• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

GV nach Eileiterrekonstruktion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GV nach Eileiterrekonstruktion

    Guten Tag,

    am 15.11. hatte ich an ZT 14 eine EileiterrekonstruktionsOP .
    Hat alles bestens geklappt.
    Bei der Entlassung hieß es, ich solle jetzt erst mal 2 Zyklen die mpa gyn 5 nehmen. Für die schleimhaut und Durchlässigkeit der Eileiter.
    Als ich dann gestern das Rezept von meinem Frauenarzt bekommen habe, meinte dieser, ich könne auch direkt damit anfangen.
    Laut meinem Zervixschleim stehe ich gerade beim Eisprung.
    Die mpa gyn soll ich nehmen wie die Pille. Sprich: 1 x täglich eine, für 3 Wochen, dann eine Woche Pause.
    Es ist ja aber ein gelbkörperhormon. Heißt ich könnte doch jetzt nach 2 maliger Einnahme trotzdem dadurch schwanger werden?
    Habe etwas Angst, dass es nicht zur Verhütung dient und ich dadurch jetzt eine Eileiterschwangerschaft riskiere.


    Vielleicht verstehe ich das auch alles falsch und mache mir ganz umsonst Sorgen?


  • Re: GV nach Eileiterrekonstruktion

    Hallo CatKo, eine Eileiterschwangerschaft ist immer möglich nach diesem Eingriff. Insofern können Sie eine Schwangerschaft auch jetzt riskieren. Aber Sie können aber auch per Ultraschall feststellen lassen, auf welcher Seite das Ei heranreift. MPA können Sie aber durchaus jetzt schon einnehmen. Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar