• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall mit Augenbrauen,Kopf,Beine

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall mit Augenbrauen,Kopf,Beine

    Hallo,

    ich bin 17 Jahre alt männlich und habe Haarausfall.
    Den Haarausfall habe ich seit 4 monaten an den Augenbrauen, Kopfhaaren und an beiden oberen innen-Schenkel.
    Bemerkt habe ich es durch das leichte Herauslösen von meinen Kopfhaaren. Am Kopf ist der Haarausfall an den "Rändern" besonders schlimm, also außen da wo die Haare anfangen, am Hinterkopf fallen die haare genauso aus wie vorne. An der Stirn bzw den "Geheimratsecken" brechen zuerst die Haare ab und werden dann immer kürzer, das zieht sich wie eine "Welle" durch die Haare. Zwischen durch hatte ich auch Mal starken Juckreiz, der hielt aber nur 3-4 Tage an und war dann weg.

    Bei den Augenbrauen ist es ähnlich, die sind deutlich Lichter geworden und fallen schon leicht aus.

    Bei den Kopfhaaren und den Augenbrauen bilden sich sowas wie kleine Schuppen, ich habe keinen passenden Namen dafür, die auf der Kopfhaut liegen.

    Bei den Beinen das selbe Muster: die Haare brechen ab und werden immer kleiner, ob letztendlich auch die Haarwurzel ausfällt bzw abstirbt kann ich nicht dagen. Zu erst hat sich ein kleiner Kreis gebildet, parallel dazu ganz oben am Innen-Schenkel sind die Haare auch ausgefallen und die beiden Stellen scheinen sich jetzt langsam zu verbinden.
    Auffällig ist das sich dort relativ viele Pickel bilden, nicht irgendwo, sondern an den Haarwurzeln.

    Diese Bildung kleiner Pickel konnte ich später auch auf der Kopfhaut beobachten, bei den Geheimratsecken. Die bilden sich vorallem am Haaransatz, und den Haaren die schon "klein" geworden sind bzw abgebrochen sind.

    Ich bin damals zu erst zu meiner Hausärztin gegangen, die hat ein Kopfhautexem festgestellt, mir erst mal Terzolin verschrieben, auf Wunsch ein Bluttest der Schilddrüsen Hormone gemacht und mich an einen Hautarzt überwiesen.

    Der Bluttest hat eine minimale Erhöhung des freien T4 ergeben um 0.05 . daraufhin wurde ich an einen Schilddrüsen Arzt überwiesen der Ultraschall gemacht hat und ein Centigram ( Habe es vielleicht falsch geschrieben, da wird radioaktives Material gespritzt das sich dann in der Schilddrüse ansammelt und Unregelmäßigkeiten erkennen lassen z.B. Entzündungen oder Tumore) beides war unauffällig. Der Arzt hat die ergebnisse des ersten Bluttests für falsch gehalten, weil die Werte nicht zusammenpassten seiner Meinung nach. Ein zweiter Bluttest war dann auch unauffällig, der beinhaltete auch Seelen und Zink, auch unauffällig.

    Der Hautarzt hat eine Gewebeprobe entnommen von dem Bein und der Kopfhaut. Der Hautarzt war leider überaus unfreundlich und hatte keinen Spaß an seinem Beruf. Die Probe hat komischerweise ergeben das ich keinen Haarausfall hätte, das am Bein seien Pickel laut dem Doktor. Am Kopf konnten die wohl feststellen das da Mal eine Entzündung drin war.
    Die genauen Ergebnisse hat er mir aber nicht mitgeteilt, ich habe auch nichts schriftliches davon. Er hat mir auch keinerlei weitere Beratung zu kommen lassen. Gottseidank war die Assistentin aber sehr nett, die hat dann auch die Hauptberatung übernommen.

    Mir wurden dann von dem Hautarzt eine Salbe für die Beine und eine Cortisonhaltige Lösung (1%) verschrieben die man auf die Kopfhaut aufträgt.
    Ich benutze das jetzt schon seit 10 Tagen und Besssrung ist nicht in Sicht.

    Kann es sein das meine Haare nicht richtig ausfallen sondern nur abbrechen und ganz klein werden und der Test deswegen keinen Haarausfall feststellen konnte?
    Der Haarverlust, auf welche Art auch immer, ist aber da. Das fällt anderen auch schon auf leider.

    ​​​​​​Meine Haare werden immer weniger. Mich belastet das sehr, zusammen mit dem Tod meiner Oma und dem Schlaganfall meines Vaters, der jetzt stark aphasisch ist, zwischen beidem lagen nicht Mal 2 wochen. Aber den Haarausfall hatte ich schon davor...

    Die Arzthelferin beim Hautarzt hat uns empfohlen zum Endokrinologen zu gehen und den Hormonhaushalt überprüfen zu lassen, ich denke das werde ich auch machen. Außerdem hat sie eine Autoimmunerkrankung in Betracht gezogen.
    Was halten Sie davon? Ich kenne mich nicht so gut damit aus, aber eine Autoimmunerkrankung hört sich schon Recht heftig an.


    Woran könnte mein Haarausfall liegen? Und wie kommt es Zustande das die Gewebeprobe keinen Haarausfall feststellen konnte, obwohl mir doch offensichtlich so viele haare ausfallen. Beim Haare waschen morgens sind immer dutzende Haare im Handtuch und Waschbecken.
    Meine Haare Style ich übrigens nicht besonders mit Gel oder ähnlichem. Ich verwende nur noch das Terzolin für die Haarwäsche.

    Ich hatte letztes Jahr im Sommer eine Varikozelen OP linksseitig, hängt das vielleicht mit dem Haarausfall zusammen weil das ja den linken Hoden betrifft und der ja Testosteron produziert?
    ​​​​​​
    Ich freue mich auf Ihre/Eure Antwort/en

    Liebe Grüße
    Metro2033
    ​​​​​​​


  • Re: Haarausfall mit Augenbrauen,Kopf,Beine

    Kam bei dir was herraus, mir geht es fast and.

    Kommentar


    • Re: Haarausfall mit Augenbrauen,Kopf,Beine

      genauso* meinte ich

      Kommentar

      Lädt...
      X