• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Infusions Therpie!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Infusions Therpie!

    Ich habe vor 2 Tagen einen Höhrsturz erlitten, bei dem Zeitweise mein rechtes Ohr total Taub war, dieses wärte aber zum Glück nur eine kurze Zeit.

    Meine Hochton-Höhrfähigkeit hat um 21 dB abgenommen.
    Ich könnte morgen mit einer Infusionstherapie beginnen, bin aber etwas skeptisch wegen der möglichen Nebenwirkungen. Zur Zeit nehme ich Trental Tabletten aber seit gestern ist keine Verbesserung mehr zu merken.

    Soll ich nun oder besser nicht.

    Kann ich nach der 10 Tägigen Behandlung sofort in den Urlaub fahren oder muß man davon abstand nehmen.

    Manitu, der in 14 Tagen in den Urlaub will.


  • RE: Infusions Therpie!


    Noch was zu meiner Person:
    Bin 42 Jahre und habe seit 6 Jahre Tinitus. Das ich unter dem Tinitus bisher gelitten habe, kann ich nicht behaupten, da ich diesen sehr gut verdrängen kann.
    Am Tage des Hörsturzes war das Geräusch allerdings extrem laut und hat mich in meiner Konzentration erheblich gestört.
    Die 21 dB Hochton-Hörminderung beruht aus einem Vergleich mit dem Hörtest von vor 6 Jahren als ich mit dem Tinitus in Behandlung ging.

    Manitu

    Kommentar


    • RE: Infusions Therpie!


      Trental ist eines der in D am meisten verordneten Med. und hilft leider nur dem Hersteller. Sämtliche Therapien bei T. sind
      meist wirkungslos, der SPIEGEL berichtete erst kürzlich darüber. Am besten ist noch eine Musktherapie. Schönen Urlaub!

      Kommentar


      • RE: Infusions Therpie!


        Du meinst, die Ärzte verschreiben es nur um den Patienten überhaupt eine Hoffnung machen zu können und da ja eh bei ca. 70% aller Patienten, das Hörniveau wieder zum alten Ursprung zurück kehrt, hat die Firma auch noch einen Erfolg davon!!??

        Manitu, der seine erste Behandlung inkl. Kortison hinter sich hat.

        Kommentar



        • RE: Infusions Therpie!


          Leider sind viele Ärzte pharma-hörig. Wir Patienten müssen
          zunehmend auf uns selber aufpassen, um keinen Schaden zu erleiden. Jährlich erleiden zehntausende Patienten tödliche Schäden durch Medikamente.

          Das wäre zwar bei Trental nicht der Fall. Als ich es jedoch vor einigen Jahren mal (erfolglos) aus anderem Grund verschrieben bekam, hatten sich meine Leberwerte negativ verändert, und ich mußte es sofort absetzen.

          Bezüglich Tinnitus/Hörsturz empfehle ich Dir diese newsgroup:

          de.etc.selbsthilfe.gehoer

          dort gibt's zwar keine Heilung, aber kompetente Info.

          Kommentar


          • RE: Infusions Therpie!


            Die Infusionstherapie schließt einen anschließenden Urlaub nicht aus. Auch die Nebenwirkungen sind sehr gering. Ich würde darauf achten, dass Ihr HNO-Arzt bei der Infusionstherapie auch Kortison mitverwendet, da wir uns vorallem von diesem Medikament eine Wirksamkeit versprechen.

            Kommentar


            • RE: Infusions Therpie!


              Kortison wurde auch verabreicht und schon nach der ersten Sitzung haben sich die hohen Töne am rechten Ohr wieder eingefunden. Allerdings lege ich ordentlich an Gewicht zu, in 2 Tagen 2 Kilo. Desweiteren merke ich eine Erhöhung des Ruhepuls bin in die Nachtstunden hinein, normaler Ruhepuls 60 nach der Infusion liegt er bei 80. Sicher ist immer noch alles im Rahmen.

              Manitu, der heute eineEntwässerungstablette bekam.

              Kommentar