• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meine Tochter hat Haarausfall

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meine Tochter hat Haarausfall

    Hallo,

    bin Heute zum ersten mal auf dieser Seite. Ich habe eine Tochter von 15 Jahren der seit einiger Zeit die Haare ausfallen.
    Der Scheitel wird immer breiter. Meine Tochter hatte immer richtig dickes Haar um das sie jeder beneidet hat, nun schimmert überall die Kopfhaut durch! Hab schon mit dem Kinderarzt darüber gesprochen, der meinte nur wir sollen nach keinem Grund suchen, es käme sowieso nichts dabei raus.
    Ich habe Angst, daß Sie eine Glatze bekommt.
    Kann mir jemand einen Rat geben?

    Liebe Grüße Conny

  • Re: Meine Tochter hat Haarausfall


    Hallo,

    conny28 schrieb:
    bin Heute zum ersten mal auf dieser Seite. Ich habe eine Tochter von 15 Jahren der seit einiger Zeit die Haare ausfallen.
    Der Scheitel wird immer breiter. Meine Tochter hatte immer richtig dickes Haar um das sie jeder beneidet hat, nun schimmert überall die Kopfhaut durch!
    Könnte ein Hinweis auf androgenetisch bedingten Haarausfall sein, darüber Klarheit geben kann aber nur eine Hormonuntersuchung (beim Gynäkologen oder beim Endokrinologen)!

    Bestehen neben dem HA noch andere Symptome, die auf ein Zuviel an Androgenen hindeuten könnten (fettige Haut, Akne, übermäßige KÖrperbehaarung, Zyklusunregelmäßigkeiten)?
    Hab schon mit dem Kinderarzt darüber gesprochen, der meinte nur wir sollen nach keinem Grund suchen, es käme sowieso nichts dabei raus.
    Nicht auf ihn hören; woher will er denn wissen, ob was rauskommt, wenn gar nicht danach gesucht wird?!

    => Hormonanalyse (beim Gyn oder Endokrinologen),
    => Blutbild: Vitamine, Mineralstoffe, Schilddrüsenwerte (z.B. beim Allgemeinmediziner),
    => Trichogramm (beim Hautarzt).

    Viele Grüße,
    Braunauge

    Kommentar


    • Re: Meine Tochter hat Haarausfall


      Hallo!
      Danke für die schnelle Anwort! Das einzigste ist, daß Sie seit 3 monaten keine Periode mehr hat. Davor hatte Sie eine wochenlange Dauerblutung, die behandelt wurde.

      Jg Conny

      Kommentar


      • Re: Meine Tochter hat Haarausfall


        Hallo Conny28,

        wie Braunauge schon geschrieben hat, hör nicht auf deinen Kinderarzt ich glaube der hat seinen Beruf verfehlt.

        Ich habe eine Tochter sie ist 5 Jahre Sie leidet an Alopecia Totalis, hatte sehr viele Arzt besuche und habe nicht aufgeben und Gott sei Dank, fangen jetzt nach 2 Jahren die Haare wieder an zu wachsen,wir machen gerade eine Kordision-Therapie und sie schlägt gut an.

        Wenn du noch fragen haben solltest melde dich einfach.

        LG und viel Glück für deine Tochter

        Djamila

        Kommentar



        • Re: Meine Tochter hat Haarausfall


          Hallo Djamila,
          das hört sich ja gut an! Werde nun erst mal bei einem Gynäkologen die männlichen Hormone testen lassen, mal sehen ob da etwas nicht stimmt.
          Zu meiner Tochter möchte ich noch sagen, daß Sie mal eine Hirnhautentzündung im Babyalter hatte, und daher die Hirnanhangdrüse geschädigt ist.
          Sie nimmt deshalb Minirinspray ( Ersatzhormon )! Ausserdem leidet Vicky an Epilepsie und nimmt auch für dieses Leiden Medikamente ein. Aber das alles nimmt Sie schon von Baby an, so kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, daß es daher kommt.

          Alles Gute und liebe Grüße
          Conny

          Kommentar


          • Re: Meine Tochter hat Haarausfall


            Hallo Conny,

            wenn Ihre Tochter keine einzelen völlig blanken Stellen hat, ist es mit Sicherheit nicht der kreisrunde HA und nur bei dem könnte sie eine Glatze bekommen.
            Es muss auch nicht der erblich bedingten HA sein. Was man kennt, ist das sogenannte "chronisch telogene Effluvium". Dabei handelt es sich um eine Haarerkrankung, die auch jüngere Frauen bekommen können.
            Symptome: stark erhöhter HA, der schubweise auftritt.
            Warum gehen Sie mit einer 15-Jährigen eigentlich noch zum Kinderarzt?
            Ist Ihre Tochter schon von einem Internisten untersucht worden? Beispielsweise der Ferritinhaushalt (Eisen).
            Dem Kinderarzt scheint die psychische Belastung eines pubertierenden Mädchens unter HA nicht klar zu sein.
            HG
            Jenny Latz

            Kommentar