• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Spermiogramm PCOS usw.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spermiogramm PCOS usw.

    Hallo liebe Forumsmitglieder und ExpertInnen,
    ich bin 22 Jahre alt und habe PCOS und einen erhöhten Prolaktinwert und keinen ES. Durch die Stimulation mit Clomifen hatte ich 7 mal einen ES, wurde jedoch nicht schwanger. Eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung wurde durchgeführt und hat ergeben, dass beide Eileiter durchlässig sind.
    Ich habe keine Insulinresistenz, aber nehme jetzt seit einer Woche Metformin. Eigentlich 2 mal 850, aber wegen starken Nebenwirkungen mit Übelkeit und Erbrechen habe ich auch 1 mal 850 auf zwei Dosen verteilt. Damit sind die Nebenwirkungen weniger geworden.

    Das Spermiogramm von meinem Mann ergab jetzt folgendes Ergebnis:
    Ejakulat:
    ph-Wert:8
    Volumen: 6ml
    besondere Beschaffenheit: gelbe durchsichtige Farbe, etwas zähflüssig
    Peroxidasefärbung: 0-1 Leuko

    Spermien
    Anzahl:13,5 Mill/ml, 81 Mill/total
    Motilität in % a) 50 schnell progressive Beweglichkeit
    b) 6 langsam oder träge
    c) 16 nicht progressive
    d) 28 Immotilität
    Eosin Test (% angefärbte Zellen): 52
    HOS-Test (% angeschw. Zellen): 58

    Differenzial Spermiocytogramm
    (Mayr-Stinasny)
    bei 150 ausgezählten Zellen in %
    Normalformen: 22
    Kopfdefekte: 48
    Hals-Mittelstückdefekte: 18
    Schwanzdefekte: 12
    Spermatogonien:2

    Ist eine spontane Schwangerschaft mit diesem SG möglich? Ist es sinnvoll (auch in Hinblick auf das SG und die nicht vorhandene Insulinresistenz) das Metformin weiter zu nehmen?
    Vielen Dank schon jetzt für die Hilfe!