• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

wutanfall ,wie ragiert man richtig???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wutanfall ,wie ragiert man richtig???

    hallo alle zusammen,
    ich bin mutter eines 18 monate alten süssen jungen())).
    gestern ist mir volgendes passiert.
    wir waren einkaufen.da mein kleiner was anprobieren sollte, musste ich ihn aus dem kinderwagen rausnehmen.als ich ihn dann wieder reinsetzen wollte war das drama gross. er weinte in einer tour ,so dass ich sogar meinen einkauf abrechen musste. er lies sich mit nichts beruhigen.als wir dann am auto waren ging das drama dann richtig los.er wollte nicht in sein autositz.ich nahm ihn dann erstmal auf den arm, um ihn zu beruhugen.da er wie am spiess brüllte.als er sich dann beruhigt hatte versuchte ich es noch mal und alles fing von vorne an. ich wusste garnicht was so kleine zwerge für eine kraft aufbringen können.das ganze dauerte mittlerweile schon über 15 minuten.am ende musste ich meinen sohn mit hängen und würgen in sein sitz setzen,was mir dann irgendwie auch gelungen ist. die ganze heimfahrt weinte mein kind (::I),irgendwie hatte ich so ein schlechtes gewissen ,aber was sollte ich denn machen???? wie regiert ihr denn auf die wutausbrüche eurer kidis???
    MFG

  • Re: wutanfall ,wie ragiert man richtig???


    ..man darf entgegen viler meinungen kinder auch mal schreien lassen....

    ...kinder haben in der regel große energien und sie testen ihre eltern gerne, wie weit kann ich gehen um meinen willen zu bekommen...

    .. aber kinder haben auch einen hohen bewegungsdrang, vielleicht. wenn ihr kind schon laufen kann, ihn ein wenig neben dem kinderwaagen laufen lassen, oder in vielen bekleidungsläden gibt es auch spiele ecken, dort kann man mit dem kids ein wenig spielen und denen dann in ruhe erklären das es nun nötig ist weiter einzukaufen und sie dafür in den kinder waagen müssen.


    mfg jean

    Kommentar


    • Re: wutanfall ,wie ragiert man richtig???


      hallo jean,
      erstmal danke für deine antwort. ich lasse meinen jungen schon neben her laufen. aber seine wutattacke bekommt er immer ,wenn ich ihn wieder in den wagen setzen möchte. ich bin ja schon gelassen dabei. und ich lasse ihn auch schreien,was die leute denken ist mir relativ egal. mir hat halt nur zu denken gegeben das er am auto weiter gemacht hat. und das hat er sonst nie.es gab nie probleme wenn ich ihn ins auto gesetzt habe.und die wut in der form war mir auch neu. naja ,ich denke das war der erste richtige wut anfall den mein kleiner hatte. und es werden bestimmt noch edliche folgen.()
      MFG

      Kommentar


      • Re: wutanfall ,wie ragiert man richtig???


        das denke ich auch...

        fragen sie ihr kind doch mal warum er es macht, im nachhinein.
        selbst wenn er noch nicht richtig spricht viell. zeigt er etwas was ihn stört, oder er langweilt sich.
        Dann kann ein kleines Spielzeug oder ein Buch oder spiele dann später (wie ich sehe was was du nicht siehst) abhelfen.

        mfg jean

        Kommentar



        • Re: wutanfall ,wie ragiert man richtig???


          Hallo,
          Kinder wüten und weinen, weil sie dadurch Stresshormone im Blut abbauen. Dieser Stress muss allerdings gar nicht in der aktuellen Situation entstanden sein. D.h. es kann sich auch um ein länger zurückliegendes Problem handeln, z. B. ein Geburtstrauma (Kaiserschnitt, Zange, Saugglocke etc.), an das das Kind erinnert wird oder das Kind hatte Stress im Kiga (ein anderer Junge hat ihm ein Spielzeug weggenommen etc.). Wichtig ist, dass dem Kind in dieser Situation vermittelt wird, dass das Wüten und Weinen nicht schlecht ist und man es trotzdem liebt (umarmen, festhalten, in der Nähe bleiben o.ä.). Damit gibt man dem Kind emotionale Sicherheit und der Stressabbau wird nicht verhindert. Wenn wir nämlich dem Kind beibringen, dass es nicht i.O. ist, wenn es weint oder wütet, dann entwickelt es sog. Kontrollmuster (Schnuller, Daumenlutschen, Fingernägelkauen, Hinundherwiegen, Sich-selbst-weh-tun etc.) und die angestauten Stresshormone können zu ADHS, Atemwegsinfektionen etc. führen. Es ist nicht immer einfach, diese Gefühle als Eltern mit durchzustehen, aber es lohnt sich. Siehe auch das Buch "Auch kleine Kinder haben großen Kummer" von Aleta Solther.
          Viele Grüße

          Kommentar


          • Re: wutanfall ,wie ragiert man richtig???


            wie regiert ihr denn auf die wutausbrüche eurer kidis???
            ... ich reagiere mit JA sagen und freundlich laecheln. Wirkt Wunder.

            ansonsten: 1. als ich ihn dann wieder reinsetzen wollte. Ei warum denn wieder reinsetzen ? Wenn er nicht will lass ihn laufen.
            2. er wollte nicht in sein autositz, PROBLEM, das ist Vorschrift. Vielleicht noch mal 5 Minuten Spazieren gehen und dann neu probieren? ( Ich hab ja gut reden )

            3. aber was sollte ich denn machen???? Du gibts nur den Stress weiter der von der Umwelt auf dir lastet. Das merkt dein Kind. Dagegen hilft auswandern in ein weniger Stress belastetes Umfeld.

            Kommentar


            • Re: wutanfall ,wie ragiert man richtig???


              hallo expat,
              hm, auswandern??? das klingt nicht schlecht.

              Kommentar