• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Saisonaler Haarausfall?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Saisonaler Haarausfall?

    Hallo

    Seit drei Jahren bin ich wegen Haarausfall in Behandlung. Ich bin 29 Jahre alt. Ich bekam vom Arzt Minox, morgens und abends, und es wurde stetig besser. Seit Sommer letzten Jahres war Ruhe und die Haare wurden wieder voller. Anfang Januar diesen Jahres, habe ich auf Anraten des Arztes die Lösung herabgesetzt. Im April war ich dann auf zwei Mal morgen und zwei Mal abends in der Woche. Laut Haaranalyse sah alles genau so super aus, wie es sich anfühlte. Ich sollte so nun bis Juli weiter machen.


    Seit Ende Mai, setzt nun allerdings Haarausfall ein und ist jetzt im Juni besonders schlimm. Ich habe sonst allerdings nichts mehr verändert.

    Sonst vielen mir am ganzen Kopf die Haare aus, besonders die Schlafen litten allerdings sichtbar. Jetzt fallen die Haare wieder überall aus, aber die Schlafen sehen super bzw unverändert aus.

    Kann das jetzt einfach dieser saisonaler Haarausfall sein?
    Wenn ja, kann man dagegen wirken?
    Wie lange hält diese Art von Haarausfall in der Regel an?
    Wieviel Haare täglich verliert man ungefähr bei dem saisonalen Haarausfall?

    vielen Dank im Voraus für die Antworten.


  • Re: Saisonaler Haarausfall?

    Hallo,
    welche Ursachen der akute Haarausfall bei Ihnen haben könnte, vermag ich nicht zu beurteilen auf diesem Wege.
    Wenn Sie jedoch Minoxidil vom Arzt bekommen haben, war die ursprüngliche Diagnose offenbar erblicher Haarausfall.

    Der erneute Schub könnte aber auch mit einem diffusen Haarausfall zusammenhängen, der sich zusätzlich eingestellt hat. Hierzu müssten Sie Blutwerte untersuchen lassen, z.B. Ferritin, Schilddrüse. Das kann auch der Hausarzt machen.

    Die Anzahl ausfallender Haare bei saisonalem Haarverlust ist völlig unterschiedlich. Hier gibt es keine statistischen Werte.

    HG
    Jenny Latz

    Kommentar