• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

austherapiert!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • austherapiert!

    hallo hr.dr.suckfüll,sie hatten wieder einmal recht damit,daß gegen tinnitus kein kraut gewachsen ist!die tiefenbestrahlung wurde nach 40 min. von meinem internisten abgebrochen,da keine aussicht auf erfolg besteht.auch teilte mir mein hno heute mit ich sei austherapiert,sämtliche!therapien die von mir angesprochen wurden tat er ab als unsinnig und geldmacherei ab!er sagte,entweder arrangiert man sich damit oder man bleibt auf der strecke...er leidet übrigens selber an einem lauten tinnitus!
    mfg
    neumerder

  • RE: austherapiert!


    Hallo,

    aus Erfahrung kann ich nur sagen: Bitte kein Ärztehopping ... !!!!

    Erst einmal zur Ruhe kommen ... Hört sich schwierig an, aber es funktioniert. Je weniger man sich mit dem leidigen Thema auseinandersetzt ,um so mehr verliert es an Wichtigkeit im Leben.

    Mir persönlich hat Sport geholfen. Seitdem ich mein Lauftraining erhöht habe geht es mir sehr viel besser ...
    Zusätzlich versuche ich mein Lben zu geniesen, d.h. auch an den kleinen dingen im Leben freuen. Ich gehe heute viel bewusster durchs Leben ... z.Bsp. durch die Natur .... Sonne, Wind, Regen geniesen und erleben ...

    Achtung, ich bin kein Esotheriktyp !!! Bitte nicht falsch verstehen.

    Grüsse und gute Besserung, P. Fischer


    Gute Besserung, P. Fischer

    Kommentar


    • RE: austherapiert!


      hallo hr.fischer,öfters schon habe ich ihre beiträge mit interesse verfolgt.es freut mich,daß sie versuchen mir mut zu machen,aber ich glaube mein fall ist mehr als hoffnungslos!da ich schmerzpatient bin,2 bsv lws,1 bsv hws fällt es mir sehr schwer mich vom tinnitusgeräusch abzulenken.auch ist der ton re.ohr extrem laut und schrill(+6000hz).an der von mir begonnenen retraining therapie und den noisern hege ich jetzt schon zweifel...ich glaube das die noiser(geschenk eines anderen tt-patient) nur ein nervendes geräusch mit einem anderen nervigen rauschen übertönen!momentan gibt es eigentlich nichts für mich,was das leben lebenswert macht.
      mfg
      neumerder

      Kommentar


      • RE: austherapiert!


        Hallo,

        okay, aber muss so ein Noiser nicht exakt angepasst werden ? (Geschenk eine TT-Patienten ???) .....

        Sie sollten trotzdem erst einmal zur Ruhe kommen. Ich verfolge auch Ihre Beiträge und habe den eindruck, dass Sie sich an jeden Strohhalm klammern, auch wenn davon abgeraten wird (Lasertherapie ..).

        Mach Sie den etwas gegen Ihre Schmerzen sind Sie in Behanldung (Schmerzambulanz ??). Ich habe sehr gute Erafhrungen mit Osteopathen gemacht ... gerade was Rückenprobleme und Knie betrifft.

        Evtl. hilft auch ein Psychotherapeuth ...

        Ich wünsche auf jeden Fall gute Besserung,

        P. Fischer

        Kommentar



        • RE: austherapiert!


          ... noch ein Tipp. Bezgl. Rückenschmerzen und Schmerztherapie .... bitte mal im Medizinforum von

          www. softrock.de

          reinschauen. Es lohnt sich ....

          P. Fischer

          Kommentar


          • RE: austherapiert!


            hallo hr.fischer,es ist wahr das ich mich an jeden strohhalm klammere um das tt-geräusch zu verringern!ich will mir später nicht vorwerfen müssen,etwas nicht versucht zu haben,geld spielt in dem moment keine rolle.ich bin in neurochirurgischer behandlung wegen meiner bandsch.vorfälle,werde evtl.in 3 bzw.6 mon.operiert an lws/hws.ich bekomme wöchentlich meaverin spritzen/cortison,betacain,kochsalz ct-gesteuerte prt im wechsel.außerdem nehme ich tilidin 100 retard tabl. gegen schmerzen.wegen depressionen/schlafstörungen bin ich in neurol.beh.bin auf der suche nach einem guten osteopathen der craniosakrale beh.macht im moment.
            gruß
            neumerder

            Kommentar


            • RE: austherapiert!


              Austherapiert halte ich allerdings nicht für die richtige Beurteilung Ihrer Situation. Zwar sind wir nicht in der Lage das Pfeifen in Ihrem Ohr abzustellen aber es ist natürlich möglich, dass sich Ihr Gehrin an diesen Zustand gewöhnt, ihn zumindest als nicht mehr störend wahrnimmt oder Sie sogar in der Lage sind den Tinnitus soweit zu unterdrücken, dass Sie ihn nur noch wahrnehmen wenn Sie sich darauf konzentrieren. Innerhalb von Monaten und manchmal Jahren ist dies bei 80 - 90% der Patienten so. Wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihnen das alleine nicht gelingen wird würde ich einen psychotherapeutisch versierten arzt empfehlen der Ihnen dabei etwas Hilfestellung gibt.

              Kommentar



              • RE: austherapiert!


                danke für ihre antwort!
                mfg
                neumerder

                Kommentar