisung zur Gesundung nicht befolge.. also das Antibiotikum nicht einnehme.

        Kommentar



        • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

          Wenn Sie arbeitsunfähig sind,sind Sie arbeitsunfähig!Ob mit oder ohne Antibiotika.Hohe Entzündungswerte können viele Ursachen haben und nicht immer müssen Bakterien der Auslöser dafür sein.Bei Viren helfen Antibiotika nicht-deswegen immer erst Bluttest und Abstriche.LG johlina

          Kommentar


          • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

            Man kann doch unmöglich alle Viren im Bluttest feststellen. Bakterien ebenfalls nicht. Das gleiche gilt doch für einen Abstrich. Nur für spezielle Viren oder Bakterien könnte man das doch testen. Also wird der Bluttest ohnehin keine Auskuft darüber geben ob Viren oder Bakterien der Grund für die Erkanung sind. Aber trotzdem kann der Arzt ja der Meinung sein, dass Antibiotika sinnig seien. Aber das ist wohl von Fall zu Fall zu entscheiden, ob ich mich dann rechtswidrig verhalte, wenn ich die Antibiotika nicht nehmen möchte - also meiner Gesundung im Wege stehe.

            Kommentar


            • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

              Ich weiß ja nicht um welche Erkrankung es sich bei Ihnen handelt-aber im Abstrich werden die Keime in der Regel festgestellt.Deswegen sollte ja ein verantwortungsvoller Arzt vor der Antibiotikaverordnung diesen Abstrich machen. Natürlich wird da nicht auf alle Keime dieser Welt getestet-meine Güte!Aber auf die gängigsten die eine vorhandene Erkrankung ausgelöst haben könnten.Sie sind ein freier Mensch,von rechtswidrig kann keine Rede sein! Sie müssen als Krebskranker z.B. auch keine Chemo machen wenn Sie das nicht wollen!Der Arzt kann meinen was er will.Sie als Patient auch.Die Entscheidung liegt bei Ihnen.LGjohlina

              Kommentar



              • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

                Interessant. Jetzt mal auf die Spitze getrieben. Alle Ärzte lehnen mich dann als Patientin ab. Dann schreibt mich also Niemand krank. Oder gibt es einen Amtsarzt, der mich nehmen muss?

                Kommentar


                • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

                  Ich hab allmählich den Verdacht wir reden aneinander vorbei....deswegen möchte ich mich jetzt nicht mehr zu diesem Thema äußern!Alles Gute weiterhin.

                  Kommentar


                  • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

                    Interessant. Jetzt mal auf die Spitze getrieben. Alle Ärzte lehnen mich dann als Patientin ab. Dann schreibt mich also Niemand krank. Oder gibt es einen Amtsarzt, der mich nehmen muss?
                    Ein Arzt wird dich kaum ablehnen, nur weil du eine Phobie gegen Antibiotika hast, er wird Alternativen vorschlagen sofern es welche gibt.

                    Wenn du ihn allerdings belügst, eine Behandlung vortäuschst die nie stattgefunden hat und er dahinter kommt, dann wird er sicher einen Hals haben und eventuell vorschlagen das du dir einen Arzt suchst dem du auch vertraust.
                    Wenn du den Kammerjäger rufst weil die Kakerlaken Samba tanzen und dieser das Mittel welches er spritzen muss für zu stark hält, Öko nimmt und der Hausverwaltung Chemie berechnet während die Tierchen weiter Samba tanzen so das du gar nicht weißt was los ist, dann hättest du auch zu recht die Wut wenn du dahinter kommst.

                    Es ist eigentlich kein Problem Antibiotika abzulehnen, es ist aber wichtig zu hören was der Arzt dazu sagt und noch wichtiger das er nicht auf die falsche Fährte geführt wird und sonst was versucht, während du alles tust damit er nicht erfährt das du kein Medikament nimmst.

                    Was ist denn so schlimm wenn du mit offenen Karten spielst?
                    Zwangsmedikation ist in Deutschland verboten, es muss trotzdem weiter behandelt werden solange es was zu behandeln gibt.

                    Kommentar



                    • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

                      Darf ein Arzt den Zwangsröntgen oder Zwangsoperieren - oder muss einer in beiden Fällen doch weiterbehandeln, auch wenn das abgelehnt wird? Und wer ist dieser eine - ein Amtsartzt?

                      Kommentar


                      • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

                        Sie scheinen ein echtes Problem zu haben....

                        Kommentar


                        • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

                          Ein Amtsarzt hat andere Aufgabengebiete, er würde z.B. zu einer Beurteilung des Geisteszustandes hinzugezogen, um zu schauen ob eine Betreuung notwendig ist.
                          Natürlich hat er noch andere Aufgaben, dazu gehört aber nicht den Ottonormalpatienten zu untersuchen und zu behandeln.

                          Wenn du krank bist und nicht geröntgt oder behandelt werden willst, dann darfst du in Deutschland auch dran sterben, ohne das dich jemand zu irgendetwas zwingt, es sei denn es gibt spezielle Gründe das jemand anderer für dich entscheidet, aber auch das wäre kein Arzt.

                          Du solltest entsprechende Gesetzestexte lesen, anstatt in Foren, da steht alles drin und helfen kann dir hier wohl niemand..

                          Kommentar


                          • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

                            Ein Arzt darf einen Patienten jedoch ablehnen. Die Frag ist ja - was passiert, wenn alle Ärzte den Patienten ablehnen, dann erhält er ja keine Krankschreibung mehr. Das wäre dann o.k. - oder müssen die Ärzte ihre Ablehnung begründen?

                            Kommentar


                            • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

                              Ihre Gedankengänge sind abstrus und in der Realtät nicht nachzuvollziehen.Mehr kann man dazu nicht mehr sagen.Einen derartigen "Fall" hab ich in den ganzen Jahren meiner Berufstätigkeit nicht erlebt.Sowas ist hanebüchen.Alles Gute!johlina

                              Kommentar


                              • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

                                Es ist ja auch so, wenn du zum Arzt gehst und eine Behandlung ablehnst, dann bist du ja die Ablehnende und dem Arzt bleibt kaum mehr übrig als die Posse zu beenden.

                                Wenn eine Krankschreibung nötig ist bekommt man die immer, in manchen Fällen wäre dann aber die Psychiatrie zuständig.

                                Kommentar


                                • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

                                  hallo, ich habe das hier so überflogen, vielleicht ist meine Frage auch unpassend.,,,
                                  Aber in welchen Fällen darf ein Arzt einen Patienten einfach ablehnen
                                  welche Kriterien sind hierzu nötig?

                                  würde ich mal interessieren,danke für die info

                                  Kommentar


                                  • Re: Kann ein Arzt einfach feststellen, ob ich Antibkotika genommen habe?

                                    Das kommt darauf an.
                                    Z.B. wenn das Vertrauensverhältnis zerrüttet ist.
                                    Wenn du ihn also bewusst belügst, so das er dir gar nicht als Arzt helfen kannst.

                                    Es kommen viele Gründe infrage, wenn du aber wirklich medizinische Hilfe brauchst dann muss er dir helfen, oder sicherstellen das du zu einem anderen Arzt gehen kannst.
                                    Die Gründe sind da aber individuell, man kann sie nicht im Einzelnen aufzählen, das Wichtigste ist aber das Vertrauensverhältnis und Befangenheit, was ja auch ein Teil des Vertrauensverhältnisses wäre.

                                    Es darf aber niemand abgelehnt werden, der auf eine Behandlung, oder krank Schreibung angewiesen ist und keine Möglichkeit hat zeitnah zu wechseln.

                                    Kommentar