• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kopfweh und Durst

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kopfweh und Durst

    Guten Tag allerseits

    Seit ein paar Wochen habe ich immer das Gefühl, dass ich krank bin/werde. Zuerst dachte ich, dass ich eine Grippe oder sowas verschleppe. Ich messe jedoch nun immer die Temperatur und es ist alles plus minus im Toleranzbereich.

    Meistens plagt mich ein dumpfes Kopfweh und in starken Momenten scheint die Welt ein wenig weiter weg. Das Kopfweh ist aber nicht davon abhängig, ob ich mich anstrenge oder nicht. Das Kopfweh kann weggehen, wenn ich nichts mache, aber auch wenn ich etwas unternehme. Zudem ist mir aufgefallen, dass ich in letzter Zeit mehr trinke und mehr Durst habe. Dies bewegt sich aber noch im normalen Rahmen (vielleicht 3 Liter?), aber ist mehr als früher. Heute hatte ich auch wieder einmal eher so ein dumpfes Kopfweh und die Welt schien ein bisschen weiter weg. Ich habe aber einfach weitergearbeitet, aber gleichzeitig wie nix 2 Liter getrunken (ich habe immer noch Durst)
    und das Kopfweh ging weg. Aber im Spiegel habe ich plötzlich so ein Wassersack oberhalb des Augenlides endeckt, welcher das Auge ein wenig zugedrückt hat.

    Hat jemand eine Idee? Sehstörungen oder Gewichtsprobleme habe ich eigentlich keine, aber irgendwas stimmt nicht.

    Besten Dank für Eure Hilfe!

  • Re: Kopfweh und Durst


    Hallo Zorbi,

    ich würde ihnen ratne zu einem arzt zu gehen, es könnten mehrere ursachen dahinter stehen nur um mal ein par beispiele zu nennen: Diabetis, Hws-Probleme, Verschlechterung des auges bzw. trockene gereizte augen... und zähliges mehr.

    Ich denke sinnvoll wäre zunächst der besuch beim Hausarzt und augenarzt, zu allen anderen ärzten wird ihnen der hausarzt dann sicher raten wenn er nichts findet oder etwas spezifisches findet.

    ich wünsche ihnen viel glück für den weiteren weg...
    mfg jean

    Kommentar


    • Re: Kopfweh und Durst


      Dem kann ich mich nur anschließen. Sie sollten die Beschwerden bei einem Arzt abklären lassen. Wenn Sie zu Hause ein BZ - Messgerät haben, dann messen Sie Ihren Blutzuckerspiegel doch einmal morgens nach dem Aufstehen und nach dem Essen.

      Alles Gute für Sie!

      Kommentar